Internet-web-browser.svg
Vollständiger Artikel

Marsā ʿAlam

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf die Siedlung Marsā ʿAlam
Marsā ʿAlam ·مرسى علم
Gouvernement Rotes Meer
Einwohner
1.918 (2006)
Höhe
18 m
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Ägypten
Reddot.svg
Marsā ʿAlam

Die ägyptische Kleinstadt Marsa Alam (arabisch: ‏مرسى علم‎, Marsā ʿAlam) und ihre Umgebung sind ein bedeutender Erholungsort an der Küste des Roten Meeres und Teil der Red Sea Riviera.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Kleinstadt Marsā ʿAlam befindet sich an der ägyptischen bzw. afrikanischen Küste des Roten Meeres, etwa 275 Kilometer südlich von Hurghada und 215 Kilometer südlich von Safāgā. Die Stadt befindet sich am Kreuzungspunkt der Küstenfernverkehrsstraße 24 und der Straße nach Edfu, die im Juli 2007 fertiggestellt wurde.[1] 2006 lebten in der Kleinstadt 1.918 Einwohner.[2]

Das einstige Beduinen- und Fischerdorf, in dem vorwiegend Ababda-Nomaden, die zu den Bedscha gehören, leben, hat sich mittlerweile zu einer Kleinststadt mit etwa 2.000 Einwohnern entwickelt. In der Nähe befindet sich auch eine Basis der ägyptischen Marine.

Mit der Eröffnung des Flughafens Marsa Alam 2001 wurde auch im Süden der Rotmeer-Küste der Tourismus belebt.

Das Umfeld der Stadt ist aber bereits seit prähistorischer Zeit besiedelt. 1936 fand der deutsche Orientalist Hans Alexander Winkler (1900–1945) zahlreiche Felsritzungen wie Giraffen, Gazellen, Elefanten, Strauße und Bootsdarstellungen. Winklers Forschungen wurden von tschechischen Ägyptologen Pavel Červíček fortgesetzt.

Das Tal, das Edfu mit Marsā ʿAlam verbindet, wurde bereits in pharaonischer Zeit zum Abbau von Gold genutzt. Bedeutendstes Zeugnis ist der Tempel des ägyptischen Königs Sethos I., dem zweiter Herrscher der 19. Dynastie, welcher von 1290–1279 v. Chr. regierte, in el-Kanāʾis im Wādī Miyāh (auch Wadi Mia). In römischer Zeit wurden bei Marsā ʿAlam Minen zur Förderung von Smaragden, Schmucksteinen, Gold, Kupfer und Blei angelegt und ausgebeutet. Goldgewinnung aus Quarzstein wurde noch bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts betrieben.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Entfernungen
Kairo 731 km
Hurghada 273 km
Safaga 213 km
el-Quseir 133 km
Port Ghālib 60 km
Ḥamāṭa 110 km
Berenike 160 km
esch-Schalātīn 245 km

Marsa Alam (RMF) besitzt einen Flughafen. Er befindet sich 60 Kilometer nordwestlich von Marsa Alam bei Port Ghālib. Er wird von vielen Charter-Fluggesellschaften angeflogen. Aufgrund zu geringer Passagierzahlen hat EgyptAir aber den Linienverkehr eingestellt. Der Flughafen wird von Deutschland aus von Condor und Germania angeflogen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Fernverkehrsstraße 24 verläuft direkt durch die Stadt. Die Hotels befinden sich ebenfalls in der Nähe zu dieser Straße. Nördlich von Marsā ʿAlam zweigt in westlicher Richtung die 1 Fernverkehrsstraße 212 nach Edfu (25° 4′ 11″ N 34° 53′ 24″ O), die Edfu–Marsa Alam Road, arabisch: ‏طريق إدفو مرسى علم‎, Ṭarīq Idfū Marsā ʿAlam, ab.

Im Ort zweigt bei 2 25° 3′ 55″ N 34° 53′ 30″ O im Bereich der Hauptmoschee die zweispurige Hauptstraße ab.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der 3 Busbahnhof (25° 4′ 4″ N 34° 53′ 15″ O), ‏موقف الاتوبيس‎, Mauqif al-Utūbīs, befindet sich im Nordwesten der Kleinstadt an der Südseite der nach Edfu führenden Straße. Fünfmal täglich verkehren Busse über el-Quṣeir und Hurghada von und nach Kairo, sowie zweimal am Vormittag nach Edfu und zweimal täglich nach asch-Schalātīn.

In der Hauptstraße der Kleinstadt startet bzw. endet die Verbindung von und nach Kairo von Orabco. Der Bus startet ab Marsā ʿAlam um 18:00 Uhr. Die Tickets werden bei High Bus Transport Co., ‏هاي باص‎, Tel. +20 (0)106 930 8125, (0)121 212 9949, verkauft.

Weiterhin verkehren Service-Taxis nach Hurghada, Edfu und esch-Schalātīn. Die Haltestelle befindet sich neben dem Busbahnhof.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Marsa Alam verfügt über eine 4 Marina (25° 4′ 51″ N 34° 53′ 30″ O) mit 70 Liegeplätzen für Yachten mit einer maximalen Länge von 40 Metern und einem maximalen Tiefgang von 5 Metern.

Mobilität[Bearbeiten]

Aufgrund der geringen Größe der Kleinstadt lassen sich fast alle Einrichtungen zu Fuß erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Moschee in Marsa Alam

Sehenswürdigkeiten gibt es in der Kleinstadt, von den Moscheen und dem lokalen Markt abgesehen, nicht.

  • 1 Moschee der islamischen Gemeinde (مسجد المركز الإسلامي, Masǧid al-Markaz al-Islāmī (Moschee des islamischen Bezirks)). (25° 3′ 54″ N 34° 53′ 28″ O)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wassersport[Bearbeiten]

Wie in anderen Ressorts am Roten Meer sind die Hauptaktivitäten natürlich Baden, Tauchen, Schnorcheln und Kiten. Andere Wassersportaktivitäten wie Bananenboot-Fahrten gibt es auch. Direkt am Strand finden sich fast überall Riffe, die überwunden werden müssen, bis man schwimmen kann.

Neben den hoteleigenen Stränden gibt es im Norden von Marsā ʿAlam auch einen 1 öffentlichen Strand.

Es gibt einige Riffe, an denen sich Delfine, aber auch Seekühe beobachten lassen. Noch weitgehend intakte Korallenriffe befinden sich entlang der gesamten Küste. Zu den wichtigsten Schnorchel- und Tauchrevieren gehören:

Korallenriff nördlich von Marsa Alam
Seekuh am Meeresgrund

Lokale Tauchgebiete[Bearbeiten]

  • 3 Schaʿb Marsā ʿAlam, arabisch: ‏شعب مرسى علم‎: Dies ist das „Haus-Riff“ der Stadt, etwa dreieinhalb Kilometer von der Küste entfernt.
  • 4 Daedalus-Riff (Abū el-Kīzān, arabisch: ‏أبو الكيزان‎): Das 100 Kilometer östlich von Marsā ʿAlam gelegene Riff mit seinen starken Strömungen wird üblicherweise von Safari-Schiffen angesteuert. Es können verschiedene Arten von Makrelen, Thunfischen, Muränen, Zwergbarschen und gelegentlich Hammerhaien beobachtet werden.

Tauchgebiete nördlich von Marsā ʿAlam[Bearbeiten]

  • 5 Elphinstone-Riff: Rifftauchgebiet 27 Kilometer nördlich von Marsā ʿAlam, erreichbar mit Tagesbooten oder auf Tauchsafaris.
  • 6 Abū Dabbāb, arabisch: ‏أبو دباب‎: Die 31 Kilometer nordnordwestlich von Marsā ʿAlam gelegene Bucht und Riffgruppe lässt sich auf Tagesausflügen erreichen. Es können eine Seekuh (arabisch Dugong) und Meeresschildkröten beobachtet werden.
  • 7 Marsa Murena, auch Marsa Murein: Das in einer Bucht gelegene Rifftauchgebiet mit Feuerkorallen befindet sich 42 Kilometer nordnordwestlich von Marsā ʿAlam. Es besteht die Chance, hier Haie zu beobachten.

Tauchgebiete südlich von Marsā ʿAlam[Bearbeiten]

  • 8 Dolphin House (Samadai-Riff, Schaʿb Samadai): Das 32 Kilometer südöstlich von Marsā ʿAlam gelegene Riff kann auf Tagesausflügen oder Tauchsafaris erreicht werden. Zu den beobachtbaren Tieren gehören (natürlich) etwa 150 Spinner-Delfine. Allerdings ist die Anzahl auf 100 Taucher und 120 Schnorchler pro Tag begrenzt.
  • 9 Scharm el-Lūlī, arabisch: ‏شرم اللولي‎: Bucht 56 Kilometer südsüdöstlich von Marsā ʿAlam.
  • 10 Gazāʾir Qulʿān, arabisch: ‏جزائر قلعان‎: Die 93 Kilometer südöstlich von Marsā ʿAlam gelegene Inselgruppe nördlich von Ḥamāṭa besteht u. a. aus den Inseln Ǧazīrat Schawārīṭ, Ǧazīrat Suyūl und Ǧazīrat Maḥābīs besteht und ist nach dem Wādī Qulʿān benannt.
  • 11 Dolphin-Riff (Schaʿb Satāyā, arabisch: ‏شعب ستايا‎): Das 129 Kilometer südöstlich von Marsā ʿAlam gelegene Riff liegt an der südöstlichen Spitze des Rifftauchgebiets Fury Shoal und eignet sich zum Tauchen und zum Schnorcheln. Ist auf langen Tagesausflügen oder Tauchsafaris erreichbar.
  • 12 St. John’s : Sammelbegriff einer Gruppe kleiner Riffe 210 Kilometer südsüdöstlich von Marsā ʿAlam, die üblicherweise im Rahmen einer Tauchsafari besucht werden. Zu den bekannteren Riffs gehören das Habili-Ali-Riff mit seinen Gorgonien, die Grey-Riffs mit gelegentlichen Haien, das Habili Gafaar mit seinen Weichkorallen, die von Schnappern, Falterfischen und Barrakudas bewohnt werden, und die St.-John’s-Höhle.

Die 140 Kilometer südlich von Marsa Alam gelegene Wadi-Lahami-Lagune (siehe unter Ḥamāṭa) eignet sich neben dem Tauchen auch für das Kite-Surfen.

Fun-Sport[Bearbeiten]

Es werden Quad-Biking-Touren angeboten.

Wüstentouren[Bearbeiten]

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Wüste zu erkunden: mit Kamelen oder Jeeps oder zu Fuß.

Weitere Aktivitäten[Bearbeiten]

Vorwiegend für ägyptische Jugendliche gibt es im Nordwesten der Stadt ein 2 Jugendzentrum, arabisch: ‏مركز شباب‎, Markaz Schabāb.

Einkaufen[Bearbeiten]

Souvenirs lassen sich vorwiegend in den Hotels erwerben. Weitere Geschäfte gibt es in der Hauptstraße der Stadt und im lokalen Markt. Die Geschäfte in der Hauptstraße sind hauptsächlich auf Touristen eingestellt.

  • 1 Panorama Center (بانوراما سنتر, Bānūrāmā Sintr). Das Einkaufszentrum befindet sich am östlichen Ende auf der Südseite der Hauptstraße. (25° 3′ 53″ N 34° 53′ 24″ O)
  • 2 Lokaler Markt (السوق التجاري, as-Sūq at-Tiǧārī (der Handelsmarkt)). Hier werden Obst, Gemüse, Gewürze, Textilien und Waren des täglichen Bedarfs verkauft. Es gibt hier auch mehrere Restaurants. (25° 3′ 47″ N 34° 53′ 6″ O)

Küche[Bearbeiten]

Im Folgenden werden nur Restaurants direkt in Marsa Alam genannt. Hotelrestaurants werden unter den jeweiligen Hotels genannt bzw. beschrieben.

Restaurants[Bearbeiten]

  • 6 Mashrabia Restaurant (مطعم المشربية, Maṭʿam al-Maschrabīya). Mobil: +20 (0)128 224 9078. Facebook. Ägyptische Küche und Grill, schnelle Bedienung. Geöffnet: 10 Uhr morgens bis 3 Uhr nachts. (25° 3′ 50″ N 34° 53′ 16″ O)

Cafés[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Das Nachtleben findet praktisch nur in den hoteleigenen Bars bzw. Veranstaltungen statt.

Unterkunft in Marsā ʿAlam[Bearbeiten]

Die Hotels sind an einem 120 Kilometer langen Küstenstreifen verteilt. In der Stadt bzw. in unmittelbarer Nähe befinden sich das Moon Resort, das Riff Villa Samak Hotel und das Samady Hotel.

Mietwohnungen[Bearbeiten]

Vor Ort lassen sich auch Wohnungen mieten. Die monatliche Wohnungsmiete für eine 2-Zimmer-Wohnung beträgt etwa LE 150–200 (Stand 12/2015).

Unterkunft nördlich von Port Ghālib[Bearbeiten]

Die nachfolgenden, nördlich von Port Ghālib gelegenen Hotels liegen alle mehr oder weniger an der Coraya Beach. Das Areal wird auch Mandinat Coraya genannt. Zu dieser Stadt gehört auch ein 3 Aqua Park (25° 35′ 52″ N 34° 36′ 29″ O), zu dem die Hotelgäste aus diesem Gebiet freien Zugang haben.

Gehoben[Bearbeiten]

4-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

5-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

  • 6 Iberotel Coraya Beach Resort, Km 67, Quseir Marsa Alam Rd. Tel.: +20 (0)65 375 0004, (0)65 375 0005, (0)65 375 0008, (0)65 375 0006, Fax: +20 (0)65 375 0009, E-Mail: . 5-Sterne-Hotel mit 364 Doppelzimmer, De-Luxe-Zimmer und Suiten. Das Hotel liegt an einer flach abfallenden Strandbucht. Es verfügt zwei Restaurants (Al Maha Restaurant (internationale Küche), Fayruz Restaurant (Fischrestaurant)), Bar, zwei Cafés, Amphitheater, verschiedene Geschäfte, Internet (in der Lobby WLAN), Wäschereiservice, einem Geldautomat sowie drei Süßwasser-Pools, zwei Tennisplaätze und einen Fitnessraum. Buchung von Halbpension und All inclusive möglich. Akzeptierte Kreditkarten: Alle gängigen Kreditkarten. (25° 36′ 15″ N 34° 36′ 15″ O)

Unterkunft zwischen Port Ghālib und Marsā ʿAlam[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

4-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

  • 29 Moon Resort (auch Le Mirage Moon Resort). Tel.: +20 (0)65 372 0510, (0)65 372 0514, (0)65 372 0515, Fax: +20 (0)65 (0)65 372 0506, E-Mail: . Das 2,5 Kilometer nördlich der Stadt Marsā ʿAlam gelegene und um 2005 eröffnete einfache 4-Sterne-All-inclusive-Hotel verfügt über 118 Zimmer, darunter Einzel- und Doppelzimmer, Suiten und Familienzimmer, sowie über ein Hauptrestaurant, ein italienisches Restaurant, Bar, Pool Bar und Beach Bar, Diskothek, Pool, Kids Club, einen kleinen Fitnessraum, ein Souvenirgeschäft und einen Friseur. Der zum Hotel gehörende steinige Strand ist über die Küstenstraße erreichbar. Freies WLan gibt es im Bereich der Lobby. An das Hotel sind ein Kite Center und ein Tauchzentrum angeschlossen. Das 4 Moon Resort Diving Center (25° 5′ 7″ N 34° 52′ 59″ O) bietet Tauchkurse und Ausrüstungsverleih. Ausflüge werden u. a. nach Elphinstone, Scharm el-Lūlī, Gazāʾir Qulʿān, Abū Dabbāb, Dolphin House, Satāyā und zum Wrack der Hamada durchgeführt. 10 Tauchgänge kosten 210 € (Stand 1/2015). (25° 5′ 8″ N 34° 52′ 58″ O)

5-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

Unterkunft südlich von Marsā ʿAlam[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

4-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

5-Sterne-Hotels[Bearbeiten]

  • 47 Labranda Gemma Premium Resort (vormals Eden Village Gemma Beach, Gemma Resort), Dorry Bay. Mobil: +20 (0)100 222 9912, (0)100 222 9915, Fax: +20 (0)100 222 9912, E-Mail: . 5-Sterne-Hotel mit 270 großen Zimmern mit Balkon oder Terrasse, einige davon behindertengerecht, zwei Restaurants (Terra d’Oriente (Hauptrestaurant), La Mia Africa (À-la-carte-Restaurant)), drei Bars (Pool Bar, Beach Bar, Maia Bar, Club House), sieben Pools, darunter zwei Kinder-Pools, Minifußballplatz, Beach-Volleyball-Platz, zwei Tennisplätze, Spa (Sauna, Dampfbad, Jacuzzi, Wellnessanwendungen), Bankett- und Konferenzräume für bis zu 260 Personen. Angeschlossen ist das Tauchzentrum Blue Submarine Divers Diving Centre. WLAN in der Lobby oder gegen Gebühr. All Inclusive. Akzeptierte Kreditkarten: Visa, Mastercard, Amexco. (24° 53′ 50″ N 34° 58′ 49″ O)

Lernen[Bearbeiten]

In Marsā ʿAlam gibt es ein 1 Al-Azhar-Institut (25° 3′ 50″ N 34° 53′ 11″ O), ‏المعهد الازهري‎, Maʿhad al-Azharī.

Klima[Bearbeiten]

In Marsa Alam herrscht das gesamte Jahr über mildes bis warmes Klima. Im Winter gibt es starke Winde.

El-Quseir Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez    
Mittlere höchste Lufttemperatur in °C 22 23 24 27 30 32 33 33 32 29 25 23 Ø 27.8
Mittlere Lufttemperatur in °C 18 18 20 24 26 29 30 30 28 26 22 19 Ø 24.2
Mittlere tiefste Lufttemperatur in °C 14 14 16 20 23 25 26 26 25 22 18 16 Ø 20.4
Niederschläge in mm 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 1 1 Σ 3

Gesundheit[Bearbeiten]

Marsā ʿAlam verfügt über ein 2 öffentliches Krankenhaus (25° 4′ 9″ N 34° 53′ 40″ O) und eine 3 Poliklinik (25° 3′ 41″ N 34° 53′ 23″ O). Zudem gibt es in Marsa Alam, auf dem Weg zum Flughafen von Marsa Alam, ine Dekompressionskammer zur Behandlung von Dekompressionsunfällen in Marsa Shagra Village, Tel. +20 (0)122 445 5127, (0)122 165 3806.

In der Hauptstraße der Kleinstadt gibt es Apotheken.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Geldwechsel[Bearbeiten]

Die einzige Bank mit einem Geldautomaten befindet sich im Kahramana Hotel.

Tankstellen[Bearbeiten]

Südöstlich des Abzweigs nach Edfu gibt es eine 5 Tankstelle (25° 4′ 6″ N 34° 53′ 31″ O). Weitere Tankstellen gibt es etwa einen Kilometer weiter nördlich (6 25° 4′ 18″ N 34° 53′ 32″ O) und im Süden der Stadt (7 25° 3′ 13″ N 34° 54′ 1″ O).

Öffentliche Verwaltung[Bearbeiten]

Die 4 Stadtverwaltung (25° 3′ 58″ N 34° 53′ 47″ O) befindet sich im Osten der Stadt.

Postamt[Bearbeiten]

Das Postamt, arabisch: ‏البريد المصري‎, Al-Barīd al-Maṣrī, Tel. (0)65 372 0130, befindet sich in der Nähe der Stadtverwaltung.

Ausflüge[Bearbeiten]

Sehenswert ist Port Ghālib. Die von einen kuwaitischen Scheich künstlich angelegte Stadt war im Mai 2008 nagelneu, aber noch unbewohnt. Sehr schöner Hafen und reizvolle 5-Sterne-Hotels. Fußgängerzone mit diversen Geschäften. Hafenkai mit diversen Bars und Restaurants.

Im Süden von Marsā ʿAlam befinden sich der Wādī-el-Gimāl-Ḥamāṭa-Nationalpark und das ʿElba-Schutzgebiet. Etwa 245 Kilometer entfernt befindet sich das Dorf esch-Schalātīn, in dem täglich ein Kamelmarkt durchgeführt wird.

Einfach zu erreichen ist auch die Stadt Edfu mit dem aus griechischer Zeit stammenden Horus-Tempel. Auf dem Weg nach Edfu befindet sich die antike Siedlung el-Kanāʾis mit dem Tempel Sethos’ I.

Literatur[Bearbeiten]

  • Winkler, Hans A[lexander]: Rock-drawings of Southern Upper Egypt. London : The Egypt Exploration Society ; Oxford University Press, 1938–1939, (Archaeological survey of Egypt). 2 Bände.
  • Červíček, Pavel: Rock pictures of Upper Egypt and Nubia. Napoli, Roma : Intercontinentalia, Herder, 1986, (Annali : Supplemento / Istituto Universitario Orientale di Napoli ; 46).
  • Rohl, David M. (Hg.): The followers of Horus : Eastern Desert survey report. Basingstoke : Institute for the Study of Interdisciplinary Sciences, 2000, ISBN 978-0-9513811-3-7.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Vollständiger Artikel Dies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.