Wandern
Artikelentwurf

Camino Polaco

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hinweisschild in Olsztyn
Marienbasilika Gietrzwałd
Jakobskirche Toruń
Stiftsbasilika Kruszwica
Marienbasilika Trzemeszno
Kathedrale Gniezno
Jakobskirche Ośno Lubuskie

Die Jakobswege Camino Polaco beginnen in Ogrodniki und führen über Olsztyn, Toruń, Trzemeszno, Gniezno, Murowana Goślina und Witkowo nach Słubice, wo sie in die Brandenburgerischen Jakobswege übergehen. Der Weg ist über 600 km lang und befindet sich in den Woiwodschaften Podlachien, Ermland-Masuren, Kujawien-Pommern, Großpolen und Lebus. Seine Markierung ist eine gekippte gelbe Muschel mit Strahlen auf blauem Hintergrund.

Verkauf[Bearbeiten]

Etappe I[Bearbeiten]

Etappe II[Bearbeiten]

Etappe III[Bearbeiten]

Etappe IV[Bearbeiten]

Etappe V[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Henryk Miłoszewski: Informator 14 – Europejski Szlak Kulturowy św. Jakuba. Odcinek północny: Iława – Nowe Miasto Lubawskie – Brodnica – Toruń.. Toruń: Oddział Miejski PTTK im. Mariana Sydowa w Toruniu, 2008.
  • Henryk Miłoszewski: Informator 15 – Europejski Szlak Kulturowy św. Jakuba. Odcinek południowy: Toruń – Gniewkowo – Kruszwica – Strzelno – Trzemeszno.. Toruń: Oddział Miejski PTTK im. Mariana Sydowa w Toruniu, 2009.
  • Tomasz Bielicki, Piotr Roszak, U progu Camino. Przewodnik po kujawsko-pomorskim odcinku Szlaku św. Jakuba, Wydawnictwo Naukowe UMK, Toruń 2012.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.