Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Puerto Río Tranquilo

Aus Wikivoyage
Welt > Amerika > Südamerika > Chile > Großer Süden > Región de Aisén > Puerto Río Tranquilo
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puerto Río Tranquilo
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Puerto Río Tranquilo ist eine kleine Ortschaft im Großem Süden, in der Región de Aisén in Chile. Die Lage am See an der Carretera Austral und in der Nähe des Nationalpark Laguna San Rafael macht ihn zu einem beliebten Reiseziel. Das bekannteste Highlight sind wohl die ausgewaschenen Marmorhöhlen am See General Carrera, andem auch der Ort liegt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der General Carrera See ist der größte Chiles und nach dem Titicaca-See der zweitgrößte Südamerikas. In Argentinien wird er als "Lago Buenos Aires" bezeichnet. Er ist bis zu 580m tief.

Die ruhige Flussbucht am Río Tranquilo am sonst oft rauen See wurde schon früh als Anlegestelle genutzt. Sie gab dem Ort auch dem Namen der übersetzt soviel wie "Hafen am ruhigen Fluss" bedeutet.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt einmal täglich eine Busverbindungen auf der Ruta 7 nach Cochrane, Coyhaique und sogar direkt nach Caleta Tortel.

Stop in Tranquilo nordwärts zwischen 11 und 12 Uhr und südwärts zwischen 13 und 14 Uhr.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Ort liegt im südlichen Teil der Carretera Austral zwischen Cochrane und Coyhaique. Er ist von Argentinien gut über Chile Chico bei Perito Moreno und Los Antiguos zu erreichen. Im Winter ist der Weg über die Grenzübergänge bei Coyhaique vorzuziehen.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Marmorhöhlen: Cuevas de Marmol[Bearbeiten]

Die vom Wasser des General Carrera Sees ausgewaschenen Marmorhöhlen sind die Hauptatraktion des Ortes. Sie liegen ein paar Kilometer südlich und sind nur übers Wasser zu erreichen. Von einfachen Bootstouren (75 min; ab CLP 8.000) bis zur geführten Kanutour (ca. CLP 30.000) gibt es diverse Möglichkeiten und Anbieter. Diese kann man einfach vor Ort bei den Veranstaltern entlang der Hauptstraße buchen. Mit den kleinen Außenboardmotorbooten für ca. 10 Personen kann man weit in die Höhlen hineinfahren. Dies ist mit dem größeren, dafür luxuriöserem Ausflugsschiff nicht möglich.

Günstigere Kanutouren werden von Puerto Marmol (6 km südlich an der Carretera Austral) angeboten. Hier kostet die Tour im Zweimann Kanu nur ca. CLP 12.500 p.P..

Aktivitäten[Bearbeiten]

Man kann die Marmorhöhlen am See auch aktiv mit dem Kayak erkunden (s.o.).

Gletscher Exploradores[Bearbeiten]

Am Gletscher Exploradores im gleichnamigen Tal gibt es beeindruckende Eishöhlen und Eisklettermöglichkeiten. Touren werden ab ca. CLP 40.000 p.P. von verschiedenen Anbietern im Ort angeboten.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Campos de Hielo. "Supermarkt" mit dem größten Angebot des Ortes, in der Dagoberto Godoy in der Nähe der Tankstelle. Geöffnet: Mo – Sa 9.00 – 13.30 Uhr + 15.00 – 21.30 Uhr, So nur Vormittags.

Desweiteren gibt es noch diverse kleinere Minimarkets oder Bäckerreien. Gerade bei der Verfügbarkeit von Obst/Gemüse/Gebäck und anderen Frischwaren kann sich die Verfügbarkeit zwischen den Geschäften deutlich unterscheiden. Hier lohnt im Zweifelsfall immer der Vergleich.

Küche[Bearbeiten]

  • Willi y Pancho, direkt an der Ruta 7 am Seeufer, Ecke Dagoberto Godby. Einfach und schmackhaft. Beste Küche aus dem eigenen Garten für die Hotelgäste im El Puesto.

Nachtleben[Bearbeiten]

Es gibt keine wirklichen Möglichkeiten zum Ausgehen im kleinen Ort. Trotzdem kann ein Abend in der Unterkunft oder auf dem Campingplatz auch mal länger werden. Getränke bekommt man am ehesten im Supermarkt, die Auswahl ist sehr überschaubar.

Unterkunft[Bearbeiten]

Mäßige Hostels und Fremdenzimmer gibt es viele, im der Hauptsaison kann es trotzdem schwer werden ein freies Zimmer zu finden.

Günstig[Bearbeiten]

  • Camping y Hospedaje Bella Vista, oberhalb des Zentrums links hinter dem Fußballplatz in der Straße "El Salto". Kostenloses Wi-Fi, kleiner Aufenthaltsraum, terrassiertes Camping. Preis: CLP 5.000 p.P., Hostel CLP 10.000 ohne bzw. 13.000 mit Frühstück p.P.
  • Camping Putu, 2 km südlich der Stadt an der Hauptstraße, direkt am See gelegen.
  • Camping (am Río Tranquilo), direkt neben der Hauptstraße und der Ablegestelle an der Flussmündung. Spartanischer und unordentlicher Campingplatz in kleinem Waldstück. Preis: ab CLP 2.500 p.P.

Mittel[Bearbeiten]

Im Ort gibt es bei verschiedenen Anbietern "Cabañas" (Ferienhütten) zu mieten.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Puesto. Einziges und sehr gutes Hotel.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Im Ort gibt es keinen Geldautomaten, meist kann mit Karte bezahlt werden. Bargeld bekommt man in Cochrane, Chile Chico und Coyhaique.

Im Ort gibt es keine Postfiliale.

Das in Unterkünften und Restaurants angebotene Wi-Fi ist oft überlastet und langsam. Der Anbieter "Entel" bietet vor Ort eine gute Abdeckung mit Telefonempfang und schnelles mobiles Internet (3G) an. Das mobile Internet ist gerade zu den Hauptzeiten den öffentlichen Wi-Fi Verbindungen vorzuziehen.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Bahia Exploradores. 80 km nach Westen, entlang des Exploradores Gletscher, dort gibt es auch eine Unterkunftsmöglichkeit.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg