Erioll world 2.svg
Gewählt zum Ziel des Monats
Vollständiger Artikel

Piran

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Piran
Provinzsuche endet beim Staat
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Piran ist eine der schönsten Küstenstädte Sloweniens, auf einer ins Mittelmeer ragenden Landzunge gelegen. Piran war Teil des venezischen Imperiums vom späten 13. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts, was sich in der Architektur der Stadt deutlich zeigt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Orte der Gemeinde Piran haben drei verschiedene Postleitzahlen

  • Piran 6330 , ital. Pirano - mit der historischen Altstadt
  • Portorož 6320, ital. Portorose - das Monte Carlo Sloweniens
  • Lucija 6320, ital. Lucia
  • Seča 6320, ital. Sezza,
  • Strunjan 6320, ital. Strugnano - mit den Salinen
  • Sečovlje 6333, ital. Sicciole - mit den Salinen
  • Parecag 6333
  • Sv. Peter 6333
  • Dragonja 6333, ital. Dragogna
  • Nova vas nad Dragonjo 6333
  • Padna 6333
Die Landzunge

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • 1 Aerodrom Portorož (Aerodrom Portorož). Der Regional-Flugplatz befindet sich in der Nähe von Sečovlje, knapp einen Kilometer nördlich der Landesgrenze zu Kroatien. Der namensgebende Fremdenverkehrsort Portorož ist etwa 6 Kilometer entfernt. Die Landebahn hat die Maße 1200 × 30 Meter und verfügt über Beleuchtung für Nachtlandungen. Der Flughafen bietet Flüge Luft-Taxi, Panorama-Flüge, eine Flugschule, Parachuting, Transfer mit Minibus, ein Restaurant und Autovermietungen.

Weitere Flughäfen sind der

Auf der Straße[Bearbeiten]

Enge Gassen in der Altstadt

Für Autos gibt es in der Stadt kaum Parkplätze, deshalb empfiehlt es sich, sein Auto vor der Stadt auf einem der Parkplätze abzustellen, was zumeist kostenpflichtig ist. Wer mit dem Auto in die Stadt fahren möchte, muss auf jeden Fall bezahlen. Im Sommer verkehren ständig kostenlose Shuttlebusse vom Parkplatz bis zum Tartiniijev trg, die Wartezeiten sind sehr gering. Alternativ kann man die Strecke auch laufen, was ca. 15-20 Minuten dauert.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Piran
Der Tunnel der ehemaligen Bahnstrecke Triest - Porec dient heute als Rad- und Fußgängertunnel zwischen Strunjan und Portorož

Die Gemeinde Piran ist gut mit Rad- und Wanderwegen ausgestattet, die zu kleineren bis hin zu eintägigen Wanderungen einladen. Zwischen Strunjan und Portorož gibt es sogar einen ehemaligen Eisenbahntunnel mit einer Länge von 550 Metern als schnelle Verbindung.

Der Ort Piran selbst ist sehr klein und hat sehr enge Gassen. Man kann sich nur zu Fuß bewegen, was aber kein Problem ist, da man den kompletten Ort in nicht mehr als einer halben Stunde durchqueren kann.

Es gibt häufig verkehrende Busse zwischen Piran und Portorož. Der Preis für eine Fahrt beträgt 1,50 Euro (Sommer 2016).

Zwischen Tartinijev trg (Tartini-Platz) und Hafen in Piran stehen meist Taxis zur Verfügung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Tartini-Platz
  • 1 Tartinijev trg - Tartini-Platz , schön angelegter Hauptplatz Pirans, mit einer Statue des berühmten Violinisten Giuseppe Tartini. Der Platz befindet sich auf einem aufgeschütteten Hafenbecken. Direkt am Tartini-Platz befindet sich auch die Tourist-Info und das Rathaus.
  • 2 Venezisches Haus, ein rotes Gebäude am Tartini-Platz ist, Beispiel für gothische venezianische Architektur, ältestes Gebäude am Platz. Es wurde von einem reichen venezíanischen Geschäftsmann für seine Geliebte errichtet, was Gerede der Bevölkerung hervorrief. Deshalb befindet sich auch am Haus eine Inschrift, die übersetzt bedeutet: "Lass sie reden"
  • 3 Sankt Clementa, das burgartig wirkende Kirchlein befindet sich an der westlichen Spitze.
  • 4 Sankt-Georgs-Kathedrale - Sv. Juri, überragt auf der nördlichen Klippe Juri die Stadt
  • 5 Friedhof von Piran außerhalb der Stadtmauer.
  • 6 Stadtmauer Von hier hat man eine schöne Aussicht über die Stadt und das Umland, man kann Triest und die Alpen auf der einen Seite und Kroatien auf der anderen Seite erblicken.
Die Stadtmauer

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Gassen in der Altstadt leben
  • Ein gemütlicher Spaziergang durch die engen Gassen, hoch zur Kirche und die Aussicht von den ehemaligen Befestigungsmauern genießen. Auch in den zahlreichen Cafes lässt es sich gut aushalten.
  • Baden: überall am Ufer wird gebadet, wenn man sich anschließend in ein Cafe setzen möchte, ist dies meist nur wenige Schritte entfernt. Das Ufer ist jedoch sehr steinig, wer Strand haben möchte, ist in Portorož besser aufgehoben.
  • Radtouren und Wanderungen durch die Gemeinde Piran auf den gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen an der Küste entlang und über Land.
  • 7 Aquarium (Akvarij Piran), Kidričevo nabrežje 4, 6330 Piran. Tel.: +386 5 673 25 72, E-Mail: . Geöffnet: 05.02. – 26.3. und 02.11. – 31.12. von 9.00 bis 17.00 Uhr; 27.03. – 14.06. und 01.09. – 09.11. von 9.00 bis 19.00 Uhr; 15.6. – 31.8. von 9.00 bis 22.00 Uhr.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Olivenöl Festival, in Portorož. Im April.
  • Solinarski praznik Salz Festival. Im Mai.
  • Tartini-Festival. Ein internationales Festival der klassischen Musik im August und September.
  • Praznik Kakijev. Das Fest der Kakis findet jedes Jahr Mitte November auf dem Parkplatz vor dem Restaurant Primorka in Strunjan statt. Von Freitag bis Sonntag gibt es einen Markt mit Kakifrüchten und anderen typischen Köstlichkeiten aus der Gegend.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Sommer gibt es einige Buden rund um den Tartini-Platz, die Souveniers und Schmuck verkaufen. Hinter dem Venezianischen Haus befindet sich ein Antiquitätenladen.

Im Hinterland gibt es viele Möglichkeiten Wein und Olivenöl direkt beim Erzeuger einzukaufen. Ohne Salz aus den Salinen von Secovlje sollte man nicht nach Hause fahren.

Küche[Bearbeiten]

Gegrillte Sardinen
Viele Restaurants an der Promenade Prešernovo Nabrežje

An der ganzen Küste entlang befinden sich etliche Restaurants und Straßencafes. Auch beim Spaziergang durch die Gassen wird man schnell fündig. Einfach mit offenen Augen einen Spaziergang machen und dann den Ort aufsuchen, der einem am besten gefallen hat.

Nachtleben[Bearbeiten]

Portorož bietet mit seinen Casinos, Bars und Clubs viele Möglichkeiten.

Unterkunft[Bearbeiten]

Es gibt in Piran einige Fremdenzimmer. Listen hierüber gibt es bei der Tourist Info. Es wird wohl nicht immer Englisch gesprochen, manche sprechen aber auch Deutsch, oft kommt man auch mit Italienisch weiter. Die Standards variieren: manchmal bekommt man ein Handtuch, manchmal nicht.

  • 3 Grand hotel Bernardin, Obala 2, 6320 Portorož. Tel.: +386 5 690 70 00. Großer Hotelkomplex zwischen Portorož und Piran mit jeglicher Ausstattung von der eigenen Marina bis zur Discothek.
Fußweg von Piran nach Fiesa
  • 4 Hotel Tartini, Tartinijev trg 15, 6330 Piran. Tel.: +386 5 671 10 00, Fax: +386 5 671 16 65, E-Mail: . Charmantes Hotel mit freundlichem Personal direkt am Tartini-Platz. Die Dachterasse bietet einen einzigartigen Ausblick über den Platz und den Hafen.

In der Nähe[Bearbeiten]

  • 5 Casa delL Sal, Parecag 182, 6333 Sečovlje. Tel.: +386 4 166 68 57. Preis: DZ ab 86,00 Euro. Urlaub in einem alten Bauerhaus, mit biologisch angebautem Obst und Gemüse, hausgemachte Marmeladen, Olivenöl und Wein aus dem eigenen Weinberg.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Ufficio informazioni turistiche Pirano, piazza Tartini 2. Tel.: +386 (0)5 673 44 40.

Ausflüge[Bearbeiten]

Piran bietet viele Möglichkeiten für Ausflüge zu Lande und zu Wasser. In die nahe gelegene Hafenstadt Koper oder nach Triest in Italien. Im Süden ist ganz Kroatien mit Istrien nicht weit, dort bieten sich das mittelalterliche Rovinj oder Pula mit seinem römischen Erbe an.

Weblinks[Bearbeiten]

Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.
Erioll world 2.svg