Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Cochrane

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cochrane
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Cochrane ist eine Kleinstadt im Großen Süden in Chile und die größte Stadt im südlichsten Abschnitt der Fernstraße Carretera Austral. Sie liegt unweit des großen Cochrane See am gleichnamigen Fluss der dort entspringt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Ort besitzt eine kleine Landebahn mit seltenen Verbindungen nach Coyhaique. Die Anreise per Flugzeug ist eher ungewöhlich, da nur Kleinmaschinen verwendet werden können.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt Busverbindungen nach Coyhaique, Puerto Río Tranquilo, Caleta Tortel und Villa O’Higgins.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Cochrane liegt am südlichsten Teil der Carretera Austral, der noch nicht asphaltiert ist. 230 km vom Endpunkt der Straße in Villa O’Higgins und 330 km vom Oberzentrum Coyhaique entfernt, bildet es das letzte wichtige Zentrum für den südlichsten Abschnitt der Fernstraße.

Über die geschotterte Landstraße X-83 nördlich des Cochrane Sees ist der Grenzübertritt nach Argentinien über den Paso Roballos nur außerhalb des Wintersaison möglich. Dabei handelt es sich um die südlichste Straßenverbindung zu Argentinien entlang der Carretera Austral. Im Winter ist der Grenzübertritt im nördlicher gelegenen Chile Chico oder bei Coyhaique zu empfehlen.

Mobilität[Bearbeiten]

Alle Straßen im Ort selbst sind asphaltiert und es gibt überall Bürgersteige. Man kommt in dem kleinen Ort mit ruhigem Verkehr am besten zu Fuß oder mit dem Rad zu Recht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Plaza de Armas. Der zentrale Platz der Stadt. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Museo de Cochrane, C. San Valtenin, nördlich des Plaza de Armas. Das lokale Museum über die regionale Geschichte und Kultur.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Trekking[Bearbeiten]

Nördlich des Río und Lago Cochrane, etwas östlich der Stadt gibt es die Möglichkeit für Mehr- und Eintageswanderung im Nationalreservat Tamango.

Von dort gibt es auch durchgehende Wanderstrecken bis zum Valle Chacabuco im Norden. Wanderkarten und Informationen bekommt man vor Ort.

Angeln[Bearbeiten]

Die klaren und fischreichen Flüsse und Seen sind bei Fliegenfischern sehr beliebt. Es gibt auch geführte Angeltouren bzw. Ausrüstung vor Ort.

Rafting[Bearbeiten]

Der Río Baker bietet gute Raftingmöglichkeiten. Touranbieter gibt es vor Ort und in Puerto Bertrand.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt mehrere kleine Supermärkte und Minimarkets, dass Angebot ist aber nicht viel umfangreicher als in den restlichen Dörfern der Region. Auch hier ist das Angebot an Frischwaren relativ kleinund eher unbefriedigend. Der größte Supermarkt liegt am Plaza de Armas.

In den Ferreterias (Eisenwarenhandlung bzw. kleiner Baumarkt) lassen sich auch vereinzelt Fahrradersatzteile wie Schläuche oder Mäntel auftreiben. Ein Fahrradgeschäft findet man erst im Coyhaique.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

  • La Querenceria, Teniente Moreno, Pub und Disco
  • El Fogón, Kreuzung San Valentin/Huemules, Restaurant und Bar

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Neben einigen jeweils recht kleinen Campingplätzen auf Hinterhöfen gibt es folgende günstige Hostels.

  • Hospedaje Latitud 47 Sur, Río Brown. CLP 10.000 mit gutem Frühstück, sonst aber sehr unfertig, wenig Warmwasser, im Moment keine richtige Kochmöglichkeit, schöner Aufenthaltsraum.
  • Hospedaje El Bombero, Luis Beaz.
  • Hospedaje Ana Luz, Río los Ñadis.
  • Hospedaje La Sureña, Teniente Moreno 698. Gemütlich ausgestattet. Preis: CLP 10.000 ohne Frühstück.

Mittel[Bearbeiten]

Im mittelpreisigen Segment gibt es im Ort einige "Cabañas" (Ferienhütten) zu mieten.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Ultimo Paraiso, Río Brown.

Gesundheit[Bearbeiten]

Cochrane besitzt das einzige Krankenhaus im südlichen Abschnitt der Carretera Austral und ist somit für die medizinische Versorgung einer ganzen Region ausschlaggebend. Es liegt südöstlich des Zentrums an der Bernardo O'Higgins Straße.

Am Plaza de Armas findet man auch eine Apotheke.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Information[Bearbeiten]

Die Touristinformation befindet sich auf am Plaza de Armas an der "Esmeralda".

Geld[Bearbeiten]

Der Ort ist der letzte an der Carretera Austral, indem es einen Geldautomaten gibt. Für Reisen in den Süden sollte man sich hier also mit ausreichend Bargeld eindecken. Er befindet sich am Plaza de Armas in der "Esmeralda"

Die mobile Internetabdeckung (3G) des ehemals staatlichen Anbieters "Entel" ist zuverlässig und schnell (andere unbekannt; 02/16).

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Valle Chacabuco. Kleines Touristenzentrum in der Natur an der X-83 nördlich von Cochrane Richtung Argentinien.
  • Stromschnellen des Río Baker. Südlich an der Carretera Austral auf die X-902 abbiegen und dieser folgen (insgesamt ca. 70 km von Cochrane), in der Umgebung gibt es auch Campingplätze und Unterkünfte.
  • Confuencia Río Baker. Tosende Vereinigung des Rio Bakers mit dem Rio Neff, in Sichtweite der Carretera Austral 35km nördlich von Cochrane, nach kurzem Fußmarsch kommt man zum Aussichtspunkt direkt am wasserfallartigen Zusammenfluss.
  • Caleta Tortel. Pfahlbausiedlung am Fjord und der Mündung des Río Baker, beliebtes Ziel für Tagestouren mit dem Bus.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg