Fife

Erioll world 2.svg
Aus Wikivoyage
Fife
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Fife liegt im Nordosten Schottlands. Fife grenzt im Norden an die Region Perth and Kinross und den Firth of Tay. Im Süden an den Firth of Forth und die Region Lothian. Im Westen an Clackmannanshire und Stirlingshire und im Osten an die Nordsee.

Karte von Fife

Hintergrund[Bearbeiten]

Fife wird oft nur als Pendlerregion von Edinburgh (im Norden auch von Dundee) wahrgenommen. Und die zentralen Landschaften Fifes, intensiv landschaftlich genutzt und dicht besiedelt mit viel Industrie bieten nicht allzu viel aus touristischer Sicht. Demgegenüber stehen die einstige Hauptstadt Dunfermline, der älteste Universität Schottlands St. Andrews und zahlreiche pittoreske Fischerstädtchen an der Küste. Der Name der Region leitet sich vermutlich von dem piktischen Königreich Fib ab.

Orte[Bearbeiten]

  • 1 Aberdour - kleines Fischerdorf am Firth of Forth
  • 2 St Andrews - Sitz der ehrwürdigen Universität und des noch ehrwürdigeren Royal and Ancient Golf Club
  • 3 North Queensferry - am Nordende der Forthbrücken
  • 4 Dunfermline - historische Hauptstadt Schottlands mit grosser Kathedrale
  • 5 Rosyth - Industriestandort mit Marinehafen
  • 6 Culross - historisches Städtchen am Firth of Forth
  • 7 Falkland - mit einem Palast in dem sich als Kind auch Queen Mary of Scots aufhielt, in der Neuzeit auch ein Drehort von "Outlander"
  • 8 Anstruther vielbesuchtes pittoreskes Fischerdorf
  • 9 Kirkcaldy Industriestädtchen am Forth, Geburtsort des Begründer der klassischen Nationalökonomie, Adam Smith.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • 1 Isle of May liegt ca. 8km vor der Küste und ist im Besitz des Scottish Natural Heritage, das sie als nationales Naturschutzgebiet verwaltet. Von April bis September werden Schiffsfahrten von Anstruther und Crail angeboten.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug über den Flughafen Edinburgh Flughafen Edinburgh in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Edinburgh im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Edinburgh (Q8716) in der Datenbank Wikidata (IATA: EDI) Es gibt zahlreiche in- und ausländische Verbindungen täglich von und nach Edinburgh (z.B. aus Amsterdam, Paris, Kopenhagen und London).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Bahn von gibt es Verbindungen aus London, aus Schottland bestehen Verbindungen u.a. aus Glasgow, Edinburgh und Aberdeen.

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Mit dem Auto von Edinburgh aus über die M90 und 2 The Queensferry Crossing. Von Aberdeenshire über die A90 und die A92.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Durch Elgin verläuft der schottische Teil Nordseeküsten-Radweges und der NCN 1.

Mobilität[Bearbeiten]

Fife Circle Line

Fife hat eine S-Bahnartige Verbindung nach Edinburgh, mit der auch Verbindungen innerhalb von Fife angeboten werden, der sog. Fife Circle.

Die Firma Stagecoach Buses bietet verschiedene lokale Busverbindungen in der Region an.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Dunfermline Abbey, Fife.
  • 3 Inchcolm Abbey, Fife. kleine Insel vor der Küste mit Abteikirche.
  • East Neuk ein kleines verträumtes Fischdorf
  • Kirkcaldy Museum and Art Gallery
  • MacDuff's Castle in der Nähe von Leven

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wie fast überall in Schottland gibt es einige schöne Golfplätze.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]