Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Te Anau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Te Anau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

In der Provinz Southland liegt die kleine Stadt Te Anau direkt am gleichnamigen See, etwa auf halber Strecke zwischen Queenstown und dem Milford Sound. Zwar ist die Stadt abgesehen von Wanderwegen arm an Sehenswürdigkeiten, bietet aber mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, Banken, Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten eine ideale Ausgangsbasis für die Erkundung der Region.

Hintergrund[Bearbeiten]

Te Anau liegt am gleichnamigen See, er ist mit 344 km² Fläche der größte See der Südinsel und nach dem Lake Taupo der zweitgrößte des Landes. Die Wirtschaft des Städtchens Te Anau ist fast völlig vom Tourismus abhängig. Nahezu 3000 Gästebetten bei etwa 2000 Einwohnern zeigen dies deutlich. Dabei hat die Stadt selbst an Sehenswürdigkeiten nicht allzu viel zu bieten.

Anreise[Bearbeiten]

Te Anau, kleiner Park gegenüber Seeufer

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Te Anau ist mit dem Auto auf gut ausgebauten Straßen zu erreichen. Aus Richtung Queenstown führt erst der SH 6, dann der SH 94 nach Te Anau. Die Fahrzeit beträgt bei rund 170 km Strecke ungefähr 3 Stunden. Von Süden aus Richtung Invercargill führt der SH 95 auf 190 km nach Te Anau, zum Milford Sound führt der SH 94 weiter (Fahrzeit 2 Stunden).

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ortskern von Te Anau ist überschaubar und alles ist bequem zu Fuß zu erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Takahe, einer der seltensten Vögel der Erde

Niemand kommt wegen der Sehenswürdigkeiten in die Stadt. Die meisten Touristen suchen Te Anau auf, um anschließend zum Milford Sound weiter zu fahren. Einige wenige Ziele lohnen sich dennoch:

  • 1 Glowworm Caves (Glühwürmchenhöhlen). Die Te Anau Caves liegen auf der Westseite des Lake Te Anau. Sie befinden sich in einer Tropfsteinhöhle deren Besichtigung nur unter Führung möglich ist. Realjourneys bietet für 75,- NZ$ Touren an, Dauer ca. 2 Std 15 min. Start: täglich um 14 Uhr und 19 Uhr, Fahrt vom Visitor Centre Te Anau zur Höhle. Die Temperatur in den Höhlen liegt um 10° C, Stufen und niedere Durchgänge beachten. Fotografieren in den Höhlen nicht erlaubt, auf der Überfahrt kann es sich lohnen.
  • Wildflife Center. Etwas südlich von Te Anau an der Straße Richtung Manapouri und Invercargill gelegen ist das Wildflife Center, vom Besucherzentrum läuft man ca. 10 Minuten. Hier sieht man seltene Vögel der Region wie zum Beispiel den Takahe. Dieser flugunfähige Vogel galt seit dem 19. Jahrhundert als ausgestorben. Im Jahr 1948 wurden einige Exemplare in den Murchison Mountains wieder entdeckt. Die gesamte Population wird zur Zeit auf etwa 200 Tiere geschätzt, davon lebt über die Hälfte im Fiordland Nationalpark. Im Wildlife Centre findet man noch weitere einheimische Arten wie Keas und Kakas. Preis: Eintritt frei.
  • Ivon Wilson Scenic Reserve Park. Der Park ist knapp 5 Gehminuten vom Besucherzentrum in südlicher Richtung gelegen. Der 35 Hektar große Park mit altem Baumbestand und schönem Blick zu den Bergen des Fiordlands ist frei zugänglich.
  • Museum im Fiordland National Park Visitor Centre. Das kleine Museum erzählt die Geschichte des Nationalparks und seiner Umgebung. Es liegt am Lakefront Drive in der Nähe des Besucherzentrums. Preis: Eintritt frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

  • Milford Track. Der Milford Track ist einer der Great Walks und weltweit bei Wanderfreunden bekannt. Der Wanderweg, der von Te Anau zum Milford Sound führt, ist 54 Kilometer lang und man sollte für die Strecke ungefähr 4 Tage Zeit einräumen. Seine große Beliebtheit macht es erforderlich, dass man sich im Sommer rechtzeitig um eine Wandererlaubnis (die man für die Hüttenübernachtungen braucht) kümmert.
  • Kepler Track. Der Kepler Track ist ebenfalls einer der Great Walks. Er verläuft auf einer fast 70 Kilometer langen Rundstrecke durch die Kepler Mountains. Start und Endpunkt sind Te Anau und für den Weg sollte man drei bis vier Tage einplanen. Abgesehen von einem anstrengenden Aufstieg zur Mount Luxmore Hut ist er nicht allzu anspruchsvoll. Der Wanderweg führt vorbei an Seen, Buchenwäldern und durch eine beeindruckende alpine Kulisse.

Sonstige[Bearbeiten]

  • Jetbootfahrten. Auf dem Waiau-Fluss zwischen dem Lake Te Anau und dem Lake Manapouri.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die meisten Geschäfte liegen an der Straße Town Centre und deren unmittelbaren Nebenstraßen, alles ist problemlos zu Fuß zu erreichen. Es gibt zwei Supermärkte (FreshChoice und Foursquare) die beide an allen sieben Tagen der Woche geöffnet sind.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

  • Fiordland Cinema, 7, The Lane. Tel.: +64 3 249 8844. In dem Kino wird tagsüber der Naturfilm Ata Whenua – Shadowland (32 min.) mit Bildern aus der Fjordland Wildness gezeigt (jeweils zur vollen Stunde), Abends laufen aktuelle Kinofilme, Sa/So mittags zusätzlich Kinderfilme

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Te Anau ist eine ideale Ausgangsbasis für Ein- und Mehrtagestouren an den Milford Sound und den Doubtful Sound.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.