Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Eisenhüttenstadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eisenhüttenstadt Weg zum Hochofen 2012.jpg
Eisenhüttenstadt
BundeslandBrandenburg
Einwohner
30.416 (2015)
Höhe
44 m
Tourist-Info Webhttp://www.eisenhuettenstadt.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Brandenburg
Reddot.svg
Eisenhüttenstadt

Eisenhüttenstadt ist eine relativ junge Stadt in Brandenburg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt wurde 1950 neben der 750 jährigen Stadt Fürstenberg zusammen mit einem Stahlwerk als "Stalinstadt" gegründet. Sie wuchs aufgrund des Industriestandortes sehr schnell zu einer führenden Industriestadt heran. 1961 erfolgte im Zuge der Entstalinisierung und der Zusammenlegung von Fürstenberg die Umbenennung in Eisenhüttenstadt. Architektonisch ist die gesamte Innenstadt ein Flächendenkmal. Hier wurde noch der durchaus interessante "Zuckerstil" der russischen Architekten verfolgt und aktuell runderneuert. Da der offizielle Name etwas "unhandlich" ist, wird er von Bewohnern der Stadt oft und gerne zu "Hütte" verkürzt.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegener Verkehrsflughafen ist der Flughafen Berlin-Schönefeld (IATA CodeSXF. Etwas weiter ist Berlin-Tegel (IATA CodeTXL).

Wer mit dem eigenen Flieger anreist, nutzt den Verkehrslandeplatz nordwestlich der Stadt im zur Gemeinde Siehdichum gehörenden Pohlitz.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnstrecke Frankfurt (Oder)Cottbus verläuft durch Eisenhüttenstadt. Der 1 Bahnhof Eisenhüttenstadt Typ ist Gruppenbezeichnung liegt nahe des Stadtteils Fürstenberg. Es halten Regionalbahnen und Regionalexpresszüge, einige sind auch nach Berlin durchgebunden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Bundesstrasse B 112 verläuft durch Eisenhüttenstadt. Bis zur Autobahn A 12, Abfahrt Frankfurt (Oder), sind es rund 30 km. Des Weiteren erreicht man Eisenhüttenstadt über die B 246 aus Richtung Beeskow.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Eisenhüttenstadt liegt an der schiffbaren Oder. Anlegemöglichkeiten gibt es im Stadtteil Fürstenberg.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Eisenhüttenstadt

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Kirche Jesu Christi Der Heiligen der letzten Tage, Lindenplatz 1, Tel.: 03364 769192
Sowjetisches Ehrenmal

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Sowjetisches Ehrenmal am Platz des Gedenkens für 4109 sowjetische Kriegsgefangene
  • Gedenkstein auf dem Jüdischen Friedhof am Kirchhofweg für die ermordete Fürstenberger jüdische Kaufmannsfamilie Fellert
  • Gedenktafel am Geburtshaus des erschossenen jüdischen Bürgers Siegfried Fellert und seiner Frau Emma in der Königstraße 61
  • Gasometer des EKO-Stahlwerks

Museen[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Friedrich-Wolf-Theater
  • cinestar, Werkstraße 2a
  • Heimattiergarten in Eisenhüttenstadt, Insel 8, Tel.: 03364 771634, Fax: 03364 771638
  • Friedrich-Wolf-Theater, Lindenalle 23, Tel.: 03364 77160, Fax: 03364 771612
  • Inselbad, Insel 4, Tel.: 03364 280672

Einkaufen[Bearbeiten]

  • citycenter

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Rosmarie Beier: aufbau west - aufbau ost, die Planstädte Wolfsburg und Eisenhüttenstadt in der Nachkriegszeit, wissenschaftlicher Begleitband zur gleichnamigen Ausstellung, Stuttgart 1997
  • Andreas Ludwig: Eisenhüttenstadt, Wandel einer industriellen Gründungsstadt in fünfzig Jahren, Brandenburger historische Hefte Nr. 14, Potsdam: Landeszentrale für politische Bildung 2000

Filme[Bearbeiten]

  • Lunik - Der Film (Spielfilm, Regie: Gilbert Beronneau)
  • Hüttenstadt (Dokumentarfilm, Regie: Johanna Ickert)
  • Das Schwalbennest (Fernsehfilm, Regie: Maris Pfeiffer)
  • Eisenzeit (Dokumentarfilm, Regie: Thomas Heise)
  • Silvester am Hochofen (Dokumentarfilm, Regie: Jürgen Böttcher)
  • Ofenbauer (Dokumentarfilm, Regie: Jürgen Böttcher)
  • Monomanie (Thriller, Regie: Maik Richter)
  • 60 Jahre Stadt und Werk (Dokumentarfilm, Regie: Tilo Schönherr)
  • Teratrom (Horrorfilm, Regie: Maik Richter)

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg