Artikelentwurf

Andenraum (Catamarca)

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Südamerika > Argentinien > Nordwestargentinien > Andenraum (Catamarca)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Andenraum der Provinz Catamarca nimmt den Westen der argentinischen Provinz ein. Er ist bekannt für weite, rauhe Hochebenen sowie für seine Vulkane. Der höchste Vulkan der Erde, der Ojos del Salado (6.890 m) liegt in dieser Region.

Regionen[Bearbeiten]

Einteilbar ist das Gebiet in die Puna im Nordwesten, das Valle Calchaquí im Nordosten und das Valle de Tinogasta im Westen. Im Osten geht sie fast unmerklich in die Sierras de Catamarca, zu den Sierras Pampeanas gehörend, über.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Ojos del Salado, höchster Vulkan der Welt, zweithöchster Gipfel der Anden nach dem Aconcagua. Die Besteigung ist zwar unkompliziert, aber wegen der Trockenheit muss sie gut vorbereitet werden, da man kaum auf Wasser trifft.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Während der Norden der Region besser von San Miguel de Tucumán aus erreichbar ist, kommt man im Süden von San Fernando del Valle de Catamarca am besten dort hin. Beide Städte sind über Flug- und Busrouten mit Buenos Aires verbunden.

Mobilität[Bearbeiten]

Zwischen den Städten verkehren Busse.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern ist überall gut möglich, nur muss man darauf achten, dass es eben nur in der Umgebung der Städte Infrastruktur gibt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.