Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Untersiebenbrunn

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfarrkirche und Kirchhof
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Untersiebenbrunn
slowakisch Dolný Síbenbrun; kroatisch Dolnji Zibnbrun oder Dolnji Simprunac
BundeslandNiederösterreich
Einwohner
1.714 (2016)
Höhe
158 m
Tourist-Info+43 2286 2320
http://www.untersiebenbrunn.com
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Österreich
Reddot.svg
Untersiebenbrunn

Die Gemeinde Untersiebenbrunn ist bekannt für frühmittelalterliche, ostgermanische und alanisch-sarmatische Grabstätten, die dem Typus solcher Gräber europaweit den Namen Untersiebenbrunn-Gruppe brachte. Weiters ist die Ortschaft im Zentrum des Marchfeldes neben der Landwirtschaftlichen Produktion (Spargel, Gemüse) auch bekannt als Spielstätte des FC Untersiebenbrunn, der in den 1990er- und 2000er-Jahren einige Saisonen recht erfolgreich in der Zweiten Österreichischen Fußballbundesliga spielte aber 2005 wegen Lizenzproblemen aufgelöst wurde. Das Stadion ist immer noch das dominierende Bauwerk des Ortes.

Hintergrund[Bearbeiten]

Untersiebenbrunn liegt rund 17 km östlich der Wiener Stadtgrenze in der Mitte des Marchfeldes am Stempfelbach und der Marchegger Ostbahn. Der Name der Ortschaft stammt - ebenso wie von der Nachbargemeinde Obersiebenbrunn - von den "sieben", d.h. vielen - Brunnen und Quellen, die diesen Bach speisen.

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahr 1115, 1340 wurde die erste Kirche in Form einer Wehrkirche errichtet. Im Jahr 1910 wurden Gräber einer Ostgermanischen oder Alanisch-Sarmatischen Fürstin und eines Kindes aus dem 5. Jahrhundert gefunden. Der Name Untersiebenbrunn-Gruppe wird von Archäologen für diese Art Gräber in West- und Mitteleuropa verwendet, die aus dem 4. oder 5. Jahrhundert stammen und deren Beigaben vielfältig und gemischt sind: Römisch, Sarmatisch, Germanisch, Alanisch.

Untersiebenbrunn ist die einzige Ortschaft der Gemeinde. Die Katastralgemeinde Neuhof ist nicht besiedelt. Nachbargemeinden sind Weikendorf (N), Weiden an der March (NO), Lassee (O), Haringsee (S), Leopoldsdorf im Marchfeld (SW) und Obersiebenbrunn (W).

Anreise[Bearbeiten]

Bahnhof Untersiebenbrunn

Mit dem öffentlichen Verkehr[Bearbeiten]

Untersiebenbrunn liegt an der Marchegger Ostbahn, das ist die direkte Verbindungsstrecke von Wien nach Bratislava. Die Regionalexpresszüge von Wien nach Bratislava halten jedoch nicht in Untersiebenbrunn. Es halten nur die alle zwei Stunden fahrenden Regionalzüge von Wien Hauptbahnhof nach Marchegg. Von Wien kommend (u.A. Hauptbahnhof, Simmering, Stadlau) nimmt man also gleich einen Regionalzug. Von Bratislava (Hl. St.) komment steigt man am besten in Marchegg um. Der 1 Typ ist GruppenbezeichnungBahnhof befindet sich im Südosten der Ortschaft an der Bahnstraße.

  • Der erste Zug ab Wien Hauptbahnhof fährt um 06:39, ab Marchegg um 05:35.
  • Der letzte Zug ab Untersiebenbrunn fährt um 21:48 nach Wien und um 22:36 nach Marchegg.

Weiters ist Untersiebenbrunn durch die Regionalbuslinie 593 (Wien-Hausfeldstraße U2 - Obersiebenbrunn - Untersiebenbrunn - Markthof) an die Nachbargemeinden sowie an die Bezirkshauptstadt Gänserndorf angebunden. Es gilt der Zonentarif des VOR.

Die Linie AST 1 Marchfeld-Anrufsammeltaxi verbindet Untersiebenbrunn drei Mal täglich u.A. mit Orth an der Donau und Groß-Enzersdorf. Fahrpreis zusätzlich zum Zonentarif des VOR 4 Euro "Komfortzuschlag".

Auf der Straße[Bearbeiten]

Untersiebenbrunn liegt an der Landesstraße L2 (Raasdorf-Marchegg). Emfohlene Anfahrtsrouten in die Ortschaft:

  • Von Wien über die S2 Ausfahrt "Breitenleer Straße" und weiter über die Breitenleer Straße stadtauswärts und über Raasdorf, Markgrafneusiedl und Obersiebenbrunn.
  • Von Gänserndorf über Obersiebenbrunn
  • Von Bratislava oder Hainburg über die Hainburger Donaubrücke und über Loimersdorf, Lassee und Schönfeld

Mit dem Fahrrad / zu Fuß[Bearbeiten]

Da das Marchfeld flach ist und Untersiebenbrunn sowohl von Wien als auch von Bratislava nicht weit entfernt liegt, sowie die Radwege entlang der Donau und March sowie des Marchfeldkanals, des Russbaches, und des Stempfelbaches nicht weit entfernt verlaufen, bietet sich eine Anreise mit dem Fahrrad an, wobei Untersiebenbrunn sowohl von Wien als auch von Bratislava mit einem Tagesausflug samt Rückfahrt am selben Tag erreichbar ist. Ebenso bietet es sich an, bei einer Fahrradfahrt am Donauradweg die Etappe Wien-Bratislava nicht entlang der klassischen Route am Hubertusdamm zu fahren, sondern durchs Marchfeld und über die Fahrradbrücke Schlosshof-Devínska Nová Ves.

Auch zu Fuß ist Untersiebenbrunn von Wien (Neuessling, 24A) in ca. 4 Stunden Gehzeit (17 km) entlang wenig befahrener Feldwege erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

In der Ortschaft kann man alles zu Fuß erreichen. Auch das Fahrrad bietet sich für Fahrten in die Umgebung an, da die Feldwege gut ausgebaut und kaum befahren sind.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten in Untersiebenbrunn
Pfarrkirche und Kirchhof
  • 1 Typ ist GruppenbezeichnungKatholische Pfarrkirche St. Veit mit Kirchhof: Die 1710 erbaute Barockkirche ist im Kern romanisch, nebenan befindet sich der Friedhof mit Resten einer Wehrmauer und Grabsteinen teilweise aus Barock und Biedermeier.
  • 2 Typ ist GruppenbezeichnungGemeindeamt: spätklassizistisches Gründerzeitgebäude
  • 3 Typ ist GruppenbezeichnungVolksschule, schlichter Zweckbau um 1900; davor Weltkriegsdenkmal aus den 1920er-Jahren.
  • 4 Typ ist GruppenbezeichnungWohnhaus Dorfstraße 42, erbaut 1909 in einer Mischung aus Klassizismus und Jugendstil
  • 5 Typ ist GruppenbezeichnungWohnhaus Dorfstraße 35 mit kitschigen, postmodernen Elementen
  • 6 Typ ist GruppenbezeichnungWohnhaus von Ernst Mach, der österreichische Physiker und Philosoph lebte in seiner Kindheit von 1840-1852 in Untersiebenbrunn
  • 7 Typ ist GruppenbezeichnungMarchfeldstadion, errichtet 2005, Fassungsvermögen 4500 Personen. Das moderne Fußballstadion mit state-of-the-art Flutlichtanlage wurde fertiggestellt, als der Fußballverein aufgelöst wurde. Es wird seither kaum genutzt.

außerhalb der Ortschaft[Bearbeiten]

  • 8 Typ ist GruppenbezeichnungCholerakapelle, südlich der Ortschaft in einem Wäldchen am Wiener Weg, erbaut 1894 zur Erinnerung an die Toten der Choleraepidemien des 19. Jahrhunderts.
  • 9 Typ ist Gruppenbezeichnungschöner Tabernakelbildstock östlich der Ortschaft an der Landesstraße L2

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Ortschaft gibt es keinen Nahversorger mehr.

1 Brauereishop des Marchfelder Storchenbräu, Betriebsgebiet, Erste Straße 7. Tel.: +43 2286 237020, Fax: +43 2286 237022, E-Mail: . Geöffnet: Nur Di und Fr 13-19 Uhr, Sa 9-14 Uhr.

Küche[Bearbeiten]

Lokale Spezialitäten sind der Marchfeldspargel sowie allgemein Gemüse, das in der Region angebaut wird. Weiters ist Untersiebenbrunn Heimat des Marchfelder Storchenbräu.

Gastronomie:

  • 1 Gasthaus Summerer, Hauptstraße 10. Tel.: +43 2286 2309. Einfaches aber gutes Landgasthaus. Preis: Hauptspeisen ab ca. 5 Euro.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Es gibt immer wieder örtliche Feste, abgesehen davon ist aber nicht viel los. Die Dorfjugend fährt fürs Nachtleben nach Wien.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

  • Notruf Polizei 133
  • Notruf Feuerwehr 144
  • Die nächsten Polizeidienststellen befinden sich in Gänserndorf und Leopoldsdorf.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • Euronotruf: 112
  • Ärzte-Notdienst: 141
  • Zahnärztlicher Notdienst: 141
  • Vergiftungsinformationszentrale: 01 40643430
  • Die nächste Klinik mit Notaufnahme ist das Medizinische Zentrum Gänserndorf, Täglich geöffnet 7-19 Uhr, 2230 Gänserndorf, Barbaraheimstraße 18, Telefon +43 02282 201110 []
  • Das nächste Krankenhaus mit Notaufnahne (24/7 geöffnet) ist das Donauspital (SMZ Ost) in Wien-Stadlau, 1220 Wien, Langobardenstraße 122, Telefon +43 1 28802-0
  • Die nächstgelegenen Apotheken befinden sich in Leopoldsdorf und Gänserndorf.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Postleitzahl: 2284
  • Ortsvorwahl: 02286
  • Postpartnershop im Nah&Frisch-Geschäft in der Dorfstraße 37 (Mo-Sa 7-12 Uhr)

Ausflüge[Bearbeiten]

Lohnende Ausflugsziele sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad sind die Donauauen, Orth an der Donau, Groß-Enzersdorf, die Marchfeldschlösser (z.B. Schloss Hof und Schloss Niederweiden in der Gemeinde Engelhartstetten), Marchegg, Hainburg, Bratislava sowie natürlich Wien

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg