Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Wilsdruff

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wilsdruff
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Wilsdruff liegt auf dem Meißner Hochland zwischen Meißen und Freital. Eines ihrer Wahrzeichen ist der Mittelwellensender Funkturm Wilsdruff.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafen Airport Dresden International in 20 Minuten über die Autobahn erreichbar.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Eine Bahnstrecke existiert nicht mehr.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt gute Busverbindungen von Dresden, auch Nachtbusse.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Wilsdruff ist über die A4 von Dresden nach Chemnitz und Leipzig (A14) erreichbar. Die Anschlussstelle heißt Symbol: AS 77a Wilsdruff. Südlich der Stadt, in Grumbach, führt die B173 von Dresden nach Freiberg entlang.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Wilsdruff

Wilsdruff liegt im Verkehrsverbund Oberelbe. Alle Infos gibt es auf dessen Website.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Marktplatz von Wilsdruff
  • Stadtzentrum mit Marktplatz, Rathaus und Nikolaikirche
  • 1 Jakobikirche Jakobikirche in der Enzyklopädie Wikipedia Jakobikirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJakobikirche (Q1679496) in der Datenbank Wikidata (Autobahnkirche)
  • 2 Heimatmuseum Heimatmuseum in der Enzyklopädie WikipediaHeimatmuseum (Q1595659) in der Datenbank Wikidata
  • Funkturm Wilsdruff (Ausstellung im Heimatmuseum)
  • Turmglasglockenspiel im Rathausturm (Nordostecke des Marktes). Wilsdruff besitzt das weltweit erste Turmglasglockenspiel, dessen Melodien täglich ab 7.05 Uhr bis 19.05 Uhr zu jeder ungeraden Stunde zu hören sind. Jahreszeitabhängig gibt es wechselnde Melodien. Preis: frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Fitness Parcour im Oberen Park. verschiedene Sportgeräte mit Anleitungen im Freien Preis: Kostenlos.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

An der Autobahn liegt in beiden Richtungen die Raststätte Dresdner Tor. In der Raststätte Richtung Dresden (Raststätte Süd) wurde auch ein Burger King eingerichtet. Da sich die Raststätte Richtung Dresden östlich der Abfahrt Wilsdruff befindet, muss man - wenn man anschließend nach Wilsdruff will - auf die nicht weit entfernte A 17 wechseln, diese Autobahn an der Abfahrt Dresden-Gompitz verlassen und anschließend über Kesselsdorf zurückfahren.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Axxe Motel Dresdner Tor Süd, An der Autobahn. Tel.: +49 (0)35204 905-0, Fax: (0)35204 905-66, E-Mail: . Check-in: 18:00 Uhr. Check-out: 11.00 Uhr. Preis: Preise: EZ 49 €, DZ 59 €.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Öffentliche Toiletten. Kostenlose öffentliche Toiletten am Markt neben historischem Rathaus, Nebengebäude der Jakobikirche (Autobahnkirche), auf dem Friedhof der Stadt und am Netto-Einkaufsmarkt Preis: Kostenlos.

Ausflüge[Bearbeiten]

Die nicht weit entfernte sächsische Landeshauptstadt Dresden ist entweder über die A 4 oder die Straße über Kesselsdorf erreichbar. Weitere Ziele in der näheren Umgebung sind:

  • Tharandt (9 km südlich) - Kleinstadt am Ostrand des Tharandter Waldes; forstliche Fakultät der TU Dresden.
  • Mohorn (11 km südwestlich, B 173) - am Nordrand des Tharandter Waldes gelegene Kleinstadt mit dem Ferienort Grund.
  • Freital (12 km südöstlich, über Kesselsdorf) - die größte Stadt der Region Meißner Hochland liegt im Plauenschen Grund im Süden. Freital entstand 1921 durch den Zusammenschluss mehrerer Gemeinden und war in der Vergangenheit hauptsächlich durch Steinkohlenbergbau und Stahlindustrie geprägt.
  • Meißen (15 km nördlich) - Albrechtsburg mit Dom und weltbekannte Porzellanmanufaktur.
  • Siebenlehn (21 km östlich, A 4 bis Abfahrt Siebenlehn) - Kleinstadt zwischen Zellwald und Freiberger Mulde. Kirche und Wasserturm, in der Nähe die einstmals höchste Autobahnbrücke Europas.
  • Nossen (22 km östlich, A 4 bis Abfahrt Siebenlehn, dann B 101) - Kleinstadt an der Freiberger Mulde. Auf dem Schloss wurde kurzzeitig die Mätresse Augusts des Starken, Gräfin Cosel, arretiert. Im Bahnhofsareal finden unregelmäßig Veranstaltungen mit Dampfloks statt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Rolf Görner (2003): Wilsdruff. Bilder aus seiner Geschichte. Horb, ISBN 3-89570-838-0.
  • Ludger Kenning (2000): Schmalspurbahnen um Mügeln und Wilsdruff. Reihe Nebenbahndokumentationen Bd. 69. Nordhorn, ISBN 3-89570-838-0.
  • Wulf Kirsten (1984): Kleewunsch - Ein Kleinstadtbild.
  • Artur Kühne (1940): Das Wilsdruffer Land. in: Landesverein Sächsischer Heimatschutz [Hrsg.] (1940): Mitteilungen. Bd. XXIX. Heft 9/12. Dresden, S. 201-241.
  • Stadt Wilsdruff [Hrsg.] (2006): Informationsbroschüre der Stadt Wilsdruff mit ihren Ortsteilen. Wilsdruff.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.