Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Taupo

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taupo
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Taupo ist eine Stadt in der Region Waikato.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Taupo liegt am Nordrand des Taupo-Sees. Dieser entstand aus der Caldera eines Vulkans, der vor ca. 24.000 Jahren ausgebrochen war. Der See hat eine Oberfläche von 616 km², er ist bei Anglern bekannt für seinen Reichtum an Aalen und Forellen. Der Abfluss des Sees ist der Waikato River, an dem zahlreiche Wasserkraftwerke liegen. Die Gegend ist heute noch vulkanisch aktiv und zählt zum Thermal Explorer Highway. Taupo wurde um 1870 gegründet und ist Hauptstadt des Taupo-Distrikts.

Anreise[Bearbeiten]

Die Huka-Fälle bei Taupo

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Taupo hat einen nationalen Flughafen, IATA-Code Code TUO, der von Air New Zealand aus Auckland, Wellington und Christchurch aus angeflogen wird.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Taupo liegt am Motorway 1, dieser kommt von Auckland und Hamilton und geht weiter nach Wellington. Der Motorway 5 verbindet Taupo mit Napier.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Taupo

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Beim Aairakei-Geothermal-Kraftwerk
  • Huka-Falls. Der Fluss Waikato fließt vom Taupo-See aus nach Norden. Nach wenigen Kilometern wird der über 100 m breite Fluss in einen nur ca. 20 m engen Canyon gezwängt. Bei den Huka-Fällen schießt das Wasser dann etwa 10 m in die Tiefe, im Schnitt sind es 160 m³ pro Sekunde, die Wasserführung schwankt zwischen 32m³ und 270 m³. Das sauerstoffreiche Wasser zeigt eine auffallend leuchtend blaue Färbung.
  • Craters of the Moon, unweit der Huka-Falls. Fumarolen, dampfende Löcher. Geöffnet: ganzjährig von 8.30 morgens bis 17.30 Uhr (Winter) bzw. 18.00 Uhr (Sommer).
  • Volcanic Activity Centre. Das Centre informiert über die geologischen Besonderheiten der Region, über Erdplatten und ihre Bewegung, es gibt einen Erdbeben-Simulator.
  • Wairakei Geothermal-Kraftwerk. Das Kraftwerk, am SH 5 gelegen, zeigt in einem Informationszentrum die Gewinnung elektrischer Energie aus der Erdwärme. Mit Hilfe der abfließenden Gewässern wurden beeindruckende Sinterterrassen geschaffen, die von einem Informationszentrum der Maori aus zu besichtigen sind. Das Kraftwerk soll 2011 stillgelegt werden, entlang des SH 5 gibt es weitere ähnliche Kraftwerke dieser Art.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Taupo-Bungy, oberhalb der Huka-Fälle. Sprung zum Waikato River mit oder ohne Wasserkontakt.
  • Wassersport auf dem Taupo-See.
  • Huka Prawn Park. Information und Unterhaltung im Garnelen-Zucht-Park am Waikato River.

Einkaufen[Bearbeiten]

Dampfende Sinterterrassen am Wairakei-Kraftwerk
  • Honey Hive Taupo. Einem Bienenkorb nachempfunden, am SH 5 gelegen. Er verkauft diverse Honigsorten, Spezialität: Honig vom Teebaum. Weitere Produkte: Hautpflegeartikel aus Honig, Süßigkeiten.

Küche[Bearbeiten]

Ein ganz besonderes Lokal mitten in der Stadt Taupo

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg