Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Krems an der Donau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Krems an der Donau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Krems ist eine Stadt an der Donau in Niederösterreich, und liegt ca. 70 km westlich von Wien am östlichen Ausgang der Wachau.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt blickt auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück. So gibt es Zeichen einer germanischen und slawischen Besiedlung aus vorrömischer Zeit. Die erste urkundliche Erwähnung als Urbs Cremisia datiert auf das Jahr 995 n. Chr. Ab dem Jahr 1000 siedelten zunehmend Kaufleute und Händler, so dass die Stadt zunehmend an Bedeutung gewann. Ihre Lage am Handelsweg Donau ließ sie zu einem der bedeutendsten mittelalterlichen Handelsplätze an der Donau werden. Insbesondere der Salzhandel blühte. Im Jahr 1305 wird Krems-Stein das Stadtrecht verliehen. Das noch heute gültige Stadtwappen wird ihr am 1. April 1463 durch Kaiser Friedrich der III. verliehen. Es zeigt den rot-bezüngten goldenen Doppeladler mit der über den Häuptern schwebenden Kaiserkrone auf schwarzem Grund.

Anreise[Bearbeiten]

Blick zur Piaristenkirche

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flugplatz Krems - Langenlois (LOAG) nördlich der Stadt, 742 Meter Asphaltpiste. Der nächste internationale Flughafen ist in Wien.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Wien mit Eil- und Regionalzügen sowie mit der S-Bahn, von St. Pölten mit Eil- und Regionalzügen (Anschlüsse von der Westbahn).

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von Wien (West) und Salzburg über die A 1 bis Knoten St. Pölten und weiter über die S 33.
  • Von Wien (Süd/Ost) und Graz sowie von Budapest und Bratislava über die A 21 und A1 bis Knoten St. Pölten und weiter über die S 33.
  • Von Wien (Nord/Ost) sowie von Prag und Brünn über die A22 bis Knoten Stockerau und weiter über die S 5.
  • Vom Waldviertel kommend ist die 50 km lange Straße ab Zwettl (B 38, dann B 37) fast durchgehend als Schnellstraße (2+1-Konfiguration ohne Ortsdurchfahrten) ausgebaut.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Auf der Donau.

Mobilität[Bearbeiten]

In Krems gibt es vier Buslinien, die Montag-Samstag im Halbstundentakt verkehren. Sie fahren als Rundlinien, treffen alle gleichzeitig am 1 Bahnhof ein und fahren nach einer kurzen Wartezeit wieder gleichzeitig ab, damit das Umsteigen von einer Linie in eine andere gewährleistet ist.

Linie 1: Bahnhof - Stein - Bahnhof
Linie 2: Bahnhof - Mitterau - Bahnhof
Linie 3: Bahnhof - Lerchenfeld - Bahnhof
Linie 4: Bahnhof - Turnerberg - Bahnhof

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Piaristenkirche Krems
Altar
  • 1 Frühbarocke Stadtpfarrkirche St. Veith (1616 - 1630) von C. Biasino mit Bildern von M.J. Schmidt (Kremser Schmidt), Altomonte und Maulbertsch.
  • 2 Gotische Piaristenkirche mit schlichter barocker Einrichtung
  • Reste der mittelalterlichen Stadtbefestigung, 3 Steiner Tor (1480), 4 Pulverturm (1477)
  • 5 Gozzoburg aus dem 12./13. Jahrhundert im ältesten Teil der Stadt, dem Hohen Markt
  • 6 Westlich des Stadtzentrums die Vorstadt Und mit ehemaligem Kapuzinerkloster.
  • 7 Für Kundige ein besonderes Highlight ist die vom Bauhaus-Architekten Otto Bartning entworfene evangelische Heilandskirche südwestlich der Altstadt.
  • 8 Dreifaltigkeitssäule
  • Historischer Stadtteil Stein mit ehemaliger 9 Minoritenkirche und der 10 Steiner Pfarrkiche St. Nikolaus
  • Prächtige Landstraße

Museen[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Dreifaltigkeitssäule Krems

Festival Glatt&Verkehrt (http://www.glattundverkehrt.at) findet jeden Sommer in Krems statt.

Gegen Ende August gibt es in Krems jeweils ein Jonglierfestival. (http://www.jonglierwerkstatt.com/)

Einkaufen[Bearbeiten]

Die meisten Geschäfte befinden sich in der Landstraße und in den Seitengassen. Diese ein Kilometer lange Straße ist eine Fußgängerzone und bildet den historischen Stadtkern. Es sind alle möglichen Geschäfte vertreten, von Kleinbetrieben bis zu kleinen Supermärkten.

Küche[Bearbeiten]

Krems ist eigentlich nicht für besonderes Essen bekannt, sehr zu empfehlen sind aber im Sommer die Marillenknödel mit der original Wachauer Marille.

Nachtleben[Bearbeiten]

In der Altstadt von Krems

Krems bietet eine wunderschöne Altstadt mit zahlreichen "Inlokalen". Anziehungspunkte für Jung und Alt sind z.B. das Bierpub Piano in Stein, das Restauranthotel Förthof, das Haubenlokal Bacher in Mautern und das Kloster Und. Für jüngere Semester finden sich in der Altstadt mehrere Lokale, zu denen zählen:

  • Avalon-Exil: oft Live-Acts, bequem zum Sitzen jedoch etwas heruntergekommen (aber gemütlich), Musik : Metal, Rock.
  • XO-Bar: Schönes Lokal, doch teuer.
  • Q-Stall: Klein, viele Jugendliche, Musik : hauptsächlich Techno.
  • Q-Bar: Gleich neben dem Q-Stall gelegen ist das ebenfalls eine schöne Bar.
  • Amadeus: Nicht zu laut, nicht zu voll, immer richtig.
  • Jazzkeller: Auch für die nicht ganz so jungen geeignet, öfters Liveauftritte (Nicht nur Jazz!).
  • Irish Pub: Wer Bierliebhaber ist und auf Pub-Atmosphäre liegt hier nicht falsch.

Außerhalb der Altstadt gibt es noch den Veranstaltungsort Österreichhallen, wo in regelmäßigen Abständen ebenfalls zahlreiche Events geboten werden.

Kinos:

  • Cinemaplexx: Im selben Gebäude wie das Fifty-Fifty gelegen gibt es das Mainstream-Kino von Krems. In sechs Sälen werden fast alle aktuellen Kinofilme gezeigt. Es gibt auch mehrere Lokale und Restaurants in diesem Gebäude, welche auf der Homepage ersichtlich sind und 7-Tage die Woche geöffnet haben. Cinemaplexx-Homepage
  • Filmgalerie Krems: Das Kremser Programmkino mit angeschlossener Filmbar. Zeigt unbekanntere Filme, hat im Keller Ausstellungsräume und stellt eine Alternative für jeden dar, der einmal abseits vom Mainstream Kino sehen will. Filmgalerie-Homepage

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Wenige Kilometer im Süden liegt das Barockstift Göttweig (http://www.stiftgoettweig.or.at). Sehr zu empfehlen sind Ausflüge (am besten per Schiff) in die Wachau.

Etwa 10 km nördlich von Krems liegt der Weinort Langenlois mit dem "Loisium", einer Wein - Erlebniswelt besonderer Art mit angeschlossenem Hotel. Die - teils 900 Jahre alten - Weinkeller unter dem modernen Hauptgebäude können auf einer Strecke von einem Kilometer auf einer "Reise" durch die Welt des Weins durchwandert werden. http://www.loisium.at

Sehr zu empfehlen ist eine Fahrt in die Wachau, einer UNESCO-Weltkulturerbe Region, die in Krems endet. Die beste Möglichkeit, diese landschaftlich sehr reizvolle Gegend zu erkunden, bietet sich mit der Wachaubahn oder mit dem Schiff (wegen der langen Schifffahrtszeit donauaufwärts am besten gekoppelt - eine Richtung per Schiff, die andere per Bahn zurück, die Bahn fährt aber nur noch zwischen Krems und Spitz.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg