Altenmarkt an der Alz

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Klosterkirche St. Margarethen, Kloster Baumburg.JPG
Altenmarkt an der Alz
BundeslandBayern
Einwohnerzahl4.181 (2019)
Höhe499 m
Lagekarte von Bayern
Reddot.svg
Altenmarkt an der Alz

Altenmarkt an der Alz ist eine Marktgemeinde im oberbayerischen Chiemgau.

Hintergrund[Bearbeiten]

Das an der Einmündung der Traun in den Chiemseeabfluss Alz gelegene ältere Altenmarkt wurde in seiner Bedeutung von dem nur wenig nördlich gelegenen, jüngeren Trostberg abgelöst. Hauptsehenswürdigkeit von Altenmarkt ist das über dem Ort gelegene Kloster Baumburg.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Entweder vom Flughafen München internet wikipedia commons wikidata (IATA: MUC) oder von dem näher gelegenen, aber seltener bedienten Flughafen Salzburg internet wikipedia commons wikidata (IATA: SZG).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Altenmarkt wird von der Bahnstrecke Traunstein–Garching (Traun-Alz-Bahn) bedient.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Altenmarkt liegt an der Bundesstraße 304 München - Salzburg, von der hier die Bundesstraße 299 über Altötting nach Landshut abzweigt. Ohne Stau ist die Anfahrt über die Bundesautobahn 8 bis zur Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf (Symbol: AS 112) schneller.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Alzkatarakt bei Altenmarkt (Aufnahme 1980)

Schifffahrt findet zwar auf dem nahe gelegenen Chiemsee, aber nicht auf Traun und Alz statt. Jedoch eignet sich die Alz von Seebruck bis zum Alzkatarakt bei Altenmarkt zum Wasserwandern (auch mit Schlauchbooten).

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Altenmarkt an der Alz

Der Aufstieg zum (sehenswerten) Kloster Baumburg kann zu Fuß etwas schweißtreibend sein. Bequemer ist es motorisiert!

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St. Ägidius
Wallfahrtskirche St. Wolfgang

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Seminarhotel Kloster Baumburg, Baumburg 26, 83352 Altenmarkt/Alz. Tel.: (0)8621 9848-0, E-Mail: . beliebt für Chor- und Orchesterproben.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Literatur zum Kloster Baumburg ist im gleichnamigen Wikipedia-Artikel nachgewiesen. Weiter hierzu:

  • Hans-Michael Körner/Alois Schmid/Martin Ott: Handbuch der historischen Stätten: Bayern I - Altbayern und Schwaben, Stuttgart 2006: Alfred Kröner Verlag, S. 96 f., ISBN 978-3-520-32401-6, mit weiteren Literaturhinweisen.

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.