Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Viti Levu

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Viti Levu ist die größte Insel des Inselstaats Fidschi.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Karte von Viti Levu
  • 1 Suva Website dieser Einrichtung Suva im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Suva in der Enzyklopädie Wikipedia Suva im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSuva (Q38807) in der Datenbank Wikidata - Hauptstadt und Handelszentrum von Fidschi
  • 2 Ba Ba in der Enzyklopädie WikipediaBa (Q26713) in der Datenbank Wikidata - Stadt an der Nordwestküste
  • 3 Lautoka Lautoka in der Enzyklopädie Wikipedia Lautoka im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsLautoka (Q856662) in der Datenbank Wikidata - zweitgrößte Stadt des Landes
  • 4 Nadi Nadi in der Enzyklopädie Wikipedia Nadi im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNadi (Q619443) in der Datenbank Wikidata - an der Westküste gelegen
  • 5 Nausori Website dieser Einrichtung Nausori im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Nausori in der Enzyklopädie WikipediaNausori (Q26707) in der Datenbank Wikidata - an der Nordostküste
  • 6 Navoti - an der Südostküste
  • 7 Rakiraki Rakiraki im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Rakiraki in der Enzyklopädie Wikipedia Rakiraki im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRakiraki (Q7286695) in der Datenbank Wikidata - an der Nordkoste
  • 8 Sigatoka Sigatoka im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Sigatoka in der Enzyklopädie Wikipedia Sigatoka im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSigatoka (Q26720) in der Datenbank Wikidata - an der Coral Coast, einem Küstenstreifen im Südwesten der Insel

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Nadi Airport

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Navala
  • 1 Garden of the Sleeping Giant - am Fuß der Koroyanitu-Berge, deren Silhouette mit etwas Phantasie einen schlafenden Riesen bildet.
  • 2 Mount Koroyanitu Mount Koroyanitu in der Enzyklopädie WikipediaMount Koroyanitu (Q5144771) in der Datenbank Wikidata, 1195 m hoch, auch bekannt als Mount Batilamu (Schlafender Riese) oder auch Mount Evans. Der Berg ist umgeben vom Koroyanitu National Heritage Park.
  • 3 Colo-i-Suva Forest Park Colo-i-Suva Forest Park in der Enzyklopädie Wikipedia Colo-i-Suva Forest Park im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsColo-i-Suva Forest Park (Q24570920) in der Datenbank Wikidata - Naturschutzgebiet. Vogelbeobachtung, Wandern, Schwimmen
  • 4 Sigatoka Sanddünen Sigatoka Sanddünen in der Enzyklopädie WikipediaSigatoka Sanddünen (Q7511961) in der Datenbank Wikidata - Nationalpark
  • 9 Navala Village Navala Village in der Enzyklopädie Wikipedia Navala Village im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNavala Village (Q25714) in der Datenbank Wikidata - Dorf mit traditioneller Architektur

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg