Stub

North East Scotland

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Region North East Scotland liegt in Schottland. Die Region hat von allem ein wenig: Die flachhügelige Küstenlandschaft Fifes, die Klippen der Küsten Morays und um Aberdeen bis zur Hochlandlandschaft der Grampian Mountains. Nordostschottland grenzt im Süden an den Zentralen Tieflandsgürtel und im Westen an die Highlands, wobei die Abgrenzungen sehr willkürlich sind.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Die drei grössten Städte in der Region sind:

Aberdeen (220.000 Einwohner), grösste Stadt in der Region, ist ein alter Fischerei- und Handelsplatz mit Wurzeln im tiefen Mittelalter, vom Erscheinungsbild aber jung. Mit der Ölindustrie als wirtschaftlicher Basis wurde Aberdeen in den letzten Jahrzehnten zu einer der reichsten Städte Britanniens. Der im 19. Jh. häufig verwendete Baustoff, ein heller Granit, gibt der Stadt ein eigenes Flair, das weit von den eingerussten Fassaden Glasgows und auch Edinburghs entfernt ist. Mittlerweile hat die Stadt mit zwei Universitäten ein lebendiges Flair.

Dundee (150.000 Einwohner), Industriestadt am Firth of Tay, die ihre besten Tage hinter sich hat, bzw. wohl nie hatte.

Perth (50.000 Einwohner), zentral gelegene Stadt mit einiger historischer Bedeutung, Perth war im Mittelalter mal Hauptstadt Schottlands gewesen. Aufgrund seiner Lage selbsternanntes Tor zu den Highlands.

Weitere Orte sind:

  • Aberfeldy (2.000 Einwohner), gemütlicher Highlandort am Fluss Tay
  • Dunfermline (50.000 Einwohner), am Nordufer des Firth of Forth gegenüber von Edinburgh in Fife gelegen, hat diese Stadt mit langer Siedlungsgeschichte im Mittelalter als Redidenz der schottischen Könige historische Bedeutung für die schottische Geschichte. Sehenswerte Abtei und Königspalast im Kern einer heute typischen Speckgürtelstadt.
  • Elgin (23.000 Einwohner), Hauptort der Region Moray mit Kathedrale und ins Mittelalter zurückreichenden Geschichte
  • Fraserburgh (13.000 Einwohner), Fischereihafen an der Nordseeküste nördlich von Aberdeen
  • Kirkcaldy (50.000 Einwohner), Hafen- und Industriestadt in Fife
  • Pitlochry (3.000 Einwohner), stark vom Tourismus geprägter Highlandort, der sich durch die Bahn und einen Besuch von Königin Victoria entwickelte.
  • St Andrews (17.000 Einwohner), mit ehrwürdiger Universität und dem noch ehrwürdigerem Zentrum des Golfsports, dem Royal & Ancient Golf Club.
  • Stonehaven (12.000 Einwohner) mit geschütztem Hafen

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Grampian Mountains

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Englisch mit einem kernigen und nicht leicht verständlichen Dialekt.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.