Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Udine

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Udine
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Udine ist eine norditalienische Stadt in Friaul-Julisch Venetien und Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Udine ist nach Triest die zweitgrößte Stadt der Region und die wichtigste Stadt der historischen Landschaft Friaul, sie liegt nur 20 km von der slowenischen Grenze entfernt.

Eine erste gesicherte urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 983, archäologische Funde weisen jedoch auf ein wesentlich höheres Alter der Stadt hin. Über die Jahrhunderte wurden die Stadtmauern fünfmal erweitert um mit dem Bevölkerungswachstum mitzuhalten, im 13. Jhdt. erhielt die Stadt erst Marktrecht und später Steuerfreiheit, was seinerzeit ebenfalls zu einem Bevölkerungszustrom führte. Anfang des 16. Jhdt. richtete ein Erdbeben schwere Schäden im Stadtgebiet an. Im Ersten Weltkrieg war Udine zeitweise Sitz des italienischen Oberkommandos. Im Zweiten Weltkrieg stand Udine zwischen 1943 und 1945 unter deutscher Verwaltung.

Heute ist das Stadtbild nicht nur von historischen Palästen geprägt, sondern auch von einer jungen studentischen Bevölkerung, die Universität Friaul hat knapp 16.000 Studenten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

In etwa 40 Kilometer Entfernung zur Stadt befindet sich bei Triest der Flughafen Friuli Venezia Giulia (TRS), der von Mailand, Rom, Neapel, Genua, Turin, London, München und Belgrad angeflogen wird.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Regionalzüge verkehren ab Venedig und Triest. Züge aus dem österreichischen Villach fahren 3 mal täglich.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mehrfach täglich verkehren die Intercitybusse der ÖBB vom österreichischen Klagenfurt bzw. Villach oder aus Venedig.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Udine ist 638 km von Rom, 377 km von Mailand, 71 km von Triest und 127 km von Venedig entfernt.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Udine

Udine verfügt über einen eigenen ÖPNV der ausschließlich über Busse abgewickelt wird, diese fahren auch in die Altstadt. Die touristisch interessanten Ziele sind jedoch im allgemeinen gut zu Fuß zu erreichen. U.a. bei der Touristeninformation am Piazza Primo Maggio besteht auch die Möglichkeit Fahrräder zu leihen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Museen[Bearbeiten]

  • 1 Duomo Santa Maria Maggiore. erbaut 1236-1461
  • 2 Chiesa di Santa Maria di Castello.
  • 3 Basilica Madonna delle Grazie.
  • Kapelle Manin, außerhalb von Udine
  • Diözesanmuseum, Dommuseum,
  • Schloss aus dem späten 16. Jahrhundert mit Archäologiemuseum und dem Friulanischen Museum der Fotografie,
  • Galerie der modernen Künste, Ende des 19. Jahrhunderts gegründet,
  • Palazzo Valvason Morpurgo,
  • Loggia di San Giovanni mit seinem Uhrenturm,
  • Loggia del Lionello aus dem Jahr 1448 am Piazza Libertà,
  • Porta Aquileia.

Plätze[Bearbeiten]

Piazza Matteotti im Zentrum von Udine
  • 4 Piazza della Liberta. mit der Loggia di San Giovanni und der Loggia del Lionello Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Piazza Giacomo Matteotti. mit seinen Straßencafés Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Piazza Primo Maggio. großer parkähnlich angelegter Platz Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Feste und Großveranstaltungen[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Hosteria ala Tavernetta, via di Prampero 2. Tel.: 0432 501066, Fax: 0432 501066, E-Mail: . Preis: € 30 bis 44 (2009).

Alla Vadova, vai Tavagnacco 9. Tel.: 0432 470291. Geöffnet: geschlossen So abends, Mo ganztags und von 10. bis 25. August,. Preis: € 24 bis 34 (2009)., etwas außerhalb des Stadtzentrums Richtung Tolmezzo

Bibendum, piazza A.Angeli 3, fraz, Orzanio, I-33047 Remanzacco. Tel.: 0432 649055. Geöffnet: Sa mittags, Mo geschlossen. Preis: € 27 bis 35 (2009)., 9 km von Udine entfernt, 4 Km südöstliche von Remanzacco

Mittel[Bearbeiten]

Vitello d'Oro, via Valvason 4. Tel.: 0432 508982, Fax: 0432 508982, E-Mail: . Geöffnet: Mo mittags und Mi ganztags geschlossen, Jul bis Sept So ganztags und Mo mittags geschlossen. Preis: € 38 to 70 (2009)., Reservierung empfohlen Agli Amici, via Ligutia 250, I-33100 Godia. Tel.: 0432 565411. Preis: € 47 bis 95 (2009)., 6 Km nördlich von Udine Richtung Tolmezzo

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Als Ausgangspunkt in den Abendstunden bietet sich der von Straßencafés gesäumte Piazza Matteotti an. In den umliegenden Straßen der Altstadt tobt das Leben in zahlreichen Kneipen - vorwiegend "steht man" drinnen wie draussen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Touristeninformation, piazza I Maggio 7. Tel.: 0432 295972, Fax: 0432 504743, E-Mail: .

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Höhlen von Villanova - Etwa 30 km nördlich von Udine bei Nimis findet sich die Grotta nuova di Villanova, ein auf 8 km ausgedehntes Höhlensystem teilweise mit Tropfsteinhöhlen. Ein Teil der Höhlen kann auf einem touristischen Weg besichtigt werden (ca. 1 1/4 h Dauer), mit Voranmeldung ist auch eine geführte, weitergehende Höhlenbegehung möglich (ca. 3-5 Stunden, Ausrüstung wird gestellt). Geöffnet sind die Höhlen von März bis Oktober an Sonn- und Feiertagen, nur in der Hauptsaison täglich, genaueres siehe Homepage. Eintritt 8 €, erm. 6€ (Stand 05/2012).
  • Topolò - Etwa 37 km östlich von Udine erreicht man durch das Tal des Torrente Cosizza das malerisch an einem Hang gelegene Bergdorf welches zur Gemeinde Grimacco gehört.
  • Cividale del Friuli
  • Tarcento
  • San Daniele del Friuli
  • Spilimbergo
  • Codroipo-Passariano-Villa Manin (30 Km südwestlich)
  • Gemona del Friuli
  • Fagagna
  • Palmanova
  • Aquileia
  • Cervignano del Friuli
  • Grado
  • Lignano
  • Gradisca d'Isonzo
  • Fogliano-Redipuglia
  • Cormons
  • Gorizia
  • Venedig
  • Triest
  • Slowenien

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.