Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Laucha

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Laucha an der Unstrut
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Laucha liegt im Weinbaugebiet der Saale-Unstrut-Region, im unteren Tal der Unstrut.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Laucha liegt etwa 30 km von den nächsten Autobahnen, namentlich der A 9 Berlin–München (Abfahrt 21 Naumburg) und der A 38 Göttingen–Leipzig, Abfahrten Querfurt oder Braunsbedra, entfernt.

Der 1 Bahnhof Laucha wird von der Unstruttalbahn, die zwischen Naumburg und Wangen (Unstrut) über Nebra im Stundentakt verkehrt, bedient. Sie wird von Abellio Mitteldeutschland, einem Tochterunternehmen der Nieddrländischen Staatsbahn, betrieben. In Naumburg besteht Anschluss an das überregionale Bahnnetz.

Der Radfahrer benutzt den Unstrut-Radweg zur Anreise. Für den passionierten Fernwanderer bietet sich der 230 km lange Feengrotten-Kyffhäuser-Weg an.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Laucha

Laucha ist kompakt und leicht zu Fuss zu erkunden. Parkplätze befinden sich u.a. am Markt und am Bahnhof.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Glockenmuseum
Schloss Burgscheidungen
  • 1 St. Marien, Markt. St. Marien in der Enzyklopädie Wikipedia St. Marien im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Marien (Q33127854) in der Datenbank Wikidata. spätgotische Saalkirche aus dem späten 15. Jahrhundert mit stadtbildprägendem 55 Meter hohem Kirchturm
  • 2 Rathaus Laucha, Markt. Rathaus Laucha in der Enzyklopädie Wikipedia Rathaus Laucha im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRathaus Laucha (Q59198594) in der Datenbank Wikidata. Historisches Gebäude von 1543 mit überdachter doppelter Freitreppe
  • 3 Glockenmuseum Laucha, Glockenmuseumstr. 2. Tel.: (0)34462 20509, Fax: (0)34462 20202, E-Mail: . Glockenmuseum Laucha in der Enzyklopädie Wikipedia Glockenmuseum Laucha im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsGlockenmuseum Laucha (Q1531912) in der Datenbank Wikidata. In Laucha befand sich eine Glockengießerei, so dass wie im nicht weit entfernten Apolda ein Glockenmuseum eingerichtet wurde. Es befindet sich in der alten Werkstatt von 1790. Geöffnet: Di-Fr: 9 bis 12 Uhr; Sa u. So: 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; auf Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten.
  • Laucha verfügt über eine Stadtmauer, die das historische Zentrum weitgehend umschliesst. Auch zwei Stadttore, das 4 Obertor und das Zwingtor sind noch erhalten.

Im Ortsteil Burgscheidungen befindet sich ein Schloss mit barocker Gartenanlage, die in die Gartenträume Sachsen-Anhalt aufgenommen wurde.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Freyburg
  • Bad Bibra (7 km westlich, B 176) - Kremserfahrten und Orchideenwanderungen im Forst Bibra.
  • Freyburg (8 km östlich, B 176) - Zentrum der Weinbauregion; Schloss Neuenburg, Rotkäppchen Sektkellerei, histor. Weinlagen.
  • Nebra (13 km nordwestlich) - flussaufwärts gelegen; in der Nähe der Fundort der Nebraer Himmelsscheibe und das Museum Arche Nebra in Wangen.
  • Mücheln (Geiseltal) (14 km nordöstlich) - im ehemaligen Braunkohlenabbaugebiet gelegen. Der Geiseltalsee ist mit knapp 19 km2 der größte künstliche See Deutschlands.
  • Naumburg (16 km südöstlich, B 176 über Freyburg) - mit ihrem Dom besitzt die Stadt an der Saale eine der bedeutendsten Sakralbauten (UNESCO-Weltkulturerbe) Europas; historische Straßenbahn.
  • Eckartsberga (18 km südwestlich, über Burkersroda) - direkt an der Landesgrenze zu Thüringen gelegen; Eckartsburg.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg