Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bad Lausick

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Lausick
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Bad Lausick liegt am Rand der Leipziger Tieflandsbucht zwischen Leipzig und Chemnitz.

Anreise[Bearbeiten]

St. Kilianskirche
Kurpark, Freilichtbühne "Schmetterling"

Bad Lausick ist von Leipzig aus über die bereits zu DDR-Zeiten gebaute, vierspurige B 95 nach Borna erreichbar. Kurz vor Borna biegt man auf die B 176 ab und erreicht nach 14 km die Stadt. Von Süden bietet sich die A 72, von Westen sowie Osten die B 176 an.

Die Anfahrt mit der Bahn erfolgt über die Bahnstrecke Chemnitz–Leipzig. Es verkehren stündlich RegionalExpress-Züge der Mitteldeutschen Regiobahn aus beiden Richtungen; Nahverkehrszüge der DB Regio von Leipzig nach Geithain kommen noch hinzu.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Lausick

Bad Lausick befindet sich im Tarifgebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Alle Verbundfahrscheine mit Gültigkeit für die Tarifzone gelten in S-Bahn, Tram und Bus. Auch das Sachsen-, (Sachsen-Anhalt-, Thüringen-)Ticket gilt in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kur- und Stadtmuseum
  • 1 St. Kilianskirche St. Kilianskirche in der Enzyklopädie Wikipedia St. Kilianskirche im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Kilianskirche (Q1505318) in der Datenbank Wikidata (1722) mit wertvoller Silbermann-Orgel
  • Rathaus
  • Kurpark mit Freilichtbühne „Schmetterling“
  • Kurviertel
  • Museum (Kur- und Stadtmuseum)
  • 2 Kirche Steinbach Kirche Steinbach in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche Steinbach im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche Steinbach (Q49527841) in der Datenbank Wikidata mit wertvoller barocker Orgel

Aktivitäten[Bearbeiten]

Freizeitbad Riff
  • Freizeitbad RIFF, Am Riff 3. Tel.: +49 (0)34345 7150, Fax: (0)34345 71520. Geöffnet: Mo-Fr 10 bis 22 Uhr, Sa/So/Feiertage 9 bis 22 Uhr, Ferien Sachsen 9 bis 22 Uhr. Preis: Eintritt: gestaffelt im Berich 1,5 Std. (Erw. min. 6,50 €) bis zur Tageskarte (Erw. max. 12,50 €). Für die Sauna mit freier Badnutzung muss man normalerweise noch etwas drauflegen.. Das Freizeitbad existiert seit 1995 und ist in der Region ein beliebtes Ziel für Familien.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Hudelburg, Kirschallee 1, 04651 Bad Lausick. Tel.: +49 (0)34345 545181, Fax: (0)34345 545185, E-Mail: . Mal etwas ausgefallenes, eine mittelalterliche Gastwirtschaft. Die Gerichte haben dann so Namen wie z.B. Bauernstulle, Hudelburger Gelageteller, Gesindegelage oder Ritter Grillteller. Bezahlt wird auch nicht mit Euro und Cent, sondern mit Taler und Silberling! Tageskurs: 1 € = 1 Taler, 10 Cent = 1 Silberling. Geöffnet: Mo, Di, Do 17.00 Uhr – open End, Mi ist Ruhetag, Fr 15.00 Uhr – open End, Sa, So + Feiertag 12.00 Uhr – open End.
  • 2 Restaurant Dynastie, Rochlitzer Straße 52, 04651 Bad Lausick. Tel.: +49 (0)34345 54491. Chinesische Küche. Geöffnet: Mo ist Ruhetag, Di – So 11.30 – 14.00 Uhr + 17.30 – 23.00 Uhr.
  • 3 Kur- und Freizeitbad RIFF, Am Riff 3, 04651 Bad Lausick. Tel.: +49 (0)34345 7150, Fax: (0)34345 71520. Geöffnet: wochentags 11.00 – 21.30 Uhr, Wochenenden + Feiertage 10.00 – 21.30 Uhr.
  • Poseidon, Bahnhofstrasse 2. Tel.: +49 (0)34345 545540. Geöffnet: tgl. 1130-1430 und 1730-2330.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Schloss Colditz
Emmauskirche mit Lutherdenkmal in Borna
Schloss in Frohburg
Rathaus in Grimma

Östlich von Bad Lausick liegt das Landschaftsschutzgebiet Colditzer Forst. Weitere Ziele in der Umgebung sind:

  • Colditz (13 km östlich, B 176) - das Schloss Colditz war im Zweiten Weltkrieg ein Kriegsgefangenenlager, dessen prominentester Gefangener Winston Churchills Neffe Giles Romilly gewesen ist.
  • Frohburg (13 km südwestlich) - Stadt im Kohrener Land; Schloss Frohburg.
  • Borna (14 km westlich, B 176) - die nächste größere Stadt; Marktplatz mit Rathaus und Goldenem Stern.
  • Geithain (14 km südlich) - Stadt im Kohrener Land; sehenswert sind die Kirche St. Nikolai sowie die Stadtmauer mit Stadttor.
  • Grimma (14 km nordöstlich) - die nach Döbeln zweitgrößte Stadt im Mittelsächsischen Hügelland wartet besonders mit ihrer historischen Altstadt auf, die nach dem Hochwasser 2002 komplett saniert wurde.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.