Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bad Sulza

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Sulza
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bad Sulza ist eine Kleinstadt an der Ilm in Thüringen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bad Sulza hat Bedeutung als Kur- und Weinstadt im Landkreis Weimarer Land und ist vor allem wegen Gesundheits- und Wellnesseinrichtungen Ziel zahlreicher Touristen. Gemeinsam mit den Städten Bad Kösen und Bad Bibra bildet sie ein Bäderdreieck in der Weinbauregion Saale-Unstrut. Bad Sulza bewirbt seine klimatisch begünstigte Lage im lieblichen Ilmtal mit Rebhängen übrigens als "Toskana des Ostens".

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bad Sulza besitzt einen eigenen 1 Bahnhof Bad Sulza an der Bahnstrecke Halle – Erfurt, an dem stündlich Regionalzüge halten. Der Bahnhof liegt etwas ausserhalb vom Ortskern und den Kuranlagen in gut 1 km Entfernung. Die nächsten Fernverkehrshalte sind in Naumburg (Saale), Erfurt und Halle.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Auto erreicht man die Stadt von den Autobahnen her

  • aus Richtung Jena / Weimar - (29 km): von der Anschlussstelle Symbol: AS 50 Apolda an der A4, weiter über die Bundesstraße B 87 Richtung Eckartsberga / Naumburg (Saale), rechts ab über Reisdorf und Auerstedt.
  • aus Richtung Naumburg (Saale) - (43 km): von der Anschlussstelle Symbol: AS 21a Naumburg an der A9, über Naumburg, weiter die Bundesstraße B 87 Richtung Apolda über Bad Kösen, Eckartsberga, dann links ab über Reisdorf und Auerstedt.
  • aus Richtung Eisenberg / Hermsdorf - (29 km): von der Anschlussstelle Symbol: AS 22 Eisenberg an der A9, weiter über die Bundesstraße B 7 Richtung Jena / Weimar bis Trotz (4 km), rechts ab Richtung Camburg / Naumburg, in Camburg Richtung Apolda, rechts ab Richtung Bad Sulza.

Ein beschaulicheres Anreisen mit dem Auto ist über die Landstraße zwischen Apolda und Bad Kösen möglich.

Mit dem Rad[Bearbeiten]

Auch der Ilmtal-Radweg führt von Weimar und Apolda kommend nach Bad Sulza, und weiter ilmabwärts Richtung Großheringen, wo Anschluss an den Saale-Radwanderweg besteht.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Sulza

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Thüringer Weintor
  • 1 Kutschenmuseum Schloss Auerstedt, Schlosshof 6, 99518 Auerstedt (3 km westlich). Siebzehn historische Kutschen der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen in einer Dauerausstellung. Geöffnet: Di Do Fr Sa So 10:30 - 12:00 Uhr und 14:30 - 16:00 Uhr. Preis: 2 €.
  • 2 Saline- und Heimatmuseum, Naumburger Straße 2. Die Saline mit ihren einzelnen, zum Teil weit verteilten Einrichtungen ist die umfangreichste erhaltene Anlage in Deutschland. Die Salzsiederei wurde erst 1967 vollständig aufgegeben. Geöffnet: Samstag und Sonntag 9 – 12 Uhr.
  • 3 Thüringer Weintor
  • Sonnenburg, 1908 angelegte Burgruine im Stil des Historismus. Siehe Küche

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Toskana Therme, Wunderwaldstraße 2a, 99518 Bad Sulza. Tel.: +49 (0)36461 91080, Fax: +49 (3)6461 91088, E-Mail: . Thermal-Solebad, Baden mit Musik. Geöffnet: Mo-Do, So 10:00 bis 22:00 Uhr, Fr und Sa 10:00 bis 24:00 Uhr, bei Vollmond bis 02:00 Uhr.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Thüringer Weingut Bad Sulza, Sonnendorf Nr.17, 99518 Bad Sulza/ OT Sonnendorf. Tel.: +49 (0)36461 20600. Weinproben und Weinverkauf. Geöffnet: ist Montag - Freitag 10.00 - 18.00, Samstag 10.00 - 16.00, Sonn- und Feiertage 10.00 - 13.00 Uhr.
  • 1 Gasthaus Stadt Bad Sulza, Ludwig-Wiegand-Str. 11+13, 99518 Bad Sulza. Tel.: +49 (0)36461 20836, Fax: +49 36461 20899, E-Mail: . Nebenzimmer und Biergarten sind vorhanden. Preis: Zum Gasthaus gehört auch eine Pension, hier kann man für 40 € (alleine) oder für 57 € (zu zweit) im DZ übernachten.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Beratung zu Kur- und Ferienaufenthalten sowie zu Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie bei der Gästeinformation im Historischen Inhalatorium, Kurpark 2, Tel.: +49 (0)36461 821-10, Fax: 036461 821-11, E-Mail: info@bad-sulza.de. Geöffnet Mo-Fr 9.00-17.00, Sa 10-12.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Auerstedt (3 km westlich) - neben Vierzehnheiligen bei Jena der zweite Ort der Schlacht von 1806.
  • Eckartsberga (9 km nordwestlich, über Auerstedt) - Eckartsburg.
  • Bad Kösen (11 km nordöstlich, über Großheringen) - Kurort mit Gradierwerk. Auf dem Weg dorthin passiert man die Burgen Rudelsburg und Saaleck.
  • Camburg (11 km südöstlich, über Großheringen) - Burg Camburg und Cyriakskirche.
  • Apolda (12 km südwestlich) - die Glockengießerstadt Apolda ist die nächste größere Stadt.
  • Naumburg (Saale) (18 km nordöstlich, in Bad Kösen auf die B 87) - weltberühmter Dom, u.a. mit den Stifterfiguren Uta und Ekkehard.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.