Jabłonka

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Jabłonka
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Jabłonka ist ein Bergort in der polnischen Woiwodschaft Kleinpolen an den südöstlichen Ausläufern der Saybuscher Beskiden am Gebirgsfluss Arwa, einem der wenigen polnischen Gewässer, die über die Donau ins Schwarze Meer entwässern. Seine Lage am Fuss der Babia Góra macht sie zu einem wichtigsten Zentrum des Tourismus in den Beskiden. Die Gemeinde ist Ausgangsbasis für Wanderungen in die östlichen Teile der Saybuscher Beskiden, vor allem in den Nationalpark und auf die 1725 Meter über NN hohe Babia Góra.

Hintergrund[Bearbeiten]

Im Jahr 1368 wurde hier eine Zollstation an der Grenze zu Ungarn errichtet. Im 16. Jahrhundert kam der Ort an Ungarn. Der Tourismus begann sich Anfang des 19. Jahrhunderts zu entwickeln. Bis zum Ersten Weltkrieg gehörte die Gemeinde, die in der historischen Region Arwa liegt, zu Ungarn und kam 1920 an Polen. Von 1939 bis 1945 gehörte Jabłonka zur Slowakei.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Jabłonka

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächstgelegene Flughafen ist in Krakau.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnlinien verlaufen östlich des Ortes. Nächstgelegener größerer Bahnhof ist Nowy Targ, wo man auf Busse umsteigen muss.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Regelmäßig verkehren Überlandbusse nach Krakau und Fernbusse in weitere Städte in der Region.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Wege führen über Zawoja nach Maków Podhalański oder über Rabka nach Krakau. Man kann auch direkt nach Nowy Targ ins Podhale oder in den angrenzenden slowakischen Teil der Arwa gelangen.

Mobilität[Bearbeiten]

Der Ort ist gut zu Fuss zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • barocke Verklärungskirche im Gemeidezentrum
  • barocke Holzkirche in Orawka
  • neugotische Kirche in Chyżne
  • neugotische Kirche in Lipnica Mała
  • barocke Kirche in Zubrzyca Dolna
  • Arwa-Freilichtmuseum in Zubrzyca Górna

Aktivitäten[Bearbeiten]

Blick Richtung Tatra
Blick Richtung Tatra
Blick auf Babia Góra

Im Sommer ist Wandern und Mountainbiken sehr beliebt. Im Winter kann man Wintersport aller Art treiben, Ski alpin, Langlauf, Snowboarden.

Einkaufen[Bearbeiten]

Einkaufsmöglichkeiten sind gegeben. Für das ausgiebige Shopping empfielt sich ein Besuch Krakaus.

Küche[Bearbeiten]

Aufgrund der zahlreichen Wälder und Almen ist die regionale Küche auf frische Waldfrüchte, Wild und Schafskäse spezialisiert.

Unterkunft[Bearbeiten]

In Jabłonka gibt es Fremdenzimmer und Pensionen aller Preisklassen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Vor dem Gang ins Gebirge ist stets der aktuelle Wetterbericht zu prüfen. Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sollte grds. immer mitgenommen werden. Die markierten Wanderwege sollten, insbesondere im Nationalpark, nicht verlassen werden.

Gesundheit[Bearbeiten]

Zu allgemeinen Fragen über (Kur)Leistungen für in Deutschland oder Österreich gesetzlich Versicherte, Versorgung mit Apotheken und deutschsprachigen Ärzten/Apothekern, siehe Artikel zu Polen.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.