Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bad Dürrheim

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Im Kurpark
Bad Dürrheim
BundeslandBaden-Württemberg
Einwohner
12.775 (2014)
Höhe
730 m
Tourist-Info(0)77 26 66 62 66
www.badduerrheim.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Bad Dürrheim

Die Stadt Bad Dürrheim ist ein Sole-Heilbad und Heilklimatischer Kurort in der Region Schwarzwald-Baar.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Jahr 1822 beginnt die Geschichte des Kurorts mit der Erschließung eines Salzlagers. Bereits im Folgejahr wird mit dem Bau einer Saline begonnen. Die geförderte Sole wird in Siedepfannen zu Speisesalz verarbeitet, ab 1851 nutzt man sie für den Badebetrieb. Der Ort Dürrheim erhält im Jahr 1921 das Prädikat Bad. Die Salzproduktion wurde 1972 eingestellt, der Kurbetrieb wurde ausgebaut: Bad Dürrheim bekam 1974 die Stadtrechte, 1976 wurde es als "Heilklimatischer Kurort" anerkannt, seit 1985 ist es das höchstgelegene "Sole-Heilbad" in Europa.

Die Ortschaften Biesingen, Hochemmingen, Öfingen, Oberbaldingen und Sunthausen sind seit 1971/72 Stadtteile von Bad Dürrheim.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Stuttgart (IATA CodeSTR) ist ca. 110 km entfernt, zum Flughafen Zürich (IATA CodeZRH) sind es rund 100 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind in Villingen-Schwenningen und Donaueschingen

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bad Dürrheim hat sehr gute Verkehrsanbindungen. Man erreicht die Stadt von der A81 Symbol: AS AS 36 und Symbol: AS AD 37, es liegt an den Bundesstraßen B27/B33 und B523.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • 1 Busbahnhof

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Dürrheim

Der ÖPNV wird betrieben vom Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Solebohrtürme
  • Der 1 Kurpark "Luisengarten", Zentrum der Landesgartenschau 1996.
  • 2 Narrenschopf (Fastnachtsmuseum), Luisenstraße 58, 78073 Bad Dürrheim (im Kurpark). Tel.: (0)7726 977 601. Ein südbadischer Schopf ist im übrigen Deutschland ein Schuppen. Das Museum beherbergt in einem originellen Gebäude Masken und Kleider aus über 70 Orten der Schwäbisch-Alemannischen Fasnet, hier ist auch das Archiv der Narrenzünfte. Geöffnet: Di - Sa 14 - 17:00 Uhr, So 10 - 17:00 Uhr, in den Sommermonaten bis 17:30 Uhr. Preis: Eintritt Erw. 6 €.
  • Solebohrtürme beim Hallen- und Freibad Minara

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Solemar (Wellness- und Gesundheitszentrum), Huberstr. 8, 78073 Bad Dürrheim. Tel.: (0)7726 666 - 292, E-Mail: . Zum Sole-Heilbad gehört auch ein Wellnessbereich, eine Sauna, eine Totes-Meer-Salzgrotte und ein Therapeutisches Trainingszentrum.
  • 2 Minara Hallen-Freibad, Schabelweg 18. Preis: Eintritt Erw. 3,50 €.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Kur- und Bäder GmbH (Tourist-Information), Luisenstr. 4, 78073 Bad Dürrheim. Tel.: (0)7726-66 62 66, Fax: (0)7726-66 63 01, E-Mail: .

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg