Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Villa Cerro Castillo

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Villa Cerro Castillo
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Villa Cerro Castillo ist ein Dorf an der Carretera Austral in der Región de Aisén in Chile. Es ist der Ausgangspunkt für viele Touren in das Nationalreservat Cerro Castillo. Im Ort endet momentan der südlichste asphaltierte Abschnitt der Carretera Austral.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bei Puerto Natales, Torres del Paine in der Región de Magallanes y de la Antártica Chilena befindet sich mit Cerro Castillo eine Ortschaft mit ähnlichem Namen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster größerer Flughafen bei Coyhaique (bei Balmaceda) in ca. 60km Entfernung mit Verbindungen zu chilenischen Großstädten.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Die Busverbindungen zwischen Cochrane bzw. Puerto Río Tranquilo im Süden und Coyhaique im Norden, halten auch im Ort. Hier sollte man sich um eine (telefonische) Vorreservierung bemühen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Das Dorf liegt an der Carretera Austral, knapp 100 km südlich von der größten Stadt Coyhaique. Über die Fährverbindung von Puerto Ibanez ist es auch gut an Chile Chico an der argentinischen Grenze angebunden.

Im Süden ist Cochrane die nächste größere Stadt (3.000 Einwohner).

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ort ist sehr klein, die Straßen sind befestigt und Bürgersteige meist vorhanden. Man kommt gut zu Fuß zurecht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Der Berg Cerro Castillo im gleichnamigen Nationalreservat Cerro Castillo ist auch vom Dorf aus schon zu sehen. Ansonsten bietet der Ort keine Sehenwürdigkeiten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Region ist vorallem für das Nationalreservat und die vielen Wandermöglichkeiten bekannt. Wie fast überall in Patagonien kann man hier aber z.B. auch Reittouren unternehmen und eindrucksvolle Natur bestaunen.

Wandern[Bearbeiten]

Im Nationalreservat Cerro Castillo gibt es viele Wandermöglichkeiten. Man kann in einer Tagestour zum Aussichtspunkt am eindrucksvollen Berg Cerro Castillo aufsteigen oder ihn in einer Dreitagestour mit Zelt in einer normalen Wanderung umrunden. Darüber hinaus gibt es noch weitere Tagestouren und längere Mehrtagesrouten durch den Park. Die Gegend ist insgesamt noch nicht so stark belaufen, aber durchaus reizvoll.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Ort gibt es einige Minimarkets. Dass Angebot, gerade von Frischwaren, ist besser als im südlicheren Teil der Carretera (Ausnahme Cochrane). Meist kann mit Karte bezahlt werden.

Alles im allem gibt es im Dorf aber nur wenige Einkaufsmöglichkeiten.

Küche[Bearbeiten]

An der Durchgangstraße gibt es einen Imbiss, der in zwei alten Großraumbussen untergebracht ist und so eine besondere Atmossphäre hat. Ansonstem gibt es noch eine handvoll Restaurants oder Cafes im Ort.

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Camping Cerro Castillo. Am östlichen Ortsende, weit abseits der Hauptstraße, ruhig und weitläufig am Bauernhof gelegen, großer Aufenthaltsraum mit Küche, Wi-Fi, lauwarmes Wasser, Camping (CLP 4.000) und Refugio (Kleine Hütten).

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Es gibt keine Postfiliale im Ort.

Das Mobile Internet (3G) und Telefonempfang des Anbieters "Entel" vor Ort sind gut ausgebaut.

Ausflüge[Bearbeiten]

Chiles größter See "Lago General Carrera" liegt südlich des Dorfes. Beliebte Ausflugsziele am See sind:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg