Königstein im Taunus

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Hessen > Taunus > Vordertaunus > Königstein im Taunus
Koenigstein im Taunus Stadt von Burg.jpg
Königstein im Taunus
BundeslandHessen
Einwohnerzahl16.648 (2019)
Höhe362 m
Lagekarte von Hessen
Reddot.svg
Königstein im Taunus

Königstein im Taunus ist eine Stadt im Vordertaunus unweit der Bergspitzen Altkönig und Großer Feldberg, 25 km von Frankfurt am Main entfernt. Der heilklimatische Kurort wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts, mit dem Entschluss Herzog Adolphs von Nassau, hier seine Sommerresidenz zu errichten, auch bei wohlhabenden Frankfurtern Familien beliebt. Die imposantesten Zeugnisse dieser Epoche, die Villa Borgnis im Kurpark (Restaurant), die Villa Rotschild (Restaurant), sowie die Villa Andrae (privat) auf dem Hügel gegenüber der Burg lassen sich bequem zu Fuß erkunden. Ebenfalls sehenswert sind die Jugendstilvillen der prächtigen Altkönigstraße.

Hintergrund[Bearbeiten]

Königstein entstand ursprünglich als Siedlung um eine Höhenburg, die Burg Königstein. Diese wurde zu einer Festung ausgebaut und war Schauplatz bedeutender Kriegshandlungen im Spätmittelalter und der frühen Neuzeit, bei der sie auch mehrfach belagert wurde.

1851 begann mit Eröffnung einer Heilquelle der Kurbetrieb in Königstein. Die Stadt entwickelte sich in der Folge zu einer bedeutenden Kurstadt mit Gästen aus aller Welt. In diese Zeit fällt der Bau zahlreicher Villen und Luxushotels, von denen viele bis heute existieren.

In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die einst bedeutende jüdische Gemeinde in Königstein ausgelöscht. Im Zweiten Weltkrieg diente Königstein als Lazarettstadt und blieb dadurch von größeren Zerstörungen verschont. Nach dem Krieg trafen sich die Länder - noch vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland - in der Villa Rothschild in Königstein und trafen hier zahlreiche Vereinbarungen - vor allem der hier beschlossene w:Königsteiner Schlüssel dürfte Politikkennern ein Begriff sein.

In der Bundesrepublik entwickelte sich Königstein zum bevorzugten Wohnsitz zahlreicher Millionäre mit Blick auf Frankfurt.

Zu Königstein gehören heute noch folgende Stadtteile:

  • Schneidhain
  • Mammolshain
  • Falkenstein (heilklimatischer Kurort)

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Königstein (Taunus) ist Endpunkt der Linie RB 12 aus Richtung Frankfurt-Höchst. Die Züge verkehren Mo-Fr und Sa im 30-Minuten-Takt, So stündlich und sind grundsätzlich nach Frankfurt Hbf durchgebunden.

Vom Bahnhof ist es noch ein gutes Stück zum Zentrum bergauf. Es empfiehlt sich, den Bus zu nehmen.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Königstein ist kein Fernbushalt. Möglicherweise interessante Verbindungen mit Lokal- und Regionalbussen sind:

  • ab Wiesbaden Hbf mit der Linie X26 (50 Minuten)
  • ab Bad Homburg über Oberursel und Kronberg im Taunus mit der Linie 261, besonders interessant wenn man alle Städte des Vordertaunus als Städtetour besuchen will (50 Minuten für die Gesamtstrecke)
  • ab Idstein mit der Linie 223 (40 Minuten)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Königstein liegt am Kreuzungspunkt der B8 und B455.

Aus Richtung Süden/Osten verlässt man die A66 an der Ausfahrt Symbol: AS 16 Frankfurt-Höchst. Nach 15 km, teilweise über eine gelbe Autobahn, ist man in Königstein.

Aus Richtung Norden/Westen verlässt man die A3 an der Ausfahrt Symbol: AS 46 Wiesbaden/Niedernhausen und ist ebenfalls nach 15 km (mit vielen Ortsdurchfahrten) in Königstein-

Im Berufsverkehr muss in Königstein mit langen Staus gerechnet werden. Insbesondere der zentrale Kreisverkehr, an dem sich alle Ausfallstraßen treffen, stellt ein Unfallschwerpunkt dar, an dem sich nahezu täglich schwere Unfälle ereignen. Ortsunkundige sollten hier besonders vorsichtig fahren.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Stadt und Umgebung sind nur für sportliche Radfahrer geeignet. Die Bahn nimmt Fahrräder kostenlos mit.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Königstein im Taunus

Die Wege in Königstein sind aufgrund der Hanglage äußerst steil und kräftezehrend, gute Kondition ist zwingend erforderlich.

Der ehemalige Stadtbus in Königstein wurde aus Kostengründen ersatzlos eingestellt. Es fahren noch Busse vom Bahnhof zur Stadtmitte und weiter hoch nach Falkenstein, teilweise ab Bahnhof weiter bergab nach Mammolshain. Die Busse fahren Mo-Fr im Stundentakt (durch Überlagerung zwischen Bahnhof und Stadtmitte/Falkenstein im 30-Minuten-Takt), Sa gibt es nur einige Fahrten morgens. Sa nachmittag und So gibt es nur Verbindungen per Ruftaxi, das vorbestellt werden muss. Nach Schneidhain kommt man nur mit dem Zug.

Die Großparkplätze in Königstein sind alle gebührenpflichtig, aber gut ausgeschildert. Gebührenfreie Parkplätze gibt es nur sehr wenige, am ehesten fündig wird man im Ölmühlweg (stadteinwärts) sowie in der Falkensteiner Straße von Falkenstein nach Königstein. Für Wanderer stehen zahlreiche Wanderparkplätze am Ortsrand zur Verfügung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burg-Königstein
  • 1 Burgruine Königstein. Tel.: +49(0)6174 202 264 wikipedia commons wikidata. Die zweitgrößte Burgruine Deutschlands bietet eine Rundumsicht in den Taunus und in die Rhein-Main-Ebene. Geöffnet: Nov. − Febr.: Sa. u. So. 10 − 17 Uhr, März − Okt.: täglich 10 − 19 Uhr. Preis: Eintritt: 3 €, Kinder: 1,50 €,.
  • 2 Villa Borgnis, Hauptstraße 21c, 61462 Königstein im Taunus wikipedia commons wikidata. Obwohl Königstein schon seit dem 19. Jahrhundert ein bedeutender Kurort war, erhielt die Stadt erst im Jahr 1927 ein repräsentatives Kurhaus. Das Gebäude entstand ursprünglich 1838 als Sommersitz des Frankfurter Bankiers Matthias Franz Borgnis im Stil eines Schwarzwaldhauses. Nach seiner Pensionierung 1847 ließ sich der Bankier dauerhaft in Königstein nieder und vererbte Haus und Grundstück an seine Kinder. Der Enkel Alfred Borgnis verkaufte das Anwesen 1923, das über Umwege an die Stadt Königstein gelangte und 1927 als Kurhaus feierlich eröffnet wurde. Neben dieser Funktion wird das Gebäude heute auch gastronomisch genutzt.
  • 3 Villa Andreae, Johann-Hinrich-Wichern-Straße 4, 61462 Königstein im Taunus wikipedia commons wikidata. Die Villa Andreae, auf einem Hügel oberhalb der Stadt gelegen, prägt heute neben der Burg maßgeblich das Königsteiner Stadtbild. Die prachtvolle Villa mit 29 Zimmern wurde ursprünglich 1891 für den Frankfurter Bankier Albert Andreae de Neufville errichtet. Neben der Villa umfasste das weitläufige Gelände einen großen Park unter Mitwirkung des Frankfurter Landschaftsarchitekten Heinrich Siesmayer, ein Stallgebäude mit Wohnung für den Kutscher, sowie eine Garage aus der Anfangszeit der Kraftfahrzeuge. 1927 musste der Bankier die Villa verkaufen, der Park wurde größtenteils mit weiteren Häusern bebaut, wodurch der historische Blick auf die Villa verloren ging. Bekanntheit erlangte die Villa Andreae in jüngerer Zeit als Wohnsitz des Immobilienmoguls Jürgen Schneider. Seit 2009 steht die Villa leer.
  • 4 Burg- und Stadtmuseum Königstein, Kugelherrnstraße 1, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 21455. Das Burg- und Stadtmuseum befindet sich in einem der Sehenswürdigkeiten der Stadt, dem Alten Rathaus. Das besondere an diesem Gebäude ist, dass es auf einem ehemaligen Burgtor der Burg Königstein errichtet wurde; die dort verlaufende Kugelherrnstraße führt unter das Rathaus hindurch. Das Burgtor wurde 1231 erstmals urkundlich erwähnt, nach einem Umbau der Burg im 17. Jahrhundert an die Stadt Königstein übertragen, die auf dem Burgtor das Rathaus errichteten und bis 1909 nutzten. Heute befindet sich hier ein Museum, das die Stadtgeschichte und die Geschichte der Burg anschaulich darstellt. Derzeit wegen Corona geschlossen. Geöffnet: Sa und So 14:00-17:30. Preis: Eintritt frei.
  • Villa Rothschild
  • 5 Hardtbergturm wikipedia commons wikidata. Der Hardtbergturm steht auf dem Hardtberg, einem vorgelagerten Taunusgipfel am Rande Königsteins. Es handelt sich um den dritten Aussichtsturm an dieser Stelle, nach einem 1884 errichteten Holzturm und einem anschließenden 1899 erbauten Turm aus Metall, der 2012 wegen Korrosion gesperrt werden musste. Der heutige, durch seine ungewöhnliche Architektur bestechende Turm wurde im Juni 2022 feierlich eröffnet und bietet nach Erklimmen der 140 Stufen einen überragenden Blick über das gesamte Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus.
  • 1 Opel-Zoo wikipedia commons wikidata. an der B455 in Richtung Kronberg. Gut erreichbar vom Bahnhof Kronberg (S4) mit der Buslinie 261. Auf einem weitläufigen, 27 Hektar großen Gelände leben etwa 1600 Tiere (200 Tierarten) aus allen Kontinenten und Klimazonen, einschließlich afrikanischer Elefanten in der neuen, im August 2013 eröffneten Elefantenanlage. Die Wege sind barrierefrei zu begehen und zu befahren, aber mitunter sehr steil, insbesondere der öffentlich zugängliche Philosophenweg in der Nähe des Eingangs. Preis: 14,– €, Kinder 3–14 Jahre: 7,50 €.

Ortsteil Falkenstein[Bearbeiten]

  • Burgruine Falkenstein. Tel.: (0)6174-202 264. Geöffnet: geöffnet Nov. − Febr.: Sa. u. So. 10 − 17 Uhr, März − Okt.: täglich 10 − 19 Uhr. Preis: 2,- €, Kinder: 1,- €.


Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Kurbad Königstein, Le-Cannet-Rocheville-Straße 1, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 92650. Im Kurbad Königstein gibt es zahlreiche Becken, inkl. einem beheizten Außenbecken, sowie eine gemischte und eine getrennte Sauna. Für Sportschwimmer ist das Bad aufgrund der geringen Beckentiefe jedoch nicht geeignet.
  • 2 Freibad Königstein. Tel.: (0)6174 4620. Das Freibad Königstein liegt idyllisch im Woogtal. Geöffnet: in der Saison (Mai bis September) Mo-Fr 07:00-20:00, Sa 08:00-20:00. Preis: Erwachsene 5 €, Kinder 2,50 €.

Einkaufen[Bearbeiten]

Der Wochenmarkt findet jeden Freitag von 8:00 bis 14:00 auf dem Kapuzinerplatz im Stadtzentrum statt.

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Naturfreundehaus Billtalhöhe, Borgnisweg 1, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 255329. Ausflugsgaststätte im Wald oberhalb von Königstein, neben kleinen Stärkungen für Wanderer gibt es hier auch Hauptgerichte für den großen Hunger. Geöffnet: Do und Fr 12:00-18:00, Sa, So und feiertags 11:00-18:00.
  • 2 Restaurant Ratsstuben, Hauptstraße 44, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 9357730. Griechische Küche. Geöffnet: täglich 11:30-14:30 und 17:30-24:00, Mo Ruhetag.
  • 3 Burg-Restaurant, Georg-Pingler-Straße 5, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 9358825. Afghanische Küche. Geöffnet: täglich 11:00-22:00, Mo Ruhetag.
  • 4 Valentins - Das Flammkuchenhaus, Herzog-Adolph-Straße 9, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 248820. Elsässer Küche mitten in Königstein. Geöffnet: Mo-Fr 11:30-14:30 und ab 17:00, Sa ab 17:00, So Ruhetag.
  • 5 Zum Burgblick, Scharderhohlweg 1, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 9613637. Etwas versteckt in Falkenstein, mit Außenterrasse mit wunderschönem Blick über Königstein. Gutbürgerliche deutsche Küche. Geöffnet: Di-Fr 16:00-22:30, Sa, So und feiertags 11:30-22:30, Mo Ruhetag.

