Artikelentwurf

Thüringer Kernland

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Thüringen > Thüringer Kernland
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Thüringer Kernland ist die Region um die Landeshauptstadt Erfurt und schließt das Thüringer Becken, ein weites Flachland, mit ein.

Schloss Friedenstein in Gotha

Orte[Bearbeiten]

Karte von Thüringer Kernland
  • 1 Arnstadt Website dieser Einrichtung Arnstadt in der Enzyklopädie Wikipedia Arnstadt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsArnstadt (Q490665) in der Datenbank Wikidata - die älteste Stadt Thüringens, Kreisstadt des Ilmkreises und Bachstadt.
  • 2 Bad Langensalza Website dieser Einrichtung Bad Langensalza in der Enzyklopädie Wikipedia Bad Langensalza im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBad Langensalza (Q518368) in der Datenbank Wikidata - Kurstadt unweit des Nationalparks Hainich; Rosengarten und Rosenmuseum.
  • 3 Bad Tennstedt Website dieser Einrichtung Bad Tennstedt in der Enzyklopädie Wikipedia Bad Tennstedt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBad Tennstedt (Q534508) in der Datenbank Wikidata - Kneippkurstädtchen zwischen Bad Langensalza und Sömmerda; Osthöfer Tor.
  • 4 Drei Gleichen Website dieser Einrichtung Drei Gleichen in der Enzyklopädie Wikipedia Drei Gleichen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsDrei Gleichen (Q682044) in der Datenbank Wikidata - Geschichtsträchtige Gemeinde im Landkreis Gotha mit den namensgebenden drei Burg(ruin)en Wachsenburg, Mühlburg und Burg Gleichen.
  • 5 Erfurt Website dieser Einrichtung Erfurt in der Enzyklopädie Wikipedia Erfurt im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsErfurt (Q1729) in der Datenbank Wikidata - Thüringens Landeshauptstadt. Dom, Severikirche und Krämerbrücke sind nur eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten, die diese Stadt bietet.
  • 6 Gotha Website dieser Einrichtung Gotha in der Enzyklopädie Wikipedia Gotha im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGotha (Q6986) in der Datenbank Wikidata - ehemalige Residenzstadt mit dem Schloss Friedenstein.
  • 7 Günthersleben-Wechmar Website dieser Einrichtung Günthersleben-Wechmar in der Enzyklopädie Wikipedia Günthersleben-Wechmar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGünthersleben-Wechmar (Q568072) in der Datenbank Wikidata - Geburtsort der Musikerfamilie Johann Sebastian Bachs.
  • 8 Kölleda Website dieser Einrichtung Kölleda in der Enzyklopädie Wikipedia Kölleda im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKölleda (Q539554) in der Datenbank Wikidata - Kleinstadt am Rande des Thüringer Beckens.
  • 9 Ohrdruf Website dieser Einrichtung Ohrdruf in der Enzyklopädie Wikipedia Ohrdruf im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOhrdruf (Q502714) in der Datenbank Wikidata - im Schatten eines großen Truppenübungsplatzes im Vorland des Thüringer Waldes gelegen; Schloss Ehrenstein und Tobiashammer.
  • 10 Sömmerda Website dieser Einrichtung Sömmerda in der Enzyklopädie Wikipedia Sömmerda im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSömmerda (Q530794) in der Datenbank Wikidata - mitten im Thüringer Becken gelegene Kreisstadt; teilweise erhaltene Stadtmauer mit Stadttor und sechs Stadtmauertürmen.
  • 11 Waltershausen Website dieser Einrichtung Waltershausen in der Enzyklopädie Wikipedia Waltershausen im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWaltershausen (Q506743) in der Datenbank Wikidata - Stadt am Nordrand des Thüringer Waldes; Schloss Tenneberg.
Dom zu Erfurt

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Ettersberg - Berg nördlich von Weimar
  • Fahner Höhe - Höhenzug westlich von Erfurt
  • Finne, Hohe Schrecke und Schmücke - kleine Höhenzüge östlich von Kölleda an der Grenze zu Sachsen-Anhalt

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Von West nach Ost führt die A 4 Frankfurt–Dresden durch das Thüringer Kernland. Bei Erfurt trifft sie mit der A 71 auf eine in den letzten Jahren völlig neu gebaute Nord-Süd-Autobahn.

Mobilität[Bearbeiten]

Von Gotha aus führt die 21,7 km lange Thüringerwaldbahn zum Nordrand des Thüringer Waldes. Es handelt sich dabei um die Linie 4 der Gothaer Straßenbahn. Die Thüringerwaldbahn wird seit 1929 betrieben und beginnt am Vorplatz des Gothaer Bahnhofs. Die Fahrzeit nach Bad Tabarz, dem Endpunkt der Strecke, liegt bei 55 Minuten, ein Einzelfahrschein kostet 3,60 €.

Das Thüringer Kernland wird vom Tarifgebiet des Verkehrsverbund Mittelthüringen (VMT) abgedeckt. Verbundfahrscheine gelten damit auch in Stadtbussen und Strassenbahnen, ebenso das Sachsen-(Sachsen-Anhalt-/Thüringen-)Ticket.

Die Deutsche Spielzeugstraße führt durch das Gebiet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Arnstadt
  • Drei Gleichen (Gemeinde) - diese drei Burgen nordwestlich von Arnstadt kennt jeder, der über die A 4 fährt: im Norden die sagenumwobene Burg Gleichen, gegenüber der Autobahn die Mühlburg und südöstlich davon die Wachsenburg.
  • Das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald samt Gedenkstätte auf dem Ettersberg bei Weimar.
  • Das barocke Schloss Molsdorf bei Erfurt, in unmittelbarer Nähe zum Autobahnkreuz Erfurt gelegen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 1. Deutsches Bratwurstmuseum, Bratwurstweg 1, 99334 Amt Wachsenburg. Tel.: +49 3601 8571891. Geschichte, Kultur und Kunst zum Thema Bratwurst. Geöffnet: Von April bis Oktober ist Dienstag - Sonntag und feiertags: 11.00 - 18.00 Uhr geöffnet.
  • 2 Thüringer Kloßmuseum, Hauptstraße 3, 99439 Heichelheim. Tel.: +49 3643 4412245. Mit Café, Imbiss, Werksverkauf, Kinder-Kloß-Welt und Speiseeismuseum. Geöffnet: Montag bis Samstag 9.00 - 17.00, Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.