Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Beuron

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westansicht Kloster Beuron
Beuron
Bundesland Baden-Württemberg
Einwohner 724
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höhe
625 m
Tourist-Info Web www.beuron.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Beuron

Beuron ist eine Gemeinde in Baden-Württemberg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Beuron liegt im Landkreis Sigmaringen und besteht aus 5 Ortsteilen. Bekannt ist der Ort vor allem durch die Benediktiner-Abtei Beuron, aber auch die Felsen des Oberen Donautals, die teilweise zum Klettern freigegeben sind.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

1 Typ ist Gruppenbezeichnung Beuron liegt an der Donaubahn, tagsüber halten stündlich Züge.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Beuron liegt an der Landstraße L277 etwa auf halbem Weg zwischen Tuttlingen und Sigmaringen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Blick vom Knopfmacherfelsen ins Donautal
  • Im Ortsteil Thiergarten steht die St. Georgs-Kapelle, die kleinste Basilika Europas.
  • Ruine Falkenstein (48° 5′ 1″ N 9° 4′ 57″ O) bei Thiergarten
  • Burg Wildenstein'' bei Hausen im Tal ;Burg Wildenstein ist eine Jugendherberge ,kann aber von jedermann ganzjährig besucht werden um dort zu übernachten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Klettern in den freigegebenen Felsen des Naturparks Oberes Donautal. Eine jährlich aktualisierte Liste ist auf der Webpräsenz der Gemeinde Beuron zu finden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Telefonvorwahl=07466
  • Postleitzahl=88631

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.