Hautes-Pyrénées

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Proposed flag for Hautes-Pyrénées.svg
Sers et Betpouey 65 vus de StJustin 2011.jpg
Département Hautes-Pyrénées
HauptstadtTarbes
Einwohnerzahl229.567 (2019)
Fläche4.464 km²
Finistère (29)Côtes-d’Armor (22)Ille-et-Vilaine (35)Morbihan (56)Loire-Atlantique (44)Vendée (85)Manche (50)Mayenne (53)Orne (61)Calvados (14)Maine-et-Loire (49)Sarthe (72)Indre-et-Loire (37)Vienne (86)Deux-Sèvres (79)Indre (36)Loir-et-Cher (41)Eure (27)Eure-et-Loir (28)Seine-Maritime (76)Oise (60)Aisne (02)Somme (80)Pas-de-Calais (62)Nord (59)Ardennes (08)Marne (51)Meuse (55)Meurthe-et-Moselle (54)Haute-Marne (52)Vosges (88)Moselle (57)Haut-Rhin (68)Bas-Rhin (67)Territoire de Belfort (90)Cher (18)Loiret (45)Yonne (89)Aube (10)Côte-d’Or (21)Nièvre (58)Haute-Saône (70)Essonnne (91)Yvelines (78)Seine-et-Marne (77)Val-d’Oise (95)Hauts-deSeine (92)Val-de-Marne (94)Seine-Saint-Denis (93)Paris (75)Doubs (25)Jura (39)Saône-et-Loire (71)Allier (03)Creuse (23)Haut-Vienne (87)Charente (16)Charente-Maritime (17)Corrèze (19)Dordogne (24)Gironde (33)Puy-de-Dôme (63)Loire (42)Rhône (69)Ain (01)Haute-Savoie (74)Cantal (15)Lot (46)Savoie (73)Haute-Loire (43)Isère (38)Ardèche (07)Landes (40)Lot-et-Garonne (47)Hautes-Alpes (05)Drôme (26)Alpes-Maritimes (06)Var (83)Alpes-de-Haute-Provence (04)Vaucluse (84)Bouches-du-Rhône (13)Gard (30)Hérault (34)Lozère (48)Aveyron (12)Tarn (81)Tarn-et-Garonne (82)Gers (32)Pyrénées-Atlantiques (64)Hautes-Pyrénées (65)Aude (11)Pyrénées-Orientales (66)Haute-Garonne (31)Ariège (09)Haute-Corse (2B)Corse-du-Sud (2A)Vereinigtes KönigreichAndorraGuernseyJerseyNiederlandeBelgienLuxemburgDeutschlandLiechtensteinMonacoÖsterreichSchweizItalienSpanienDépartement 65 in France 2016.svg
Über dieses Bild

Das Département Hautes-Pyrénées liegt in der französischen Region Midi-Pyrénées. Es hat die Ordnungsnummer 65 und grenzt im Norden an Pyrénées-Atlantiques, Gers und Haute-Garonne. Im Süden bildet der Pyrenäenhauptkamm die Grenze zu Spanien (Region Aragonien).

Regionen[Bearbeiten]

Das Département umfasst die Arrondissements Argelès-Gazost, Bagnères-de-Bigorre und Tarbes.

Orte[Bearbeiten]

Rosenkranz-Basilika und Basilika Mariä Empfängnis in Lourdes
Rathaus von Tarbes

Weitere Ziele[Bearbeiten]

  • Nationalpark Pyrenäen
  • Cirque de Troumouse
  • Col du Tourmalet
  • Col d’Aspin
  • Pont d’Espagne bei Cauterets – Zugang zum Pyrenäen-Nationalpark mit wild-romantischen Wasserfällen
  • Brèche de Roland
  • Pic du Midi de Bigorre, 2877 m hoher Gipfel mit astronomischem Observatorium, Fernsehsender sowie Astronomiemuseum

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Der Flughafen Flughafen Tarbes-Lourdes-Pyrénées internet wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: LDE) befindet sich 9 km südwestlich von Tarbes und 14 km nördlich von Lourdes. Er wird mehrmals täglich mit Inlandsflügen von Paris-Orly sowie saisonal mit Charterflügen für die Pilger angeflogen. Der nächstgelegene internationale Flughafen ist Toulouse-Blagnac (145 km östlich von Tarbes).

In Lourdes und Tarbes halten mehrmals täglich Intercités auf der Strecke zwischen Bayonne und Toulouse. Dreimal am Tag fährt ein TGV direkt von Paris-Montparnasse über Bordeaux nach Lourdes (6 Std.) und Tarbes (6½ Std.). Hinzu kommt ein Nachtzug von Paris-Austerlitz. Darüber hinaus gibt es ungefähr aller zwei Stunden Regionalexpress-Züge (TER) von Toulouse-Matabiau nach Tarbes (1:45 Std.). Viermal täglich fahren TER zwischen Toulouse und Pau, die u. a. in Tarbes und Lourdes halten.

Durch dieses Département führt die Autobahn A 64 (Toulouse–Pau–Bordeaux). Von ihr zweigt bei Tarbes die Nationalstraße N 21 nach Lourdes und Argelès-Gazost ab, die streckenweise autobahnähnlich ausgebaut ist.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Radsportler am Col du Tourmalet
  • Wandern
  • Wintersport: Es gibt mehrere bedeutende Skigebiete, u. a. Saint-Lary-Soulan und Grand Tourmalet–Pic du Midi (La Mongie/Barèges)
  • Radsport: Die Steigungen der Pyrenäen bieten eine Herausforderung für trainierte Radsportler, der Col du Tourmalet ist beispielsweise eine geradezu legendäre Bergwertung bei der Tour de France

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.hautes-pyrenees.gouv.fr – Offizielle Webseite von Hautes-Pyrénées

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.