Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Prag/Osten

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Prager Osten ist umfasst im wesentlichen die Stadtbezirke Praha 3, 10, 14 und 15. Touristisch bedeutend ist in erster Linie der alte Stadtbezirk Žižkov, er ist benannt nach Jan Žižka, einem Anführer der Hussiten.

Fernsehturm Prag

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Osten

Das Gebiet des Stadtbezirks 3 liegt östlich des Stadtzentrums und gehört hauptsichlich zu Žižkov. Im 19. Jahrhundert war es ein einfaches Arbeiterviertel. Es hat sich im Lauf der Zeit sehr unterschiedlich entwickelt. Man findet schöne Wohnungen und schicke Einkaufszentren, nicht weit davon gibt es aber auch das Rotlichtmilieu mit seinen Bars und Striplokalen. Wegen der preiswerten Mieten leben und arbeiten hier auch gerne Künstler, sie verleihen der Gegend den Ruf eines Prager Montmartre.

Ein Teil der Stadtbezirke 3 und 10 gehörte früher zu Vinohrady, den königlichen Weinbergen. Heute ist es eine beliebte, recht teure Wohngegend.

Anreise[Bearbeiten]

  • Metro: Linie A, Stationen 1 Náměstí Míru – 2 Jiřího z Poděbrad – 3 Flora4 Želivského
  • Tram: Linien 1, 5, 9, 10, 11, 13, 16, 19, 26

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

Kirche des heiligsten Herzens des Herrn
  • 1 Kirche des heiligsten Herzens des Herrn (Kostel Nejsvětějšího Srdce Páně) (Metro A oder Tram 11, 13 „Jiřího z Poděbrad“). Kirche des heiligsten Herzens des Herrn in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche des heiligsten Herzens des Herrn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche des heiligsten Herzens des Herrn (Q1164329) in der Datenbank Wikidata. Außergewöhnliche und beeindruckende Kirche, erbaut zwischen 1928 und 1932 in einem eigenartigen, expressiven Stil nach Plänen des slowenischen Architekten Jože Plečnik. Auffälligstes Element ist ihr extrem breiter Turm, aber auch die dekorativen Details sind sehenswert.
  • 2 Wenzelskirche Vršovice (Kostel sv. Václava), nám. Svatopluka Čecha 1348/3 (Tram 13, 22, 97, 99 oder Bus 124, 139 „Čechovo náměstí“). Wenzelskirche Vršovice in der Enzyklopädie Wikipedia Wenzelskirche Vršovice im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWenzelskirche Vršovice (Q2937484) in der Datenbank Wikidata. Katholische Kirche im konstruktivistischen Stil (vergleichbar mit dem deutschen Bauhausstil), erbaut 1930 anlässlich des 1000. Todestags des tschechischen Nationalpatrons St. Wenzel. Der 56 Meter hohe, sehr schlanke Turm ist die prägnanteste Landmarke des Stadtteils.
  • 3 Hussitische Kirche Vinohrady (Husův sbor na Vinohradech), Dykova 1 (Tram 10, 16, 23, 91 „Vinohradská vodárna“, dann noch 200 m nach Süden). Hussitische Kirche Vinohrady in der Enzyklopädie Wikipedia Hussitische Kirche Vinohrady im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHussitische Kirche Vinohrady (Q12021004) in der Datenbank Wikidata. Auffälliger Kirchenbau, erbaut 1930–35 im Stil des Konstruktivismus. Auf der Spitze des schlanken Turms befindet sich ungewöhnlicherweise kein Kreuz, sondern ein Weinkelch.

Bauwerke[Bearbeiten]

Typisches Beispiel für die Architektur in Vinohrady
  • 1 Vinohrady Vinohrady in der Enzyklopädie Wikipedia Vinohrady im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVinohrady (Q662985) in der Datenbank Wikidata (Name abgeleitet von Královské Vinohrady, „Königliche Weinberge“) – Der recht vornehme Stadtteil (bis 1922 eine eigenständige Stadt) ist geprägt von intakten Straßenzügen mit meist gut erhaltenen, mehrgeschossigen Gründerzeit- und Jugendstilgebäuden. Diese sehen sich stilistisch alle recht ähnlich, aber jedes hat seine eigene Ornamentik und ist jeweils in einer anderen Pastellfarbe gestrichen, was einen pittoresken Gesamteindruck erweckt. Eine Vielzahl von Lokalen und Geschäften, die sich meist an Einheimische richten, tragen zur lebendigen Atmosphäre bei. Vinohrady zieht sich auf einer Länge von ca. 2,5 km vom Nationalmuseum und Staatsoper bis zur Metrostation Flora. Mittelpunkt des Viertels ist der Platz des Friedens (Náměstí Míru). Man kann es gut bei einer Straßenbahnfahrt entlang der Vinohradská- (Linien 11, 13, 15) oder Korunní-Straße (10, 16, 23, 91) oder einem Spaziergang erkunden. Ähnliche Straßenzüge und Gebäude findet man auch im südöstlich angrenzenden Stadtteil 2 Vršovice Vršovice in der Enzyklopädie Wikipedia Vršovice im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVršovice (Q580728) in der Datenbank Wikidata.
    Fernsehturm Prag
    Am Fernsehtum Prag
  • 4 Prager Fernsehturm (Žižkovská televizní věž), Mahlerovy sady 1, 130 00 Praha 3 (Metro A oder Tram 11, 13 „Jiřího z Poděbrad“, vorbei an der Herz-Jesu-Kirche, von dort etwa 300 m entfernt.). Tel.: +420 210 320 081. Prager Fernsehturm in der Enzyklopädie Wikipedia Prager Fernsehturm im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsPrager Fernsehturm (Q1413217) in der Datenbank Wikidata. Der Fernsehturm wurde erbaut in den Jahren 1985-1992. Er besteht aus drei 134 m hohen Betonsäulen, auf einer der Säulen sind die Antennen, sie reichen bis in eine Höhe von 216 m. In 66 m Höhe ist eine Kabine mit der Plattform für das Oblaca-Restaurant, darüber ist das One Room-Hotel, ein Zimmer für eine Nacht gibt es ab 18.000 CZK (rund 750 €). Auf 93 m Höhe ist das Observatorium, die Beobachtungskabinen bieten neben einer unvergleichlichen Sicht über Prag weitere Informationen zu dem Turm. In der Fachzeitschrift Architectural Digest wurde der Turm als das zweithässlichste Hochhaus der Welt gelistet. Vielleicht hat auch deshalb der Künstler David Černý den Turm auf seine provokative Weise verziert: mehrere Babys krabbeln an den Säulen nach oben. Es ist im übrigen auch möglich, den Turm für eine private Feier zu mieten. Am Fuß des Turms befindet sich das kleine Miminoo Garten-Restaurant. Geöffnet: Observatorium geöffnet tägl. 8-24 Uhr. Preis: Eintritt 150 CZK.
  • 5 Villa Šaloun (Šalounova vila), Slovenská 2499/4 (Tram 13, 22, 97, 99 oder Bus 135 „Krymská“). Villa Šaloun in der Enzyklopädie Wikipedia Villa Šaloun im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVilla Šaloun (Q10396692) in der Datenbank Wikidata. Architektonisch bemerkenswertes ehemaliges Wohnhaus und Atelier des Bildhauers Ladislav Šaloun (1870–1946); erbaut 1912 in einer Spielart des Jugendstil mit mystischen Ornamenten, schließlich war Šaloun ein Vertreter des Symbolismus. Hier trafen sich einst bedeutende Vertreter der Prager Kunst- und Kulturszene wie der Maler Alphonse Mucha, der Autor Otokar Březina, die Opernsängerin Emmy Destinn, der Geiger Jan Kubelík und die Brüder Josef und Karel Čapek.
  • 6 Wasserturm Vinohrady (Vinohradská vodárenská věž), Korunní 66 (Tram 10, 16, 23, 91 „Vinohradská vodárna“). Wasserturm Vinohrady in der Enzyklopädie Wikipedia Wasserturm Vinohrady im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsWasserturm Vinohrady (Q11903374) in der Datenbank Wikidata. Weithin sichtbarer, prächtiger Neorenaissance-Bau von 1882, der auf den ersten Blick eher wie ein Schloss als wie ein profaner Wasserturm wirkt.

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 7 Žižkov-Nationalmonument Žižkov-Nationalmonument in der Enzyklopädie Wikipedia Žižkov-Nationalmonument im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsŽižkov-Nationalmonument (Q3333173) in der Datenbank Wikidata auf dem Veitsberg (Národní památník na Vítkově). Es erinnert an die Schlacht am Veitsberg 1420 zwischen den Truppen des böhmischen Königs Sigismund und den Hussiten unter der Führung von Jan Žižka. Das Monument besteht aus einer 9 m hohen und 16 Tonnen schweren Reiterstatue aus Bronze. Es steht in der Nähe des Armeemuseums auf dem Veitsberg (Vitkov) und überblickt die Stadt.

Museen[Bearbeiten]

  • 8 Militärmuseum (Armádní muzeum Žižkov), U Památníku (nähe Nationalmonument; Bus 133, 175, 207, 909 „U Památníku“ oder Tram (zahlreiche Linien) „Husinecká“; ca. 1 km von der Metro-Station Florenc entfernt). Militärmuseum im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsMilitärmuseum (Q15076006) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: geöffnet Di-So 10-18 Uhr,. Preis: Eintritt frei.

Parks[Bearbeiten]

Villa Gröbe im Havlíčkovy sady
  • 9 Havlíčkovy sady. Havlíčkovy sady in der Enzyklopädie Wikipedia Havlíčkovy sady im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsHavlíčkovy sady (Q12019297) in der Datenbank Wikidata. Weitläufiger englischer Landschaftsgarten auf einem Hügel am Südrand von Vršovice, angelegt in den 1870er- und 80er-Jahren für den schwerreichen Unternehmer Moritz Gröbe. Auf dem Gelände gibt es eine künstliche Grotte, am Südhang wächst Wein. Man hat eine weite Aussicht über die südlich gelegenen Stadtteile Nusle und Spořilov. In der Mitte des Parks befindet sich die im Stile der italienischen Renaissance gehaltene Villa Gröbe (Gröbova vila).
  • 10 Jüdischer Friedhof in Žižkov (Židovský hřbitov na Žižkově). Jüdischer Friedhof in Žižkov in der Enzyklopädie Wikipedia Jüdischer Friedhof in Žižkov im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJüdischer Friedhof in Žižkov (Q127697) in der Datenbank Wikidata. Unmittelbar hinter dem Towerpark ist ein alter jüdischer Friedhof, er wurde im 17. Jahrhundert bei einer Pestepidemie angelegt.
  • 11 Neuer jüdischer Friedhof (Nový židovský hřbitov) (Metro A oder Tram 5, 13, 26 „Želivského“). Neuer jüdischer Friedhof in der Enzyklopädie Wikipedia Neuer jüdischer Friedhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsNeuer jüdischer Friedhof (Q932942) in der Datenbank Wikidata. Er wurde angelegt im Jahr 1891. Zahlreiche sehenswerte Grabmäler im Jugendstil. Auf dem Friedhof ist auch das Grab von Franz Kafka.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

  • 1 Vinohradský pivovar, Korunní 2506/106 (Tram 1, 10, 16, 23, 91 oder Bus 136, 175 „Orionka“). Tel.: +420 222 760 080, E-Mail: . Gemütliche Brauerei und Restaurant. Ausschank von hauseigenem natürtrübem Pilsener, Dunklem, Pale Ale und Weißbier. Vielfältige Speisekarte mit deftig-tschechischen, aber auch mediterran-leichten Gerichten. Gemischtes, eher junges Publikum. Preis: 0,5 l Bier 43–49 Kč; Hauptgerichte 119–329 Kč.

Gehoben[Bearbeiten]

Cafés[Bearbeiten]

  • 2 Le Caveau Pekárna, nám. Jiřího z Poděbrad 1561/9. Tel.: 775 294 864. Süßes kleines Café an einer Ecke direkt gegenüber der Kirche des heiligsten Herzens. Es gibt Frühstück, eine große Auswahl an frischem Gebäck und Torten zum Kaffee und eine ansprechende Selektion vorwiegend französischer Weine zum Abend. Perfekt zum ausgiebigen Unterhalten mit Freunden oder allein mit einem Buch. An einem Abend je Woche gibt es Live-Jazzmusik. Geöffnet: Mo-Fr 8–22.30, Sa 9–22.30, So 14–20.30 Uhr.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Easy Housing Hostel Hostel in Prag (Easy Housing), Spytihněvova 131/6 (Tram 14,24,18). Tel.: 702055805, Tel. gebührenfrei: 702055805, Mobil: 702055805, E-Mail: .Easy Housing Hostel auf Facebook. Hostel in Prag für jeden Reisenden Geschmack. In der Nähe des Stadtzentrums gelegen, mit nur 10 Minuten Fahrt mit der Straßenbahn sind Sie in der Altstadt. Wir sind eine ausgezeichnete Wahl für Studenten oder Universitätsgruppen, die nach Prag reisen und nach einer komfortablen und sauberen Unterkunft suchen, die sich jedoch in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums und der Burg von Vysehrad befindet. Check-in: 15:00. Check-out: 10:00. Akzeptierte Zahlungsarten: Mastercard, Visa. facebook-URL verwendet

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg