Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Spaichingen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spaichingen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Spaichingen wird dem Donaubergland zugeordnet. Sie liegt im südwestlichen Vorland der Schwäbischen Alb am Rande der Baar-Alb unterhalb des Großen Heuberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Spaichingen liegt im Tal der Prim an der Verbindungsstraße zwischen Rottweil und Tuttlingen. Östlich der Stadt ist der Große Heuberg, auch als Südwestalb oder Hohe Schwabenalb bezeichnet. Unweit von Spaichingen ist findet man mit dem 1015 m hohen Lemberg den höchsten Berg der Schwäbischen Alb, in unmittelbarer Nachbarschaft sind der Dreifaltigkeitsberg (983 m) und das Klippeneck (980 m).

Der Ort wurde 791 erstmals urkundlich erwähnt, war zunächst im Besitz der Grafen von Hohenberg, von 1381 bis 1805 gehörte Spaichingen zu Österreich, danach wurde es württembergisch. Seit 1828 hat Spaichingen die Stadtrechte. Zu Spaichingen gehört der Ort Hofen sowie etliche Weiler und sonstige Wohnplätze.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Stuttgart ist ca. 100 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Spaichingen liegt an der Strecke der Gäubahn zwischen Rottweil und Tuttlingen, es halten mehrmals täglich Regionalzüge.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die B14 verbindet Spaichingen mit Rottweil und Tuttlingen. Die Autobahn A81 AS Symbol: AS 35 bei Trossingen ist etwa 15 km entfernt.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Spaichingen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Gewerbemuseum, Bahnhofstraße 5, 78549 Spaichingen. Tel.: (0)7424 501445. Geöffnet: geöffnet So 14-17 Uhr und n.V. Preis: Eintritt frei. . Exponate: Holzverarbeitung im Handwerk, Friseursalon, Klavierbau, Fertigung von Stumpen (Zigarren)
  • Der Dreifaltigkeitsberg erhebt sich östlich von Spaichingen. Auf seiner Hochfläche findet man Spuren von Befestigungen aus der Bronzezeit. Die Wallfahrtskirche stammt aus dem 17. Jahrhundert, sie wurde im 18. Jahrhundert erweitert und ausgeschmückt. Seit 1924 ist hier ein kleines Kloster der Claretiner-Mönche.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Segelfliegen auf dem Klippeneck. Das zu Denkingen gehörende beliebte Segelfluggelände liegt ca. 7,5 km nördlich von Spaichingen
  • Wandern auf dem Donaubergland, er führt vom Lemberg über den Dreifaltigkeitsberg bis nach Beuron. Es gibt auch zahlreiche attraktive kürzere Wanderrouten, so zu den südlich von Spaichingen gelegnenen Zeugenbergen Hohenkarpfen und Lupfen.
  • Skiwandern: In der Wintersaison bietet die Region um Spaichingen mit den Skiwanderwegen Heuberg schneesichere Rundloipen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg