Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Jöhstadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jöhstadt
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Jöhstadt ist eine Bergstadt im oberen Erzgebirge, gelegen in einer waldreichen Gegend des romantischen Schwarzwasser- und Preßnitztals nahe der tschechischen Grenze.

Karte von Jöhstadt

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Bergstadt verdankt ihre Entstehung dem Bergbau. Im Jahre 1655 erhielt Jöhstadt von Johannes Georg I., Herzog von Sachsen das Stadtrecht verliehen. Im selben Jahre gründete sich die Berg-, Knapp- und Brüderschaft Jöhstadt, die mit ihren Bergparaden am 1. Weihnachtsfeiertag und zu Pfingsten an die alten Bergbautraditionen erinnert.

Anreise[Bearbeiten]

Jöhstadt befindet sich in der Nähe der Großen Kreisstadt Annaberg-Buchholz und ist von dort aus leicht zu erreichen. Deshalb erfolgt auch die Anreise in den meisten Fällen über diese Stadt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von der A72 kommend, nimmt man entweder die Ausfahrt Chemnitz-Süd und folgt der Bundesstraße B95 bis nach Annaberg-Buchholz oder die Ausfahrt Stollberg-West und folgt der B169 bis nach Scheibenberg. Von dort aus fährt man weiter auf der B101 nach Annaberg-Buchholz und biegt in der Innenstadt auf der B95 ab. In Annaberg-Buchholz angekommen folgt man der B95 Richtung Oberwiesenthal und fährt an der Kreuzung "Gasthaus Morgensonne" nach Königswalde ab, danach folgt Jöhstadt. Dieser Weg ist auch ausgeschildert.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Erzgebirgsbahn kommt man von Chemnitz aus immerhin bis nach Annaberg-Buchholz. Diese Bahnstrecke wird in der Woche stündlich und am Wochenende alle 2 Stunden bedient. In Annaberg-Buchholz steigt man am besten an der Haltestation "Annaberg-Buchholz unterer Bhf" aus, da sich in unmittelbarer Nähe eine Bushaltestelle befindet, bei der unter anderem eine regionale Buslinie nach Jöhstadt hält.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Folgende überregionale Buslinien verkehren nach Annaberg-Buchholz:


Folgende ÖPNV-Buslinien verkehren nach Jöhstadt:

  • 429 Oberwiesenthal–Bärenstein–Jöhstadt - diese Linie verkehrt nur Montag - Freitag.
  • 430 Annaberg-Buchholz–Königswalde–Jöhstadt - diese Linie verkehrt in der Woche mehrmals am Tag, am Wochenende lediglich zweimal.


Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Preßnitztalbahn in Jöhstadt

Aktivitäten[Bearbeiten]

Bergbau[Bearbeiten]

  • Besucherbergwerk Andreas-Gegentrum-Stolln: Das Besucherbergwerk befindet sich im idyllischen Preßnitztal zwischen den Ortsteilen Steinbach und Schmalzgrube und ist direkt mit der Preßnitztalbahn erreichbar. 1748 begann die Arbeit im Bergwerk, es wurden Rotgültigerz, Kobalt und silberhaltige Kiese gefunden. 1843 wurden die Arbeiten jedoch wieder eingestellt. Seit 1984 wältigten Bergbaufreunde aus Steinbach und Jöhstadt dieses Grubenrevier wieder auf, um dieses Stück Bergbaugeschichte der Nachwelt zu erhalten. Jährlich am 2. Advent findet hier eine traditionelle Mettenschicht statt. Unter dem Läuten der Häuerglocke, ziehen die Bergleute in historischen Uniformen ins Grubenrevier ein. Außerdem findet an jedem Advent eine untertägige Mettenschicht statt, bei der maximal 22 Personen teilnehmen können. Öffnungszeiten: Mo-Fr auf Voranmeldung, 1. und 3. Wochenende des Monats 10:00 - 16:00 Uhr. Eintritt (nur mit Führung): 4,00 €, ermäßigt 2,00 €; Gruppen ab 10 Personen werden um vorherige schriftliche Anmeldung gebeten. Kontakt: Tel.: +49(0)3743/79 41 oder +49(0)37343/2 11 88 E-mail: Andreas-Gegentrum-Stolln@web.de
  • Bergbaulehrpfad im Preßnitztal
  • Eisenlehrpfad in und um Schmalzgrube

Wintersport[Bearbeiten]

  • Skigebiet "Am Gründelwald": 3 Skipisten (300m für Anfänger, 600m und 300m für Fortgeschrittene) und 2 Schlepplifte bieten ideale Voraussetzungen für den alpinen Wintersport. Jöhstadt gilt aufgrund seiner Höhenlage zudem als schneesicherer Ort. Sollte der Schneefall ausbleiben werden die Pisten mit Kunstschnee präpariert. Für die gastronomische Versorgung ist ausreichend gesorgt. Öffnungszeiten: siehe hier. Preise: Tageskarte: 12,00 €, Kinder 7,00 €; Halbtageskarte: 9,00 €, Kinder 5,50 €; Stundenkarte (ab 15:00 Uhr): 4,00 €, Kinder 3,00 €; Nachtskilauf: 9,00 €, Kinder 5,50 €; Saisonkarte: 120,00 €, Kinder 60,00 €. Kontakt: Schneetel.: +49(0)160/1 51 62 75, E-Mail: info@skiclub-joehstadt.de, Webpräsenz.
  • Loipennetz "Alte Henne" und "Windpark Jöhstadt": Im Langlaufgebiet stehen insgesamt ca. 30 km gespurte Loipen zur Verfügung. Die verschiedenen Laufstrecken mit unterschiedlichen Längen führen durch die reizvolle Landschaft um Jöhstadt. Der "Einstieg" in die Loipen ist direkt von den Parkplätzen aus möglich. Jährlich findet außerdem die traditionelle Skiwanderung "Erzgebirge querdurch" statt. Informationen zu den Schneebedingungen und zur Loipe erhält man hier, Schneetel.: +49(0)172/1 48 00 88, Loipenplan.

Sommeraktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern: Ein ausgedehntes Wanderwegenetz zwischen den einzelnen Ortsteilen führt durch abwechslungreiche Landschaften, wie z.B. durch das Schwarzwasser- und Preßnitztal. Die Wanderwege sind gut markiert und werden ständig erweitert. Ausgewählte Wanderrouten rundum Jöhstädt findet man hier.
  • Radsport: Die bestehenden Wanderwege sind außerdem gut für das Radfahren geeignet. Zudem gibt es einen Radwanderweg von Wolkenstein durch das Preßnitztal. Die umliegenden Berge bieten vorallem für intensiveren Radsport hervorragende Voraussetzungen. Bei der "Vier-Hübel-Tour" besteht dabei die Möglichkeit sich mit anderen Radfahrern bzw. sich mit der anspruchsvollen Strecke zu messen. Die ca. 80 km lange Radtour beginnt am Markt Oberwiesenthal und verläuft von dortaus über den Bergen Bärenstein (898 m), Pöhlberg (834 m) und Scheibenberg (807 m) und endet am Fichtelberg (1214 m).
  • Schwimmen: Das Freibad im OT Schmalzgrube und das Waldbad im OT Steinbach haben im Sommer bei gutem Wetter täglich geöffnet. Im Freibad Schmalzgrube stehen zudem eine Kletterburg, ein Beachvolleyball-, Volleyball- und Fußballplatz zur Verfügung.

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.