Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Eschelbronn

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eschelbronn
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Gemeinde Eschelbronn liegt im nördlichen Kraichgau im Naturpark Neckartal-Odenwald in 150 bis 265 Meter Höhe, etwa 25 Kilometer südöstlich von Heidelberg. Sie ist nicht auf den Tourismus ausgelegt, bietet jedoch einige sehenswerte Bauwerke und Einrichtungen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Eschelbronn ist eine Gemeinde im Schwarzbachtal. Der Ort ist weithin bekannt als Schreinerdorf, auch wenn hier heute längst nicht mehr so viele Möbel gefertigt und verkauft werden wie vor wenigen Jahrzehnten. Die in Eschelbronn ansässigen Schreinereien und ihre Produkte haben nach wie vor einen guten Ruf.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste bedeutende Verkehrsflughafen ist in Frankfurt, der City-Airport in Mannheim spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die 1 Station Eschelbronn liegt an der Bahnstrecke MeckesheimAglasterhausen, diese verläuft am nördlichen Rand des Dorfes parallel zum Schwarzbach und zur L 549. Tagsüber verkehren halbstündlich Züge der Linie S 51 der S-Bahn RheinNeckar. Es gibt auch Direktverbindungen nach Heidelberg und Mannheim.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Das Unternehmen PalatinaBus verbindet die Gemeinde über die drei Buslinien 782, 795 und 796 mit dem Busnetz Sinsheim und Umgebung. Es existieren die sechs Bushaltestellen Schule, Neuapostolische Kirche, Post, Bahnhof, Seerain und Industriestraße.[1]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die L 549 kommt von Waibstadt und geht Richtung Meckesheim zur B45. Sie liegt in der Nähe der Bundesautobahn 6 zwischen den Auffahrten Rauenberg und Sinsheim.

Zu Fuß[Bearbeiten]

Durch Eschelbronn führt der Main-Stromberg-Weg, ein 171,5 Kilometer lange Fernwanderweg, der von Hessen nach Baden-Württemberg führt. Er verbindet die Gemeinde mit den umliegenden Orten Mönchzell und Daisbach.[2]

Mobilität[Bearbeiten]

Die meisten Ziele sind innerhalb der Gemeinde fußläufig erreichbar.

Karte von Eschelbronn

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Alte Schule und Heimatmuseum
Das „Hauck’sche Haus“ in der Oberstraße 12
  • 1 Schreiner- und Heimatmuseum. Das Museum ist untergebracht im Alten Schulhaus, selbst ein sehenswertes Bauwerk. Öffnungszeiten siehe Homepage und nach Vereinbarung. Eintritt frei, Spenden willkommen. Die Geschichte des Schreinerhandwerks und das damalige Leben der Bevölkerung in der Region wird detailgetreu dargestellt im alten Schulhaus;Das Museum ist allerdings nur einige Tage im Jahr geöffnet. Auf Anfrage können allerdings Führungen außerhalb dieser Termine vereinbart werden. Weitere Informationen dazu sind auf der zu finden.
  • 2 Sellemols-Agger. Freilichtmuseum mit landwirtschaftlichen Gerätschaften, öffentlich frei zugänglich. Für Nicht-Einheimische: Sellemos = damals, Agger = Feld; eine kleine Freiluftausstellung, auf dem historische landwirtschaftliche Geräte ausgestellt sind. Der Sellemols-Agger befindet sich direkt neben dem Gemeinde-Friedhof, auf dem das Kriegerdenkmal zum Gedenken an den Deutsch-Französischen Krieg und dessen Teilnehmer und Opfer zu sehen ist.
  • 3 evangelischen Kirche, dem Rathaus und dem 4 alten Pfarrhaus . Wenige Meter davon entfernt befindet sich in der Oberstraße das Hauk'sche Haus. Es ist das älteste erhaltene Gebäude der Gemeinde und stellt ein typisches Fachwerkhaus seiner Zeit dar. Auf einem Spaziergang durch den ursprünglichen Ortskern, sind noch mehrere alte Lautsprecher der historischen Ortsrufanlage von 1950 zu entdecken.
Steinbruch Kallenberg und Kallenbergsee

Aktivitäten[Bearbeiten]

Auf einem Spaziergang durch das erhöht gelegene Naturschutzgebiet und Kallenberg mit dem 5 Kallenbergsee erschließt sich eine Aussicht über die in der nordbadischen Hügellandschaft gelegene Gemeinde. Zur sportlichen Betätigung steht dort ein Trim-Dich-Pfad bereit.

In Eschelbronn existieren drei Wanderparkplätze für insgesamt sechs Wanderwege des Naturparks Neckartal-Odenwald. Der Wanderparkplatz Kallenberg ist Ausgangspunkt für den vier Kilometer langen Hetzenloch-Weg, der Wanderparkplatz Lohbrunnen für den Bußloch-Weg (Länge: 2,9 Kilometer) und der Wanderparkplatz Sporthalle für den Neurott-Weg (Länge: 3,3 Kilometer), den Weißeberg-Weg (Länge: 3,8 Kilometer), den Kuhloch-Weg (Länge: 4,8 Kilometer) und den Schloss-Weg, der von der Burg Neidenstein über Eschelbronn nach Mönchzell führt und als einziger der sechs Wanderwege keinen Rundwanderweg ist. (Länge: 4,7 Kilometer).[3]

Am Fuße des Kallenbergs befindet sich am Bahnhof die als Naturdenkmal ausgewiesene Kastanienallee mit mehreren alten Baumexemplaren. Der Kastanienallee ortsauswärts folgend, führt der Bettweg, entlang dem Schwarzbach zur alten Linde, die ebenfalls als besonderes Baumexemplar dem Naturschutz untersteht und als Rastplatz dient.

Einkaufen[Bearbeiten]

Im Schreinerdorf Eschelbronn gibt es noch einige Möbeltischlereien und Schreinereien sowie Möbelhandlungen

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Thamilan Pizza, Industriestr. 5. Geöffnet: Mo Ruhetag.

Nachtleben[Bearbeiten]

In Eschelbronn existiert kein Nachtleben. Die nächsten Ausgehmöglichkeiten befinden sich in der Kreisstadt Sinsheim.

Unterkunft[Bearbeiten]

Eine einfache Unterkunft ist im Gasthaus zur Sonne zu bekommen.

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Im Rahmen eines halbtägigen Ausfluges lässt sich die Burg in der Nachbargemeinde Neidenstein besichtigen. Durch Eschelbronn verläuft die Burgen-Tour Kraichgau-Stromberg, ein 52 Kilometer lange Radrundweg.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg