Poronin

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Poronin
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Poronin ist ein Dorf in Kleinpolen am Fuße der Hohen Tatra in der historischen Region Podhale.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ortsteil Nowe Bytre
Ortsteil Małe Ciche

Der Name Poronin stammt aus dem 13. Jahrhundert, bezog sich jedoch wahrscheinlich nur auf eines der Gewässer im Ort. Das Dorf wurde im frühen 17. Jahrhundert unter dieser Bezeichnung selbständig. Im frühen 19. Jahrhundert wurde die neubarocke Pfarrkirche gebaut. Vor dem Ersten Weltkrieg lebte hier Lenin, der hier unter anderem von Stalin besucht wurde. Daher wurde in seinem Gasthaus 1947 ein Lenin-Museum eröffnet und 1950 ein Lenin-Denkmal errichtet. Das Lenin-Museum wurde 1990 geschlossen und das Denkmal gestürzt. Im Gasthaus wurde ein Kulturzentrum errichtet. Das Gemeidegebiet grenzt in den Ortsteilen Murzasichle und Małe Ciche, wo sich die Skigebiete Małe Ciche und Skigebiet Suche befinden, an den Nationalpark Tatra.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene internationale Flughafen ist der Flughafen Krakau.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Poronin hat einen eigenen Bahnhof und liegt an der Bahnstrecke Krakau-Zakopane.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Busverkehr bietet Verbindungen nach Nowy Targ und Zakopane.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Poronin liegt an der Zakopianka, der Schnellstraße von Krakau nach Zakopane.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Poronin
Ortsteil Murzasichle
Ortsteil Nowe Bytre

Der Ort kann gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • neubarocke Maria-Magdalena-Kirche
  • Gasthaus mit Kulturzentrum, ehemals Lenin-Museum
  • Holzkirche Murzasichle
  • Holzkirche in Ząb
  • Holzkirche in Małe Ciche
  • Holzkirche in Nowe Bytre

Aktivitäten[Bearbeiten]

In den zahlreichen Skigebieten kann man Wintersport treiben. In Poronin und seinem Gemeindegebeit gibt es folgende größere Skigebiete:

Im Sommer ist Wildwasserrafting und Kajak auf dem Białky Dunajec beliebt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Produkte des täglichen Bedarfs kann man vor Ort kaufen. Zum Shoppen lohnt ein abgesucht Zakopanes oder Nowy Targs. Ersteres ist exklusiver, zweiteres günstiger.

Küche[Bearbeiten]

Es wird Küche im Stil der Goralen geboten. Zur polnischen Küche siehe den entsprechenden Abschnitt im Artikel zu Polen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Wer ausgiebig nachts feiern möchte, sollte am Abend nach Zakopane oder Nowy Targ fahren.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Poronin gibt es zahlreiche kleine Hotels, Fremdenzimmer und Pensionen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Es ist recht sicher.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.poronin.pl – Offizielle Webseite von Poronin

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.