Zum Inhalt springen

Haute-Marne

Stub
Aus Wikivoyage
Département Haute-Marne
HauptstadtChaumont
Einwohnerzahl171.042 (2021)
Fläche6.211 km²
Postleitzahl
Vorwahl
Webseitewww.haute-marne.pref.gouv.fr
Finistère (29)Côtes-d’Armor (22)Ille-et-Vilaine (35)Morbihan (56)Loire-Atlantique (44)Vendée (85)Manche (50)Mayenne (53)Orne (61)Calvados (14)Maine-et-Loire (49)Sarthe (72)Indre-et-Loire (37)Vienne (86)Deux-Sèvres (79)Indre (36)Loir-et-Cher (41)Eure (27)Eure-et-Loir (28)Seine-Maritime (76)Oise (60)Aisne (02)Somme (80)Pas-de-Calais (62)Nord (59)Ardennes (08)Marne (51)Meuse (55)Meurthe-et-Moselle (54)Haute-Marne (52)Vosges (88)Moselle (57)Haut-Rhin (68)Bas-Rhin (67)Territoire de Belfort (90)Cher (18)Loiret (45)Yonne (89)Aube (10)Côte-d’Or (21)Nièvre (58)Haute-Saône (70)Essonnne (91)Yvelines (78)Seine-et-Marne (77)Val-d’Oise (95)Hauts-deSeine (92)Val-de-Marne (94)Seine-Saint-Denis (93)Paris (75)Doubs (25)Jura (39)Saône-et-Loire (71)Allier (03)Creuse (23)Haut-Vienne (87)Charente (16)Charente-Maritime (17)Corrèze (19)Dordogne (24)Gironde (33)Puy-de-Dôme (63)Loire (42)Rhône (69)Ain (01)Haute-Savoie (74)Cantal (15)Lot (46)Savoie (73)Haute-Loire (43)Isère (38)Ardèche (07)Landes (40)Lot-et-Garonne (47)Hautes-Alpes (05)Drôme (26)Alpes-Maritimes (06)Var (83)Alpes-de-Haute-Provence (04)Vaucluse (84)Bouches-du-Rhône (13)Gard (30)Hérault (34)Lozère (48)Aveyron (12)Tarn (81)Tarn-et-Garonne (82)Gers (32)Pyrénées-Atlantiques (64)Hautes-Pyrénées (65)Aude (11)Pyrénées-Orientales (66)Haute-Garonne (31)Ariège (09)Haute-Corse (2B)Corse-du-Sud (2A)Vereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanien

Haute-Marne ist ein französisches Département in der Region Grand Est, die 2015 mit der Zusammenlegung der früheren Region Champagne-Ardenne mit Lothringen und dem Elsass entstanden ist. Es hat die Ordnungsnummer 52. Nachbardépartements sind im Norden Marne und Meuse, im Osten Vosges, im Südosten Haute-Saône, im Südwesten Côte-d’Or und im Westen Aube.

Regionen[Bearbeiten]

Das Département umfasst die Arrondissements Chaumont, Langres und Saint-Dizier.

Orte[Bearbeiten]

Karte
Karte von Haute-Marne
  • 1 Chaumont (22.000 Einwohner) ist Präfektur (Verwaltungssitz) des Départements.
  • 2 Langres (8.000 Einwohner) - Unterpräfektur
  • 3 Saint-Dizier (23.000 Einwohner) - Unterpräfektur
  • 4 Bourbonne-les-Bains (2.000 Einwohner) - Kurort

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Im Osten von Haute-Marne befindet sich das Quellgebiet der Maas / Meuse. Damit ist es oberer Ausgangspunkt der Radroute Maas

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.haute-marne.pref.gouv.fr – Offizielle Webseite von Haute-Marne

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.