Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Oberwiesenthal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberwiesenthal
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Oberwiesenthal, der bedeutendste Wintersportort im Erzgebirge, liegt am Fuße des Fichtelberges. Oberwiesenthal ist mit 914 Meter ü. NN die höchstgelegene Stadt Deutschlands. "Sächsisches St. Moritz" nannte sich der Ort selbstbewusst in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts, und in der DDR war Oberwiesenthal unbestritten Wintersportort Nummer eins.

Oberwiesenthal

Anreise[Bearbeiten]

mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit der Regionalbahn (DB Erzgebirgsbahn) nach Cranzahl und dort Umsteigen auf die Fichtelbergbahn (SDG Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft) nach Oberwiesenthal (Dauer ab Chemnitz ca. 2,5 Stunden). Die 17 Kilometer lange Strecke beginnt in Cranzahl und führt durch die herrliche Erzgebirgische Landschaft über Neudorf und Niederschlag nach Oberwiesenthal. Die 50 Jahre alten Dampfloks überwinden dabei fast 250 Höhenmeter. Im Zug rollen auch Büffetwagen mit, wo Sie sich mit warmen und kalten Getränken und einer Speckfettbemme oder Kuchen stärken können. Die romantischen Züge fahren übrigens täglich und ganzjährig. Für Wanderer gibt es entlang der Strecke einen "Erlebnispfad Bimmelbahn".

mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Chemnitz fährt die Linie 210 mit ca. 2 Stunden Fahrzeit täglich nach Oberwiesenthal. Sie wird auch in der DB-Fahrplanauskunft brücksichtigt.

mit dem PKW[Bearbeiten]

Oberwiesenthal liegt an der Fernverkehrsstraße B 95, die Chemnitz mit der nicht weit entfernten tschechischen Grenze verbindet. Idealerweise fährt man aber über die A 72 bis Stollberg-West und dann über Zwönitz und Crottendorf nach Oberwiesenthal.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Oberwiesenthal

Der ÖPNV wird mit einer Stadtbuslinie der VMS Verkehrsverbund Mittelsachsen unterhalten. Die Linie verbindet den Bahnhof mit dem Fichtelberg und verkehrt täglich, allerdings an Sams-, Sonn- und Feiertagen eingeschränkt.

Auch mehrere Fuhrunternehmen stehen für Kutsch- und Kremserfahrten zur Verfügung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Fichtelberg, Fichtelbergstraße 8, 09484 Oberwiesenthal. Auf den mit 1214 m höchsten Berg Sachsens führt die älteste Luftseilbahn Deutschlands. 2014 wurde die Bahn 90 Jahre alt. Sie fährt alle 15 min bzw. nach Bedarf.
  • 2 Ski- und Heimatmuseum Oberwiesenthal, Karlsbader Straße 3. Tel.: +49 (0)37348 7521. Geöffnet: Öffnungszeiten:1. April - 1. Advent: Mo bis Fr 09:30 - 17:00 Uhr sowie Samstag und Sonntag 10:00 - 13:00 Uhr, 1. Advent - 31. März: täglich 09:30 - 17:00 Uhr.
  • 3 Martin-Luther-Kirche mit Hertelt-Krippe, Kirchgasse, 09484 Oberwiesenthal.
  • 4 Kursächsische Postmeilensäule, Markt, 09484 Oberwiesenthal. Typ ist Gruppenbezeichnung

Aktivitäten[Bearbeiten]

Oberwiesenthal steht in erster Linie für seinen Wintersport.

  • Ski Alpin: 18 Pistenkilometer erwarten den Alpinskifahrer. 10 km davon können sogar beschneit werden. Insgesamt 5 Schlepplifte, 3 Sesselbahnen und die Gondelbahn erschließen die Hänge des Fichtelbergs. Wer noch nicht wedeln kann, dem bringt die Vereinigte Skischule Oberwiesenthal das Skifahren gerne bei. Infos zum Skigebiet siehe www.fichtelberg-ski.de
  • Ski Nordisch: Rund um den Fichtelberg und um Oberwiesenthal warten viele Kilometer Loipen warten darauf, unter die "Kufen" genommen zu werden. Im Biathlonstadion von Oberwiesenthal werden übrigens auch internationale Rennen ausgetragen.

Aber auch zur Sommerfrische hat Kurort Oberwiesenthal seinen Gästen viel zu Bieten.

  • 1 Soneman Miriquidi, Hüttenbachstraße, Nähe Einmündung in Vierenstraße, 09484 Kurort Oberwiesenthal. Eine beschilderter Mountain-Bike-Tour durch das sächsische und böhmische Erzgebirge; insgesamt 4400 Höhenmeter Preis: die Trails scheinen kostenfrei befahrbar, um den Kauf eines Starterpakets mit Karte und weiteren Vergünstigungen wird zum Erhalt der Wege gebeten. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 2 Sommerrodelbahn, Vierenstraße 3c, 09484 Oberwiesenthal. Tel.: +49 (0)37348-8338. 550m Länge mit 9 Steilkurven und 6 Bögen Geöffnet: Mo-So 10-18 Uhr (witterungsbedingt bei Nässe keine Fahrten). Preis: 2-3€ (je nach Anzahl der Fahrten).
  • 3 Monsterroller, k1 sporthotel Vierenstraße 14, 09484 Oberwiesenthal. Tel.: +49 (0)37348-232374. Bergfahrt mit Bergbahn, Downhill auf breiten Wegen mit Monsterrollern mit breiten Reifen und Scheibenbremsen. Direkte Abfahrt (ca. 4km/1 Stunde) oder über Neudorf (8km/3 Stunden) inkl. Rückfahrt mit der Dampfeisenbahn. Preis: ab 25,90€. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 4 Segway, Vereinigte Skischule Oberwiesenthal, Vierenstraße 10a, 09484 Oberwiesenthal. Tel.: +49 (0)37348-8619, E-Mail: . Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 5 Vierersesselbahn, LGO Liftgesellschaft mbH Vierenstraße 3B, 09484 Oberwiesenthal. Fahrt mit dem Viersessellift auf den Fichtelberg. Geplant ist hier die längste Fly- Line Anlage Europas. Geöffnet: 9-16:30 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • 6 Meeresaquarium am Fichtelberg, Vierenstraße 11 a (im Sportcenter am Fichtelberg), 09484 Oberwiesenthal. Tel.: +49 (0)1 72 78 09 55 1, E-Mail: . Geöffnet: Mo-So 10-18 Uhr. Typ ist Gruppenbezeichnung
  • Fahrt mit der historischen Postkutsche, Pferdefuhrgeschäft Christoph Kaufmann, Annaberger Straße 119, 09484 Oberwiesenthal. Tel.: +49 (0)37348 22345. Geöffnet: Mi: Start Markt, So: Start Talstation Schwebebahn 10-16 Uhr. Preis: Erwachsene: 6 €, Kinder: 3 €. Typ ist Gruppenbezeichnung

Einkaufen[Bearbeiten]

In der Nähe des Bahnhofs befindet sich ein EDEKA und ein Penny Einkaufsmarkt. Innerhalb des Zentrums gibt es zahlreiche Geschäfte für Kunsthandwerk und Sportwaren.

Küche[Bearbeiten]

Als touristisch hervorragend erschlossener Ort besitzt Oberwiesenthal eine hohe Gaststättendichte.

Nachtleben[Bearbeiten]

Im Vergleich zum Wintersport hat Oberwiesenthal in diesem Bereich für junge Leute noch recht wenig zu bieten.

Unterkunft[Bearbeiten]

Die Anzahl der Ferienwohnungen ist sehr hoch.

Ausflüge[Bearbeiten]

Straßengrenzübergang nach Tschechien ist nur 4 km entfernt. Weiter entfernte Ausflügsziele sind:

  • Tellerhäuser (8 km westlich) - kleiner und einsam gelegener, aber touristisch gut entwickelter Ort unweit der tschechischen Grenze.
  • Neudorf (10 km nördlich, B 95 bis Abzweig nach Neudorf) - Unterwegsstation der Fichtelbergbahn; Suppenmuseum.
  • Bärenstein (11 km nördlich, B 95) - in unmittelbarer Nachbarschaft der 898 m hohe, gleichnamige Basaltberg mit Aussichtsturm und Berggaststätte.
  • Annaberg-Buchholz (21 km nördlich, B 95) - historische Innenstadt und Kirchen, Frohnauer Hammer
  • Ehrenfriedersdorf (29 km nördlich, B 95) - traditionelle Bergstadt mit Besucherbergwerk Zinngrube, Greifensteinen, Greifenbachstauweiher und Röhrgraben
  • Jáchymov, dt. Sankt Joachimsthal (13 km südlich, B 95 zur Bundesgrenze, danach Fernstraße 25) - am Südhang des Erzgebirges gelegen; ältestes Radiumheilbad der Welt.
  • Ostrov nad Ohří, dt. Schlackenwerth (19 km südlich, Fernstraße 25 über Jáchymov) - historisches Stadtzentrum; romanische Friedhofskapelle aus dem 13. Jahrhundert.
  • Karlsbad (32 km südlich, vor Ostrov auf die E442) - weltbekannte Bäderstadt im böhmischen Bäderdreieck.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.