Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Wangen (Unstrut)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wangen
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Wangen ist eine Gemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Unstruttal im Süden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Gemeinde liegt westlich von Nebra (Unstrut) an der Straße von Nebra nach Memleben.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wangen ist der nächstgelegene Ort zum Fundort der so genannten Himmelsscheibe von Nebra, der frühesten astronomischen Darstellung im europäischen Raum.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Wangen liegt an der Unstruttalbahn, die von hier nach Naumburg über Nebra (Unstrut) im Stundentakt verkehrt. Sie wird von abellio, einem Tochterunternehmen der Niederländischen Staatsbahn, betrieben.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Es wurde ein Shuttlebus vom Nebraer Bahnhof zum Besucherzentrum „Arche Nebra“ eingerichtet.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Wangen (Unstrut)

Wangen ist nicht groß, man kommt überall zu Fuß hin.

In den Sommermonaten verkehrt ein Pendelbus zwischen Bahnhof, dem Besucherzentrum „Arche Nebra“ und dem Mittelberg, dem eigentlichen Fundort der Himmelsscheibe.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

1 Besucherzentrum Arche Nebra, An der Steinklöbe 16 D-06642 Nebra. Tel.: (0)34461 25520, Fax: (0)34461-2552-17, E-Mail: . Geöffnet: April–Oktober täglich 10–18 Uhr, November–Mär Di–Fr 10–16 Uhr und Sa/So/Feiertage 10–17 Uhr. Preis: 9,50€, erm. 5,50€ (Apr-Okt); 7,50€, erm. 4,00€ (Nov-Mrz).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Wangen liegt an der Tourismusroute Himmelswege. Die Stationen sind das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale), das Besucherzentrum Arche Nebra in Wangen, das Sonnenobservatorium von Goseck und das Grab der Dolmengöttin in Langeneichstädt.

Es werden von Wangen aus Führungen zum Fundort der Himmelsscheibe angeboten.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg