Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

Niederstotzingen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niederstotzingen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Niederstotzingen ist eine Kleinstadt in der Niederen Alb, sie liegt in der Tourismus-Region Stauferland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ort Niederstotzingen liegt in der Niederen Alb, die auch als Lonetal-Flächenalb bezeichnet wird. Diese Region war bereits in der Steinzeit besiedelt, wie die Funde aus den umliegenden Höhlen belegen. Eine erste urkundliche Erwähnung des Ortes stammt aus dem Jahr 1049. Niederstotzingen wurde 1365 zur Stadt erhoben. Im Jahr 1806 kam die Stadt zu Württemberg.

Zur Stadt Niederstotzingen gehören die Stadtteile Oberstotzingen, Stetten ob Lontal und Lontal.

Benachbarte Gemeinden sind Giengen, Sontheim, Günzburg, Asselfingen und Herbrechtingen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Memmingen (IATA CodeFMM) ist ca. 80 km entfernt, zum Flughafen Stuttgart (IATA CodeSTR) sind es 102 km.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Niederstotzingen liegt an der Strecke der Brenzbahn Aalen - Ulm.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Zur A7 Symbol: AS 118 Niederstotzingen sind es 7 km.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Niederstotzingen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Vogelherdhoehle innen

Die 1 Vogelherdhöhle Vogelherdhöhle in der Enzyklopädie Wikipedia Vogelherdhöhle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsVogelherdhöhle (Q2529989) in der Datenbank Wikidata ist die bekannteste Sehenswürdigkeit von Niederstotzingen. In der Höhle wurden Tierfiguren aus Elfenbein gefunden, die bis 35.000 Jahre alt sind. Bekanntestes Exemplar ist ein Wildpferd, das jedoch in Tübingen ausgestellt wird. Im Archäopark ausgestellt sind u.a. eine kleine Mammutfigur und ein Höhlenlöwe. Die Höhle ist Teil der Welterbestätte Höhlen und Eiszeitkunst im Schwäbischen Jura.

  • 2 Archäopark Vogelherd, Am Vogelherd 1. Tel.: +49 7325 952 8000. Archäopark Vogelherd in der Enzyklopädie WikipediaArchäopark Vogelherd (Q15106727) in der Datenbank Wikidata. Geöffnet: Apr-Okt Di, Fr 11-18 Uhr, Mi 9-18 Uhr, Sa, So, Fei 10-18 Uhr, Mo geschl. Preis: Eintritt Erw. 8 €.
Archäopark Vogelherd

Niederstotzingen

  • 3 Schloss Niederstotzingen Schloss Niederstotzingen in der Enzyklopädie WikipediaSchloss Niederstotzingen (Q7431740) in der Datenbank Wikidata
  • 4 Andreaskirche
  • 5 St. Peter und Paul
  • 6 Rathaus

Oberstotzingen

  • 7 St. Martin Oberstotzingen
  • 8 Schloss Oberstotzingen Schloss Oberstotzingen in der Enzyklopädie WikipediaSchloss Oberstotzingen (Q7431742) in der Datenbank Wikidata
  • 9 Wasserturm

Stetten ob Lontal

  • 10 Schloss Stetten ob Lontal
  • 11 Kirche Stetten

Sonstiges

  • 12 Burg Kaltenburg Burg Kaltenburg in der Enzyklopädie Wikipedia Burg Kaltenburg im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBurg Kaltenburg (Q1012602) in der Datenbank Wikidata
Unweit der Burg Kaltenburg ist die 13 Charlottenhöhle Charlottenhöhle in der Enzyklopädie Wikipedia Charlottenhöhle im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCharlottenhöhle (Q1067427) in der Datenbank Wikidata, sie liegt auf Gemarkung von Giengen Ortsteil Hürben.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg