Internet-web-browser.svg
Artikelentwurf

Jagsthausen

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Götzenburg Jagsthausen
Jagsthausen
Bundesland Baden-Württemberg
Einwohner 1.550
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
Höhe
240 m
Tourist-Info Web www.jagsthausen.de
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte von Baden-Württemberg
Reddot.svg
Jagsthausen

Jagsthausen ist eine Gemeinde im Jagsttal im Heilbronner Land.

Hintergrund[Bearbeiten]

Jagsthausen war schon in römischer Zeit besiedelt, wie die Reste eines Kastells beweisen. Urkundlich erwähnt wird es 1090, ab 1300 tritt hier die Familie der von Berlichingen erstmals in Erscheinung. Der Ort bleibt im Besitz dieser Reichsritter bis 1806, dann kommt er zu Württemberg.

Zu Jagsthausen gehört die ehemals selbstständige Gemeinde Olnhausen sowie etliche kleinere Weiler und Gehöfte.

Die benachbarten Orte Hardthausen und Widdern gehören zum Landkreis Heilbronn, Schöntal und Forchtenberg liegen im Hohenlohekreis.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Bahnhof ist in Möckmühl. Von Osterburken aus sind Städte wie Heidelberg oder Mannheim schneller erreichbar, da sich dort ein S-Bahn Anschluss befindet.

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Die K2018 führt nach Widdern und weiter zur Auffahrt Symbol: AS 7 auf die A81.
  • Die Linienbusse des Heilbronner Verkehrsverbundes fahren hier auf der Strecke von Möckmühl nach Dörzbach

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ort ist überschaubar und gut zu Fuß zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Römerbad
Römerbad

Gebäude[Bearbeiten]

  • Die 1 Burg Jagsthausen, die Götzenburg, auf der der berühmte Ritter einige Jahre lebte. In diesem Gebäude ist auch ein Museum, in der die Eiserne Hand des Ritters gezeigt wird.
  • Das 2 rote Schloss aus dem 16. Jahrhundert, später umgebaut
  • Das 3 weiße Schloss aus der Zeit um 1800.
  • Die 4 evangelische Jakobuskirche
  • Das 5 alte Rathaus von 1513. Hier ist auch ein Museum mit Funden aus der Römerzeit.
  • Das 6 Freilichtmuseum Römerbad
  • Die 7 Johanneskirche in Olnhausen

Sonstiges[Bearbeiten]

Johanneskirche Olnhausen
  • Von Juni bis August finden hier regelmäßig die Burgfestspiele statt. In der Regel ist Goethes Götz von Berlichingen ein Teil des Repertoires.
  • Seit 1994 finden jährlich Skulpturenausstellungen bedeutender zeitgenössischer Künstler statt.
  • Am ersten Sonntag der Monate Mai bis Oktober findet auf dem 1 Trautenhof ein meist sehr gut besuchter Gottesdienst für Motorradfahrer statt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Inline-Skating auf der Anlage am Sportplatz
  • Kanu-Fahren auf der Jagst.
  • Wanderwege von 3,5 km - 19 km Länge sind ausgeschildert

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt einen genossenschaftlich geführten 1 Dorfladen. Es sind Backwaren und Fleischwaren vorhanden. Außerdem gibt es alles für die Grundversorgung und ein kleines Café.

Die nächsten Supermärkte sind in Westernhausen (ca. 10km), Möckmühl (ca. 13km) oder Adelsheim (ca. 15km). In Öhringen (ca. 19km) finden sich außer Supermärkten noch einige verschiedene Bekleidungs-, Drogerie- und andere Geschäfte.

Küche[Bearbeiten]

  • Am Roten Schloss, Schloßstr. 17. Tel.: (0)7943 943765.
  • Götzenburg (Burg des Ritter Götz von Berlichingen), Schlosshotel Götzenburg, Schlossstraße 20, 74249 Jagsthausen. Tel.: +49 (0)7943-94360. In den Sommermonaten finden im Schlosshof Freilichtspiele statt. Die Wohngebäude der Burg werden privat genutzt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Telefonvorwahl: 07943
  • Postleitzahl: 74249

Ausflüge[Bearbeiten]

Benachbarte Orte sind:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.