Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Höhr-Grenzhausen

Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Mitteleuropa > Deutschland > Westerwald > Höhr-Grenzhausen
Höhr-Grenzhausen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Höhr-Grenzhausen ist eine Kleinstadt am südlichen Westerwald. Sie wurde im Jahr 1936 durch den Zusammenschluss der Gemeinden Höhr, Grenzau und Grenzhausen gebildet. Die Stadt ist auch Sitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde, zu der die kleineren Orte Hilgert, Hillscheid und Kammerforst gehören.

Hintergrund[Bearbeiten]

Höhr-Grenzhausen liegt im Kannenbäckerland. Der Name der Region geht zurück auf ein großes Tonvorkommen, das bereits im 15. Jahrhundert zur Produktion von Kannen und Töpfen genutzt wurde. Daher ist Höhr-Grenzhausen auch als Kannenbäckerstadt bekannt. Im benachbarten Ort Hilgert hatte man sich auf die Fertigung von Tonpfeifen spezialisiert, entsprechend galten die Handwerker als Pfeifenbäcker.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Flughafen Frankfurt am Main (IATA: FRA) Flughafen Frankfurt am Main in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Frankfurt am Main im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Frankfurt am Main (Q46033) in der Datenbank Wikidata, ca. 100 km südöstlich gelegen
  • Flughafen Köln Bonn (IATA: CGN) Flughafen Köln Bonn in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Köln Bonn im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Köln Bonn (Q157741) in der Datenbank Wikidata, ca. 90 km nordwestlich gelegen

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Höhr-Grenzhausen hat keine direkte Bahnverbindung, die nächsten Bahnhöfe sind in der Kreisstadt Montabaur (15 km) bzw. in Koblenz (20 km).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Limes-Radweg geht durch Höhr-Grenzhausen.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Höhr-Grenzhausen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Höhr-Grenzhausen Keramikmuseum
  • 1 Keramikmuseum Westerwald Keramikmuseum Westerwald in der Enzyklopädie WikipediaKeramikmuseum Westerwald (Q1739170) in der Datenbank Wikidata Das Museum bezeichnet sich als Deutsche Sammlung für Historische und Zeitgenössische Keramik. Schwerpunkt ist die Präsentation von Westerwälder Steinzeug. Ein Teil der Ausstellung ist den zur Fertigung notwendigen technischen Geräten gewidment. Auch die Herstellung von Glas wird in diesem Museum gezeigt.
  • 2 Töpferei und Museum am Kannenofen, Kleine Emser Straße 4 DE-56203 Höhr-Grenzhausen. Tel.: +49 (0)2624-7251. Töpferhandwerk im Kannenbäckerland um Höhr-Grenzhausen. Keramiksammlung Peltner: antike und mittelalterliche Stücke, historische Bunzlauer Keramik aus Schlesien (16. bis 20. Jahrhundert), typisches graublau salzglasiertes Steinzeug aus der Region.
  • 3 Kultur-Kasino, Kasinostraße 2-8, 56203 Höhr-Grenzhausen. Tel.: +49 (0)2624 9416 990.Kultur-Kasino auf Instagram.
  • 4 Burg Grenzau Burg Grenzau in der Enzyklopädie WikipediaBurg Grenzau (Q1012041) in der Datenbank Wikidata
  • 5 Jüdischer Friedhof Jüdischer Friedhof in der Enzyklopädie Wikipedia Jüdischer Friedhof im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJüdischer Friedhof (Q27842220) in der Datenbank Wikidata
  • 6 St. Peter und Paul (kath. Kirche)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Keramikgruppe Grenzhausen, Brunnenstraße 13, 56203 Höhr-Grenzhausen. Tel.: +49 (0)2624 5953. Workshops nach Anmeldung.
  • 2 Rastal Factory Outlet, RASTAL Factory Outlet in 56203 Höhr-Grenzhausen, Lindenstraße 14. Das Factory Outlet bietet eine aktuelle Auswahl an Gläsern, Geschenkartikeln und Accessoires.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.