Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

Ferrara

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ferrara
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Ferrara ist eine Stadt in der Po-Ebene, sie liegt in der Region Emilia-Romagna und ist Hauptstadt der Provinz Ferrara.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ferrara wurde erstmals im 8. Jahrhundert urkundlich erwähnt, es war damals Sitz eines langobardischen Herzogs. Im 12. Jahrhundert gehörte die Stadt zum Langobardenbund. 1240 kam sie in den Besitz des Adelsgeschlechts der Este, unter deren Herrschaft entwickelte sich Ferrara zu einem Zentrum des Humanismus. Durch die Erweiterung der Stadt unter der Leitung des Hofarchitekten Biagio Rossetti wird Ferrara auch als „erste moderne Stadt“ Italiens bezeichnet.

Die von einer mittelalterlichen Mauer umgebene Renaissance-Altstadt mit ihren Kirchen und Palästen wurde 1995 in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Verkehrsflughafen ist in Bologna. Der kleine Flugplatz Aeroporte San Luca im Süden der Stadt hat keine touristische Bedeutung

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Ferrara liegt an der Strecke Bologna-Venedig, es gibt auch Bahnverbindungen nach Ravenna und Rimini.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Ferrara

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kathedrale
Palazzo dei Diamante

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • 1 Cattedrale di San Giorgio Martire. Mit dem Bau der fünfschiffigen Kathedrale wurde 1135 begonnen, gegen Ende des 13. Jahrhunderts war sie fast fertig. Die Apsis wurde 1498/99 von Rossetti erneuert. Der Campanile wurde im 15./16. Jahrhundert erbaut

Burgen, Schlösser und Paläste[Bearbeiten]

Palazzo municipale
  • 2 Castello Estense. Tel.: +39 532 299233. Baubeginn 1385, Vollendung im 16. Jahrhundert. Der gut erhaltene Festungsbau ist von einem Wassergraben umgeben. Beim Erdbeben von 2012 stark beschädigt. Preis: Eintritt Erw. 8 €.
  • 3 Palazzo dei Diamanti, Corso Ercole I d'Este, 21. Erbaut 1492 - 1567 im Stil der Frührenaissance. Heute beherbergt es die Pinacoteca Nazionale Preis: Eintritt Erw. 13 €.
  • 4 Palazzo Municipale, Piazza del Municipio 2.

Museen[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

  • 6 Parco Pareschi, Corso della Giovecca. Geöffnet: tagsüber. Preis: Eintritt frei.
  • 7 Parco Massari, Corso Porta Mare. Tel.: +39 532 209370. Geöffnet: tagsüber. Preis: Eintritt frei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg