Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bluff (Neuseeland)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bluff
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bluff ist eine Kleinstadt in der Region Southland auf der Südinsel von Neuseeland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Südende vom SH 1

Wenn man Neuseeland auf dem SH 1 von Nord nach Süd durchquert, landet man automatisch irgendwann am Endpunkt der Strecke, hier liegt der Ort Bluff. Den Namen hat er vom 264 m hohen Bluff Hill, von diesem überblickt man den Naturhafen an der Foveaux Strait, die die Südinsel von Stewart Island trennt. Dieser Hafen war einst eine Walfangstation, heute laufen hier die Austernfischer aus, und die neuseeländische Antarktis-Station hat hier ein Basislager.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die einzige Straße nach Bluff ist der State Highway S1.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bluff (Neuseeland)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Maritime Museum, 227 Foreshore Road, Bluff 9814. Tel.: +64 (0)3-2127534, E-Mail: . Das Maritime Museum zeigt die Geschichte des Hafens, dazu Stücke zum Thema Walfang und die Austernfischerei. Das Highlight der Sammlung ist das Austernboot Monica. Geöffnet: Montag bis Freitag von 10:00 bis 16:30 Uhr, Samstag und Sonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr. Preis: Eintritt für Kinder 0,50 NZ$, für Erwachsene 2,00 NZ$.
  • 2 Bluff Hill. Eine schöne Aussicht auf Bluff und auf viel Meer.

Nicht unbedingt eine Sehenswürdigkeit, aber dennoch gut zu wissen: Am Rand von Bluff ist einer der größten Industriebetriebe Neuseelands, ein Aluminiumwerk. Das Werk verbraucht 30 % des gesamten elektrischen Stroms, der auf der Südinsel erzeugt wird. Ca 100 Kilometer nördlich von Bluff findet bei einer Talsperre die entsprechende Stromerzeugung dafür statt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Shark Dive, 20 Foreshore Road, Bluff 9814. E-Mail: . Per Boot geht es in die Nähe von Stewart Island. Bevor die Haie mit Ködern angelockt werden, wird ein Schutzkäfig für die Taucher zu Wasser gelassen. Für Touristen, die das Spektakel vom Boot aus und nicht im Wasser anschauen wollen, gibt es ein günstigeres Ticket.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg