Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Asien
Artikelentwurf

Singapur/Norden und Westen

Aus Wikivoyage
< SingapurWelt > Eurasien > Asien > Südostasien > Singapur > Norden und Westen
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Norden und Westen von Singapur besteht aus großen Wohn- und Industriegebieten, so zum Beispiel die Woodlands und Jurong.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der MRT Richtung Joo Koon oder Woodlands im Norden. Reisezeit vom CBD ca 30 Minuten, Taxi um 20 SGD.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Karte von Norden und Westen

Parks und Gärten[Bearbeiten]

  • 1 Singapore Zoo, 80 Mandai Lake Road. Singapore Zoo in der Enzyklopädie Wikipedia Singapore Zoo im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSingapore Zoo (Q2709506) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 Night Safari, 80 Mandai Lake Road. Tel.: +65 62693411, Fax: +65 63608589. Night Safari in der Enzyklopädie Wikipedia Night Safari im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNight Safari (Q2234723) in der Datenbank Wikidata. - Der Park gehört zum Zoo, liegt aber etwas separat und ist tagsüber geschlossen. Damit ist er der in dieser Form weltweit einzige seiner Art. Man kann sich auf einer geführten Tour den Park und seine nachtaktiven Bewohner erkunden. Dazu gehört auch eine 30-minütige Show in einem Amphitheater. 8 Regionen der Erde werden in diesem Nachtpark vorgestellt. Für 10 Dollar extra kann man die Tierwelt des Parks auch in einem offenen Shuttle-Bus erkunden. Um 19:00, 20:00 und 21:00 gibt es im Eingangsbereich eine Thumbuakar-Show mit Akrobaten, Tänzern und Feuerschluckern. Geöffnet: 19:30-24:00. Preis: SGD 32,00/21,00 (Erw./Kind).

Anfahrt aus dem Stadtzentrum zum Zoo und Safaripark: Mit dem Auto geht es in 30 Minuten über den Island Expressway Richtung Jurong und dem Bukit Timah Expressway (Ausfahrt 7). Der Weg ist dann ausgeschildert. Über eine Stunde dauert die reine Busfahrt. Mit dem Bus Nummer 171 geht es bis zur ersten Station an der Mandai Road. Hier wechselt man in die Linie 927. Drei MRT Stationen ermöglichen mit anschließender Busfahrt den Zugang zur Night Safari. Der Bus 138 führt zur Station Ang Mo Kio, die Nummer 927 zur Station Choa Chu Kang und schließlich Linie 926 zur Marsiling- oder Woodlands-Station. Letztere Verbindung gibt es allerdings nur an Sonn- und Feiertagen.

Der Jurong Bird Park liegt weit außerhalb und ist nicht mit der MRT zu erreichen. Ab MRT Boon Lay und dann mit dem Bus 194 oder 251. Dauert von der Innenstadt mindestens 1,5 Std, besser ist es ein Taxi zu nehmen, kostet dann allerdings 20-25 SGD. Der Park ist sehr schön eingerichtet, zeigt zahlreiche Vögel, sowohl tropische als auch Eulen sowie Pinguine. Es werden regelmäßig Shows gezeigt. Mehrere große Aviarien, eines davon mit dem höchsten künstlichen Wasserfall der Erde (ca. 30Meter). Sehr schön für Kinder. Kosten in ähnlicher Höhe wie der Zoo.

Hinweis: Das Special-Ticket Park-Hopper Gilt für Jurong Bird Park, Night Safari und den Singapore Zoo. Es kostet SGD 58,00/38,00 (Erw./Kind)

  • 4 Singapore Botanic Gardens, 1 Cluny Rd, Singapore 259569. Singapore Botanic Gardens in der Enzyklopädie Wikipedia Singapore Botanic Gardens im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSingapore Botanic Gardens (Q3046409) in der Datenbank Wikidata. Der Garten gehört seit 2015 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Anfahrt: Botanic Gardens MRT Station Circle Line CC19 / Downtown Line DT9 Geöffnet: tägl. 5-24 Uhr. Preis: Eintritt frei. Unesco-Welterbestätten in Asien
  • 5 The National Orchid Garden (National Orchid Garden), 1 Cluny Road (auf dem Gelände des Botanischen Gartens). Tel.: +65 64717361, +65 64717138, Fax: +65 64737983, E-Mail: . The National Orchid Garden in der Enzyklopädie Wikipedia The National Orchid Garden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsThe National Orchid Garden (Q6974666) in der Datenbank Wikidata. - Bereits seit 1859 widmet man sich in Singapur den Orchideen, eine Präsentation der Züchtungen gibt es seit 1928. Mittlerweile zeigt die Sammlung 1.000 Arten und 2.000 Hybriden - die größte Orchideensammlung der Welt. Dazu gehört auch die Vanda Miss Joaquim - seit 1981 die Nationalblume von Singapur. Miss Agnes Joaquim hatte sie 1893 in ihrem Garten entdeckt. Geöffnet: tägl.: 08:30 bis 19:00 (Letzter Einlass um 18:00). Preis: Eintritt: SGD 5,00 (Studenten, Rentner (ab 60): 1,00; Kinder unter 12 Jahren frei).
  • 6 Haw Par Villa.

Eine Art chinesischer Mythologiepark gegründet von den Eigentümern des auch in Deutschland bekannten Tiger Balsams. Der Park befindet sich in Pasir Panjang und kann über die MRT Pasir Panjang erreicht werden. Eintritt ist kostenlos. Der Park ist schon sehr alt und in den letzten 20 Jahren wurde hier keinerlei Investition getätigt. Er ist keine typische Touristenattraktion aber sehr skurril mit Betonfiguren allerlei merkwürdiger Art, die aus der chinesischen Mythologie stammen aber auch einer gewissen moralischen Volkserziehung dienen sollen. Besonders sehenswert ist der Tunnel, in denen die "Zehn chinesischen Höllen" dargestellt werden - Diaramen der Qualen die Lügnern, Ehebrechern, Dieben und anderen Missetätern in der Hölle drohen sollen. Nicht unbedingt für Zartbesaitete und Kinder geeignet aber für den Liebhaber obskurer Dinge oder Freunden etwas anderer kultureller Erlebnisse anempfohlen.

  • 7 Chinese Garden (Chinese Garden, Singapore). Chinese Garden in der Enzyklopädie Wikipedia Chinese Garden im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChinese Garden (Q5100456) in der Datenbank Wikidata.

Ein schön gestalteter aber weit außerhalb liegender kostenloser Park mit Aussichtsturm. Wegen des meist diesigen Klimas allerdings meistens keine wirkliche Fernsicht. MRT Chinese Garden. Besonders schön ist der große Bonsai Garden. Für singapurische Verhältnisse nahezu leer. Ferner gibt es dort ein Schildkrötenmuseum, kostet SGD 5, lohnt sich aber nicht.

  • Japanese Garden.

Direkt neben dem Chinese Garden. Ebenfalls kostenlos aber wenig attraktiv.

Weitere Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 8 Sungai Buloh Wetlands (Sungei Buloh Wetland Reserve). Sungai Buloh Wetlands in der Enzyklopädie Wikipedia Sungai Buloh Wetlands im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSungai Buloh Wetlands (Q643216) in der Datenbank Wikidata. Der letzte verbliebene Rest der ehemals die ganze Insel umgebenden Mangrovenküste. Anfahrt mit Bus 925 von Kranji MRT (am Wochenende). Unter der Woche nur mit Taxi erreichbar. Diverse Vogelbeobachtungsstellen und umfangreiches Wandernetz. Wenige Besucher. Neben vielen Vögeln kann man dort die Mangroven erwandern (auf Bohlenwegen) und Warane (bis zu einem Meter groß) sehen. Eintritt 1 SGD am Wochenende sonst kostenlos. Was für Liebhaber. Viele Moskitos, Mückenschutz ist nötig. Es gibt dort auch ein kleines Restaurant. Wenn man schon in der Gegend ist, empfiehlt sich ein Besuch bei der Bollywood Farm (Kranji ist das letzte verbliebene Agrargebiet Singapurs). Das ist eine Art Kleingarten Farm auf der eine Vielzahl lokaler Obst- und Gemüsesorten biologisch angebaut werden mit angeschlossenem günstigen und gutem Restaurant. Die Betreiberin ist eine interessante Gesprächspartnerin mit eigenen Ansichten über Singapur, die auch öffentlich bekannt ist. Beides zusammen empfiehlt sich als Tagesausflug am Wochenende, wenn der Bus 925 auch an der Bollywood Farm vorbei fährt, um ein anderes Singapurbild zu bekommen.
  • 9 Singapore Sciencce Center (Science Centre Singapore). Singapore Sciencce Center in der Enzyklopädie Wikipedia Singapore Sciencce Center im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSingapore Sciencce Center (Q4210560) in der Datenbank WikidataSingapore Sciencce Center auf FacebookSingapore Sciencce Center auf InstagramSingapore Sciencce Center auf TwitterSingapore Sciencce Center auf YouTube.
  • 10 Kong Meng San Phor Kark See Monastery. Kong Meng San Phor Kark See Monastery in der Enzyklopädie Wikipedia Kong Meng San Phor Kark See Monastery im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKong Meng San Phor Kark See Monastery (Q2890360) in der Datenbank WikidataKong Meng San Phor Kark See Monastery auf Facebook.
  • 11 Singapore Discovery Center (Singapore Discovery Centre). Singapore Discovery Center in der Enzyklopädie Wikipedia Singapore Discovery Center im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSingapore Discovery Center (Q7522958) in der Datenbank WikidataSingapore Discovery Center auf FacebookSingapore Discovery Center auf Instagram.
  • 12 Baba House. E-Mail: . Baba House in der Enzyklopädie WikipediaBaba House (Q4837312) in der Datenbank WikidataBaba House auf FacebookBaba House auf Instagram.
  • 13 Old Ford Motor Factory (Former Ford Factory, Surviving the Japanese Occupation). Old Ford Motor Factory in der Enzyklopädie Wikipedia Old Ford Motor Factory im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOld Ford Motor Factory (Q7084005) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 14 Bukit-Timah-Reservat (Bukit Timah Nature Reserve). Bukit-Timah-Reservat in der Enzyklopädie Wikipedia Bukit-Timah-Reservat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBukit-Timah-Reservat (Q385725) in der Datenbank Wikidata.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Vivo City Shopping Mall. MRT Harbour Front. Riesiges gut designtes Shopping Centre mit allen wesentlichen Ketten, Geschäften und Restaurants, u.a. dem Imperial Herbal Restaurant, in dem man auf Basis der chinesischen Medizin ein Menu zusammengestellt bekommen kann. Direkt am Kreuzfahrt Terminal und der Zufahrt zu Sentosa gelegen. Abends viel los an der St. James Power Station, ein ehemaliges Kraftwerk das heute Kneipen und Diskotheken beherbergt.
  • 1 IMM Shopping Mall, 2 Jurong East Street 21. Tel.: +65 6665 8288. an der MRT Jurong East. Typisches singapurisches Shopping Centre wo die Einheimischen ihren täglichen Einkauf tätigen. Großes Angebot mit gutsortiertem Esprit und Timberland Outlet (hier gibt es auch mal europäische Größen.). Günstige Elektronik im Challenger und Giant Supermarkt.
  • 15 Dragon Kiln Pottery Jungle, 85 Lor Tawas, Singapore 639823. Eine Töpferei mitten im Dschungel. Hier gibt es einen riesigen Brennofen zu bewundern sowie ein reichhaltiges und günstiges Angebot an chinesischen Töpfereiwaren. Schöne Location. Anfahrt: MRT Boon Lay und dann mit dem Taxi off Jalan Bahar, Lor Tawar.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.