Berner Oberland

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage

Das Berner Oberland liegt grösstenteils im Kanton Bern und einige wenige Ausläufer im Kanton Wallis.

Regionen[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Das Berner Oberland wird der Teil des Kantons Bern bezeichnet, welcher sich südlich der Linie Niesen - Hohgant befindet. Also die Haupttäler mit Nebentäler der Saane, Simme, Kander, Lütschinen und Aare, sowie der Brienzersee und ein Großteil des Thunersees.

Am Thunersee werden die Ortschaften Gwatt, Thun und Oberhofen normalerweise nicht zum Berner Oberland gezählt, bzw. sie bilden die Grenze. Vom Bezirk Thun ist einzig Sigriswil unbestritten im Berner Oberland, während der Rest zu den Voralpen gezählt wird.

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegener Flughafen ist :

BSicon FLUG.svg Flughafen Bern-Belp wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: BRN).

Weiter entfernt, in Reichweite, gelegen sind :

BSicon FLUG.svg EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg internet wikipedia commons wikidata (IATA: BSL, MLH, EAP).
BSicon FLUG.svg Flughafen Zürich internet wikipedia commons wikidata (IATA: ZRH).
BSicon FLUG.svg Flughafen Genf wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: GVA).

Von allen obigen Flughäfen bestehen Bahnverbindungen ins Berner Oberland.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Täglich verkehren direkte ICE-, Eurocity-, Intercity-, CISALPINO- und TGV-Züge aus zahlreichen Städten Europas nach Thun, Spiez und Interlaken.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Bergbahnen[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.