Fichtelberg (Erzgebirge)

Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage

Mit 1215 m ist der Fichtelberg der höchste Berg Sachsens in Nachbarschaft zum höchsten Berg des Erzgebirges, dem Keilberg (Klínovec, 1244 m) auf der tschechischen Seite. Der Berg ist eigentlich mehr ein Höhenrücken, der steil nach Oberwiesenthal abfällt. Zu seinen Füßen liegt die traditionsreiche Wintersportstadt Oberwiesenthal. Weitere Orte in der Umgebung des Fichtelbergs sind Neudorf/Sehmatal, Crottendorf, Cranzahl, Bärenstein und Rittersgrün.

Fichtelberghaus

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Fichtelberg (Erzgebirge)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Norden (aus Richtung Chemnitz): A72 bis Stollberg-West; dann über Zwönitz nach Schwarzenberg; von hier nach Oberwiesenthal; schließlich über die Gipfelstraße zum Ziel.

1 Fichtelberg-Parkplatz an der Skiarena.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Über Annaberg-Buchholz nach Cranzahl. Ab Cranzahl entweder mit der Dampfbahn oder mit dem Bus nach Oberwiesenthal. Von hier führt die Schwebebahn auf den Berg.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Von den flachen Seiten her ist eine Auffahrt mit dem Fahrrad problemlos möglich (über geschotterte Forstwege). Radsportler können die Straße zum Gipfel nutzen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Gondelbahn. Die älteste "Großkabinenbahn" Deutschlands bringt ihre Fahrgäste in nur 3 ½ Minuten auf den Gipfel. Die Bahn ist seit 1924 in Betrieb. Sie überwindet 303 m Höhenunterschied auf 1175 m Länge.
  • 1 Aussicht. Blick Richtung Tschechien zum Klínovec (Keilberg). Dieser ist mit 1244 m der höchste Berg des Erzgebirges. Bei guter Sicht sind sogar das Riesengebirge und der Böhmerwald zu sehen.
  • 2 Fichtelberghaus. In das Gebäude ist ein 31 m hoher Aussichtsturm integriert. Ferner beherbergt das Gebäude die "Gipfelgastronomie" mit Hotel.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wintersport[Bearbeiten]

  • Ski Alpin: 18 Pistenkilometer erwarten den Alpinskifahrer. 10 km davon können sogar beschneit werden. Insgesamt erschließen 5 Schlepplifte, 3 Sesselbahnen und die Gondelbahn die Hänge des Fichtelbergs. Infos: siehe www.fichtelberg-ski.de
  • Ski Nordisch: Rund um den Fichtelberg und um Oberwiesenthal warten viele Kilometer Loipen darauf, unter die "Kufen" genommen zu werden. Im Biathlonstadion von Oberwiesenthal werden übrigens auch internationale Rennen ausgetragen.
Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Über dem Nebel: Wintertraum 2007 am Fichtelberg; rechts hinten der Keilberg (Klinovec).
Über dem Nebel: Wintertraum 2007 am Fichtelberg; rechts hinten der Keilberg (Klinovec).

Auch auf dem Keilberg in Tschechien sind preiswerte Wintersportmöglichkeiten vorhanden.

Sommer[Bearbeiten]

  • Die weiten Wälder am Berg laden zu Wanderungen ein. Über den Berg führen der Europäische Fernwanderweg E3 und der Fernwanderweg Zittau–Wernigerode.


Panorama: Du kannst das Bild horizontal scrollen.
Auch im Sommer ist der Fichtelberg einen Besuch wert
Auch im Sommer ist der Fichtelberg einen Besuch wert

Küche[Bearbeiten]

  • Erzgebirgsstuben, im Fichtelberghaus. Tel.: +49 37348 1230. Regionale Küche, aber auch vegane Gerichte. Geöffnet: täglich ab 11.00 Uhr.
  • 1 SB Bergrestaurant Himmelsleiter Oberwiesenthal, Fichtelbergstraße 8, 09484 Oberwiesenthal (An der Bergstation der Schwebebahn). Einfache Gerichte.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel im Fichtelberghaus. Nichtraucherzimmer mit traumhaften Aussichten, mit Dusche, WC, Telefon, TV, Radio, Fön, Minibar und WLan. Preis: EZ ab 79 €, DZ ab 104 € mit Frühstück.
  • 1 Relaxhotel Sachsenbaude, Fichtelbergstraße 4, 09484 Oberwiesenthal. Tel.: +49373481390. Hotel auf dem Fichtelberg (1151 Meter) mit Restaurant und Wellnessbereich.

Klima[Bearbeiten]

  • Wettervorhersage für den Fichtelberg (Gipfel 1213 m): Eine detaillierte 4-Tagesprognose (Meteomedia AG von Jörg Kachelmann) ist hier zu finden.
  • Wettervorhersage für Oberwiesenthal (914 m, liegt im Tal am Fichtelberg): Eine detaillierte 4-Tagesprognose (ebenfalls von der Meteomedia AG) ist hier zu finden.
Hinweis für Wintersportler: Den zu erwartenden Neuschnee kann man aus der Vorhersage selbst ausrechnen. Faustformel: 1 mm Niederschlag ergibt etwa 1 cm Pappschnee (bei Temperaturen um die 0 Grad Celsius). Bei tieferen Temperaturen fällt meist Pulverschnee. Hier ergibt 1 mm Niederschlag 1 - 2 cm Schneehöhe.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.