Zweisimmen

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Zweisimmen
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 3020 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Zweisimmen ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Bern.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Gemeinde Zweisimmen besteht aus den Ortschaften Zweisimmen, Blankenburg, Mannried, Grubenwald und der Streusiedlung Oeschseite. Während der Ort Zweisimmen durch die bessere Lage an einem Verkehrknotenpunk der grösste ist, ist Blankenburg mit dem Schloss die ehemalige Hauptsiedelung aus dem Mittelalter. Das Schloss Blankenburg wird erstmals 1325 urkundlich erwähnt.

Die Gemeinde ist zugleich der Verwaltungssitz des Bezirkes Obersimmental. Dessen Verwaltung befindet sich im Schloss Blankenburg.

Die Ortschaft Zweisimmen liegt am Zusammenfluss der grosse Simme und der kleine Simme, womit die Namensherkunft klar sein sollte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die Flughäfen Euroairport Basel und Zürich sind mit den öffentlichen Verkehrsmittels in gut 3 Stunden erreichbar. Die wichtigste Fluggesellschaft an beiden Flughäfen ist die Swiss mit zahlreichen Flügen in alle Welt. Basel ist ein Hub für die Billigairline easyJet.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

In Zweisimmen endet die normalspurige Simmentalbahn der BLS von Spiez herkommend. Im gemeinsamen Bahnhof trifft sie auf die MOB, welche von hier in die Lenk oder über Gstaad/Saanen nach Montreux führt. Die Züge von der Lenk nach Saanen müssen hier eine Spitzkehre machen.

Bei der Anreise von Zürich - Bern muss meistens in Spiez umgestiegen werden.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Spiez führt die Hauptstrasse Nummer 11 über Erlenbach nach Zweisimmen, welche dann weiter Richtung Saane nach Aigle führt. In Zweisimmen zweigt davon die Verbindungstrasse in die Lenk ab.

Mobilität[Bearbeiten]

Auf den Rinderberg führt eine 5,1 Kilometer lange Gondelbahn.

Mobilität im Dorf: durch die übersichtliche Grösse des Dorfes ist alles zu Fuss bequem erreichbar. Die Nachbargemeinden sind alle mit dem Zug erreichbar, der etwa im Stundentakt fährt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Schloss Blankenburg. Entstand zwischen 1768 und 1770 als barocker Flügelbau. Denn die Burg brannte im Jahre 1767 nieder.
  • Die Kirche stammt aus dem 13.-15. Jahrhundert, und besitzt schöne Glasfenster aus dem 15. und 16. Jahrhundert.
  • Die Balken des Beinhauses wurden im Winter 1480–81 geschlagen.
  • Obersimmentaler Heimathaus. In ihm befindet sich das Obersimmentaler Heimatmuseum. Es eines der wenigen Häuser, die dem Dorfbrand von 1862 entgingen.
  • Obersimmentaler Heimatmuseum, Kirchgasse. Tel.: +41 (0)33 722 02 01, +41 (0)33 722 02 02. Geöffnet: 20. Mai bis Oktober; Mi, Sa, So 14.00 – 17.00 Uhr. Preis: Eintritt: Erwachsene CHF 5.- Kinder CHF 3.-.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Im Sommer finden sich viele schöne gut markierte Wander- und Bergwanderwege.

Im Winter befindet sich am Rinderberg ein Skigebiet, das bis nach Schönried reicht.

Einkaufen[Bearbeiten]

Zweisimmen hat einen Aldi und eine Migros, zahlreiche Sportläden und Boutiken, eine Papeterie, Bäckerei, Dorfladen, Fairtrade-Laden, Drogerie und Apotheke.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Wer das Nachtleben geniessen will, fährt am besten nach Gstaad.

Unterkunft[Bearbeiten]

Zweisimmen hat neun Hotelbetriebe mit 295 Betten, zwölf Gruppenhäuser mit 740 Betten, 825 Zweit-/Ferienwohnungen, 1180 Erstwohnungen und zwei Campings mit 200 Plätzen.

Preisbeispiele (Doppelzimmer pro Nacht, Hauptsaison, Februar 2013)

  • Hotel Restaurant Sonnegg. Preis: Fr 176.
  • Hotel Rawil-Sternen. Preis: Fr 180.
  • Hotel Residence. Preis: Fr 150.
  • Vista Resort Hotel. Preis: Fr 200.

Gesundheit[Bearbeiten]

Zweisimmen hat ein Regionalspital mit einer Tag und Nacht geöffneten Notfallstation. Spezialisten: Tramatologie, Gastroentereologie, Nephrologie, Kardiologie, Gynäkologie. IM Dorf hat es auch zwei niedergelassenen Allgemeinmediziner und eine Physiotherapiepraxis.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge: Eine Bahnfahrt mit dem "Golden Pass Service" Richtung Montreux, eine Wanderung in den Bergen (zahlreiche Wanderwege, sehr gut ausgeschildert) und bei schlechtem Wetter ein Bad im Wallbach Bad Lenk.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.