Nachtleben[Bearbeiten]

Ein Nachtleben findet in Königstein als klassische Kurstadt nicht statt, wer das sucht, wird eher in Frankfurt fündig.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Hotel Königshof, Wiesbadener Straße 30, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 29070. Hotel garni, recht zentral in Königstein gelegen. 26 Zimmer. Preise inklusive WLAN, Frühstück und kostenlosem Parkplatz im Hof.
  • 2 Bold Campus, Ölmühlweg 65, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 2950. Tagungshotel etwas abseits gelegen, kann aber auch für einen privaten Urlaub gebucht werden. Zimmer sind schlicht gehalten, das Frühstück ist eigentlich völlig ungenießbar, deshalb besser woanders essen.
  • 3 Villa Rothschild, Im Rothschildpark 1, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 29080. Die Villa Rothschild wurde ursprünglich 1888 für die jüdische Bankiersfamilie Rothschild errichtet. 1938 floh die Familie aus Deutschland, die Villa sollte zu einem Schulungszentrum umgebaut werden, wozu es aufgrund des Krieges nicht mehr kam. Nach dem Krieg tagten in der Villa Rothschild die Ministerpräsidenten der Länder und bereiteten das heutige Grundgesetz vor. Seit 1955 dient die Villa Rothschild als 5-Sterne-Superior-Hotel. Merkmal: ★★★★★.
  • 4 Falkenstein Grand, Debusweg 12, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 900. Das Falkenstein Grand entstand ursprünglich im Jahr 1909 auf Veranlassung von Kaiser Wilhelm II. als Offizierserholungsheim auf dem Gelände einer ehemaligen Lungenheilanstalt. Das Gebäude wurde in den beiden Weltkriegen als Lazarett genutzt und diente anschließend als Fachklinik, zuletzt für Multiple Sklerose. 1991 wurde die Klinik geschlossen, innerhalb von acht Jahren zu einem Luxushotel umgebaut und 1999 unter Federführung der Kempinski-Gruppe als 5-Sterne-Superior-Hotel wiedereröffnet. Das Hotel wurde inzwischen an einen neuen Betreiber verkauft; ob das Hotel heute sein Geld wert ist und die Leistung den Sternen entspricht, darf aufgrund einiger Makel (z. B. keine Klimaanlage) bezweifelt werden. Merkmal: ★★★★★.

Sicherheit[Bearbeiten]

  • 1 Polizeistation Königstein, Am Kaltenborn 3, 61462 Königstein am Taunus. Tel.: (0)6174 92660.

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 St.-Josef-Krankenhaus, Woogtalstraße 7, 61462 Königstein am Taunus. Tel.: (0)6174 2080. Allgemeinkrankenhaus mit Notfallabteilung in der Königsteiner Altstadt.
  • 2 Klinik Königstein der KVB, Sodener Straße 43, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 2040. Die Klinik Königstein der KVB entstand ursprünglich im Jahr 1907 als Grand Hotel Königstein, ein Luxushotel für die höchsten Adligen aus aller Welt, auf einem Hang mit Blick über Königstein und die gesamte Mainebene. Die politischen Umwälzungen nach dem Ersten Weltkrieg führten zu einem Ausbleiben der Kurgäste und so musste das Hotel 1927 aus wirtschaftlichen Gründen schließen. Nachmieter wurde die damalige Reichsbahn, die das Hotel zu einer Kurklinik umbauten und 1929 neu eröffneten. Noch heute behandelt die Klinik Königstein der KVB ausschließlich Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG, die hierzu aus dem gesamten Bundesgebiet nach Königstein gebracht werden.
  • 3 Klinik Dr. Amelung, Altkönigstraße 16, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 2980. Die Klinik Dr. Amelung wurde ursprünglich 1891 als Kurklinik mit Heilwasserbad eröffnet. Mit der Zeit legte die Klinik ihren Schwerpunkt auf die Behandlung psychischer Krankheiten und gilt heute als eine der renommiertesten psychiatrischen Kliniken Deutschlands.
  • 4 Klinik Dr. Steib, Adelheidstraße 18, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 93880. Privatklinik (mit Kassenzulassung) für Psychiatrie und Neurologie.
  • 5 Migräne- und Kopfschmerzklinik, Ölmühlweg 31, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 29040. Reha-Klinik für Migräne- und Kopfschmerzerkrankungen.
  • 6 Asklepios Neurologische Klinik Falkenstein, Asklepiosweg 15, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 906000. Fachklinik für neurologische Erkrankungen in Falkenstein, leider mit einem grottenschlechten Ruf.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 2 Kur- und Stadtinformation Königstein, Hauptstraße 13a, 61462 Königstein im Taunus. Tel.: (0)6174 202251.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.