Erioll world 2.svg
Stub

Pag (Insel)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pag
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die 284,18 km² große und bis zu 348 m hohe Insel Pag (italienisch: Pag) liegt im Süden der Kvarner-Bucht in Kroatien und bildet deren Übergang zu Dalmatien, was sich auch in der Zugehörigkeit zu zwei unterschiedlichen Gespanschaften (Bezirken) äußert. Mit dem Festland ist sie seit 1968 im Süden durch eine Brücke verbunden; während des Jugoslawienkriegs verlief die einzige Verbindung des kroatischen Kernland nach Dalmatien über die Insel Pag. Die Insel hat rund 9.000 ständige Bewohner.

Orte[Bearbeiten]

Blick auf die Promenade von Pag (2005)

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Die langgestreckte und stellenweise sehr schmale Insel ist dem Festland vorgelagert. Sie präsentiert sich vom Festland aus stark verkarstet und erinnert an eine Mondlandschaft. Nach Westen ist sie grüner und besitzt einige Strände. Pag ist bekannt für den Schafskäse der Insel (Paški sir), für das auf der Insel gewonnene Meersalz und für die Pager Spitze, eine Nähspitze. Im Norden der Insel stehen uralte („tausendjährige“) Olivenbäume.

Sprache[Bearbeiten]

Kroatisch. Mit Italienisch und Deutsch kommt man weitgehend durch.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Entweder über den Flughafen Rijeka oder über den näher gelegenen, aber kleineren Flughafen Zadar.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Brücke auf die Insel

Aus Deutschland und Österreich über die Tauernautobahn, Villach, den Karawankentunnel oder über die Pyhrnautobahn nach Ljubljana oder Maribor, weiter über Zagreb entweder Richtung Zadar oder nach Rijeka und dann die Adriamagistrale entlang. Aus der Schweiz kann die Anreise über Verona und Triest nach Rijeka günstiger sein. Kommt man über die dalmatinische Autobahn Richtung Zadar, verlässt man diese am besten bei der Ausfahrt 16 Posedarje und nimmt die Straße D 106, die über die Brücke direkt auf die Insel führt. Von der Adriamagistrale führt die Fähre von Prizna nördlich von Karlobag in rund 15 Minuten auf die Insel nach Žigljen, mit Wartezeiten muss aber gerechnet werden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Fähre vom Festland siehe unter dem Abschnitt Auf der Straße. Schiffspassagen (ohne Autotransport) bestehen von Zadar, Rijeka und von der Insel Rab.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Basilika in der Stadt Pag
Alte Olivenbäume in Lun
  • Die Stadt Pag mit ihrer spätgotischen Mariä-Himmelfahrts-Basilika, dem Rektorenpalast und der erhaltenen Stadtmauer.
  • Der römische Aquädukt in Novalja.
  • Reste von frühchristlichen Basiliken in Novalja.
  • Die uralten Olivenbäume in Lun.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg