Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Istanbul/Adalar

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Adalar besteht aus Inseln

Adalar (Prinzinseln) ist ein Stadtteil von Istanbul. Der Bezirk besteht aus vier bewohnten und fünf unbewohnten Inseln. Die bewohnten Inseln sind Büyükada, Heybeliada, Burgazada und Kınalıada. Im Allgemeinen spricht man hier von den Prinzeninseln und diese stellen ein beliebtes Ausflugsziel der Bewohner von Istanbul da.

Anreise[Bearbeiten]

Fährlinie von 1 Kabataş über 2 Kadıköy und von 3 Bostancı nach Adalar, sowie Seebuslinie von Kabataş und Bostancı nach Adalar.

Anlegestellen:

  • 4 Kınalıada
  • 5 Burgazada
  • 6 Heybeliada
  • 7 und 8 Büyükada
  • 9 Sedef Adasi

Mobilität[Bearbeiten]

Auf Büyükada (der größten Insel) sind alle Sehenswürdigkeiten, v.a. aber ein großer Teil der Strecke zum Kloster "Aya Yorgi" mit Pferdekutschen (vom alten osmanischen Hafengebäude aus ca.70 m geradeaus, dem Schild "FAYTON" (=Fiaker) folgen) zu festen Preisen zu erreichen. Wochenende u. Feiertage sind wegen Überfüllung zu vermeiden. Auf den Inseln gibt es keine Autos, ausser für die öffentlichen Dienste.

Luftbild der Prinzen Inseln

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Moscheen[Bearbeiten]

  • Hamidiye Moschee: Die 1895 eröffnete Moschee ist ein ästhetisches Gebäude. Sie befindet sich auf Büyükada.
  • Aya Triada Kirche: Die griechisch-orthodoxe Kirche befindet sich auf Büyükada.
  • Hristos Kloster (Auf Büyükada): Es wird angenommen, dass dieses Kloster auf den Resten eines byzantinischen Klosters aufgebaut wurde.
  • 1 Aya Yorgi Griechisches Kloster Das Kloster, das sich auf dem höchsten Punkt Büyükadas befindet, wurde 963 während der Regierungszeit von Kaiser Justinus II errichtet. Das Kloster war St. Georg gewidmet.

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Griechisches Waisenhaus. Das Haus, das sich auf der Isa Höhe auf Büyükada befindet, wurde 1898 von einer französischen Firma als Hotelgebäude errichtet. Da die Firma die Erlaubnis zum Betrieb nicht bekommen konnte, wurde das Gebäude an das Griechische Patriarchat verkauft und 1902 zu einem Waisenhaus verwandelt. Das Gebäude steht seit Jahren leer und verfällt. Deshalb ist es gefährlich, das Gebäude zu betreten und auch verboten.

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Inseln lädt zum Wandern ein. Es gibt sehr viele Möglichkeiten sich Räder auszuleihen und Radtouren zu machen. Wer es gemütlicher mag kann sich auf einer Pferdekutsche die Insel zeigen lassen, es werden verschiedene Strecken zu festen Preisen angeboten.

Einkaufen[Bearbeiten]

Auf Büyükada gibt es ein gutes Angebot an Geschäften für den täglichen Bedarf.

Wochenmärkte - Semt Pazarları[Bearbeiten]

Dienstag: Kınalıada Pazarı

Mittwoch: Heybeliada Pazarı

Donnerstag: Büyükada Pazarı

Freitag: Burgazada Pazarı

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

  • 1 Lido Restaurant, Maden Mahallesi, Fenerbahçeli Lefter Sokak, No 3, Adalar, İstanbul. Tel.: +90 216 3824309.Lido Restaurant auf Facebook. Viele Touristen, ausländische, wie türkische, guter Service, hervorragende Küche, höhere Preise. Direkt am Wasser gelegen mit sehr aufdringlichen Möwen. Geöffnet: Täglich 11.00 - 0.00 Uhr. Preis: Hauptgerichte 20-50 TL.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg