Wikivoyage:Pressemitteilung zum 5-jährigen Jubiläum

Aus Wikivoyage
Index > Über uns > Presse > Pressemitteilungen > Pressemitteilung zum 5-jährigen Jubiläum
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Folgenden möchten wir Sie über das 5-jährige Jubiläum des freien Reiseführers wikivoyage.org informieren und das Jubiläum zum Anlass nehmen, Ihnen das Projekt näher vorzustellen. Über eine Berichterstattung würden wir uns freuen.

Kurzmitteilung: „Freier Internet-Reiseführer feiert 5-jähriges Jubiläum: Wikivoyage erfreut sich bester Gesundheit“

Am 10. Dezember 2011 feiert der freie Mitmachreiseführer „Wikivoyage“ mit Informationen rund ums Reisen sein 5-jähriges Bestehen. Getragen wird das gemeinnützige Projekt durch den Trägerverein „Wikivoyage e. V.“, der die Unabhängigkeit der Seite gewährleistet. Im Wiki schreiben Reisende aus ihrem persönlichen Blickwinkel direkt für Reisende mit Informationen aus allererster Hand – unabhängig von kommerziellen Interessen. Mittlerweile besitzt der Reiseführer mit etwa 11.450 Artikeln den weltweit größten Bestand an freien, deutschsprachigen Reiseinformationen. Der Inhalt der mehr als 10.000 Seiten ist so vielfältig, wie die Interessen der Autorinnen und Autoren. Neben den geografischen Reisezielen gibt es eine wachsende Sparte mit Themenartikeln z. B. zum Wandern, Radfahren, zur Reisevorbereitung, zu Religionen, Sport und zur regionalen Küche sowie zu vielen weiteren Reisethemen. „Bleischwere Textwüsten“ lesen die wenigsten gerne. So ist es nicht verwunderlich, dass sich auf Wikivoyage-Shared, der Bild- und Mediendatenbank des Projekts, mittlerweile mehr als 26.000 freie Bilder, Graphiken und Pläne angesammelt haben. Zusätzlich zur deutschsprachigen Version gibt es auch noch eine italienische Sprachversion mit 2.500 Artikeln. Hinter dem Projekt wirkt die ausgefeilte Software „MediaWiki“, wie sie auch in der Wikipedia eingesetzt wird. Sie gestattet das Lesen und Mitarbeiten für Jedermann. Ein Wiki ist nie fertig. Helfende Hände sind daher immer gesucht: www.wikivoyage.org

Eine ausführliche Pressemitteilung finden Sie hier im Anhang sowie auch hier auf www.wikivoyage.org. Für weitere Rückfragen und Informationen steht der Vorstand von Wikivoyage e. V. gerne unter nachfolgenden Anschriften bzw. Telefonnummern zur Verfügung.

Übrigens gibt es am 10. Dezember 2011 ab 13:00 in Berlin eine kleine Feier zum 5-jährigen Bestehen von Wikivoyage. Wir treffen uns im Restaurant Don Giovanni, Alt Moabit 129 (Ecke Werftstr.), Tel.: +49 030-39835610. Das Restaurant befindet sich in der Nähe vom Hauptbahnhof.

Mit freundlichen Grüßen

XY


10. Dezember 2011: Pressemitteilung: 5-Jahre Wikivoyage – freier Reiseführer feiert Jubiläum


Wikivoyage erfreut sich bester Gesundheit[Bearbeiten]

Die ersten Lebensjahre sind nicht immer einfach – im wahren Leben wie im Internet. So hat das Projekt Wikivoyage und der Wikivoyage e. V. nicht nur die ersten fünf Jahre gut überstanden, sondern sich zum umfangreichsten deutschsprachigen Portal webbasierter Informationen rund ums Reisen etabliert. Wie einige andere deutsche Wiki-Projekte[1] konnte eine engagierte Community zeigen, dass es sehr wohl möglich ist, freie Informationsportale neben der Wikipedia zu betreiben, die diese Enzyklopädie an ihren naturgegebenen Grenzen ergänzen. Und es zeigte sich, dass eine engagierte Gemeinde für den Erfolg wichtiger ist als ein hoher PageRank[2].

Rückblick: Die Gründung[Bearbeiten]

Am 10. Dezember 2006 schaltete eine kleine Gemeinschaft Gleichgesinnter den freien Reiseführer www.wikivoyage.org im Netz frei. Der Anlass für die Gründung von Wikivoyage war der im April 2006 vorausgegangene Verkauf der Rechte des Online-Reiseführers Wikitravel durch seine amerikanischen Gründer an eine Internetwerbefirma. Zielsetzung der deutschen Aktiven war es daher, aufgrund dieser für sie negativen Erfahrung ein ehrenamtlich geführtes Projekt mit einer demokratischen und transparenten Führungsstruktur aufzubauen. Durch die Gründung des Trägervereins „Wikivoyage e. V.“ sollte dies gewährleistet werden. Zum Teil betraten die Initiatoren damals in Deutschland juristisches Neuland, so zum Beispiel, was Online-Mitgliederversammlungen für Vereine anging. Mit dem Verzicht auf Werbung sollte ferner die Unabhängigkeit der Seite gewahrt werden. Denn hier sollten Reisende für Reisende schreiben.

Zurückblickend lässt sich sagen, dass sich das Konzept einer Trägerschaft durch einen unabhängigen Verein bewährt hat.

Etablierung im Netz & Kooperationen[Bearbeiten]

Schnell hat sich Wikivoyage im Netz als eigenständiger, deutschsprachiger „Mitmachreiseführer“ etabliert. Von anfänglich etwa 2.800 von Wikitravel übernommen Artikeln ist der Bestand mittlerweile auf etwa 11.500 Artikel angestiegen. Dabei hat sich aber nicht nur die Anzahl der Datensätze erhöht, sondern auch die Qualität der Seiten ist gestiegen. Dies lässt sich gut am stetig sinkenden Anteil kurzer Artikel auf Statistische Graphen festmachen. Als komplett unfertige Artikel werden hier Seiten mit weniger als 1,5 kB Inhalt gewertet. Der Anteil dieser Artikel konnte von knapp 50 % Mitte 2007 auf jetzt knapp 30 % gesenkt werden.

Ferner weist die Seite Spezial:Statistik nach 5 Jahren mehr als 1250 angemeldete Nutzer aus.

Mit speziellen nichtkommerziellen Fachwikis, die Wikivoyage gut ergänzen, ist der Reiseführer gegenseitige Kooperationen eingegangen. Dies sind das Radreisewiki für den Bereich Radtourismus bei den Reisethemen und das Rezepte-Wiki für den Bereich Küche. So kann der Leser die Spezialitäten aus der Urlaubsregion zu Hause gleich noch einmal nach kochen.

Inhalte[Bearbeiten]

Der Inhalt der mehr als 10.000 Seiten ist so vielfältig, wie die Interessen der Autorinnen und Autoren. Dabei sind alle Artikel von der Struktur her gleich aufgebaut, um eine schnelle Informationsfindung zu gewährleisten. Neben der deutschsprachigen Version gibt es auch noch eine italienische Sprachversion mit 2.500 Artikeln. Die Ortsdatenbank mit mehreren tausend Einträgen über Länder, Regionen, Städte und Gemeinden stellt gemeinsam verwendbare die Daten für alle Sprachversionen bereit.

Neben den oben schon angesprochenen geografischen Reisezielen gibt es auch eine breite Palette von Artikeln über Reisethemen und Reisenachrichten. So findet man Informationen über das Reisen mit dem Fahrrad ebenso wie über das Fliegen, Trampen usw., aber auch Hintergrundinformationen z.B. zur Reisevorbereitung, zu Religionen, Sport und der regionalen Küche.

Aber auch die Kommunikation kommt während des Schreibens nicht zu kurz. Jeden Monat wählt die Gemeinschaft zum Beispiel drei besonders lesenswerte Artikel in den folgenden Kategorien für die Hauptseite:

Daneben gibt es auf der Hauptseite noch ausgesuchte, Jahreszeiten bezogene Ferientipps, die ebenfalls von der Gemeinschaft vorgeschlagen werden.

Kleine Statistik über die gewählten Ziele der Hauptseite: Seit dem Bestehen von Wikivoyage wurden in den drei oben genannten Kategorien insgesamt zusammen 167 Ziele und Themenartikel gewählt:

1. Platz: Deutschland: 59 Artikel (35,3 %)
2. Platz: Ägypten: 17 Artikel (10,2 %)
3. und 4. Platz: Argentinien bzw. Kambodscha: jeweils 9 Artikel (5,4 %)
5. Platz: USA: 6 Artikel (4,8 %)
6. und 7. Platz: Malaysia und „Diverse“ (Artikel, die sich keinem Land direkt zuordnen lassen): jeweils 7 Artikel (4,2 %)
8. Platz: Türkei: 6 Artikel (3,6 %)
9. Platz: Myanmar: 5 Artikel (3,0 %)
10. Platz: Spanien: 4 Artikel (3,0 %)

Der erste Platz des „Reiselands Deutschland“ bei den Reisezielwahlen der vergangenen Jahre spiegelt überraschend gut die aktuelle Realität wider: So unternahmen die Deutschen im Jahr 2010 63,3 Millionen Urlaubsreisen zum Zweck der Erholung (mit einer Mindestdauer von 5 Übernachtungen). Von diesen Reisen führten 2010 33 % ins eigene Land (nach Zahlen aus dem Wikipediaartikel „Tourismus“ Abschnitt Deutschland).

Themenbreite & Spezielles auf Wikivoyage[Bearbeiten]

Das Fernziel eines vollständigen Reiseführers ist zwar noch lange nicht erreicht, trotzdem sind einige Gebiete schon besonders gut abgedeckt. Dies sind z.B. in Deutschland Franken (234 Orte) und Altbayern (242) sowie weltweit Südostasien (vorwiegend Kambodscha (205), Malaysia (241) und Thailand (248)), die Karibik (486) und Ägypten (459). Es gibt sogar Autoren gedruckter Reiseführer, die schon Wikivoyage empfehlen.

Wikivoyage bietet aber auch zum Teil sehr spezielle Reiseinformationen, Reiseziele und Urlaubsthemen. Hier eine kleine Auswahl von speziellen Artikeln:

Reisebilder[Bearbeiten]

„Bleischwere Textwüsten“ lesen die wenigsten gerne. Ein guter Artikel braucht daher auch aussagekräftige Bilder. Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte. Darauf legen viele Autorinnen und Autoren wert und „knipsen“ in den schönsten Tagen des Jahres für andere gleich mit. So ist es nicht verwunderlich, dass sich auf Wikivoyage-Shared, der Bild- und Mediendatenbank des Projekts, mittlerweile mehr als 26.000 Bilder, Graphiken und Pläne angesammelt haben.

Autoren[Bearbeiten]

Alle Autoren arbeiten freiwillig am Projekt mit. Auch sie sind so unterschiedlich wie ihre Reiseziele. Neue Autoren erfahren eine Unterstützung durch die Community. Auch sind Touristiker unter den Autoren, denen es sehr gut gelingt, ihre Ortschaft objektiv fernab azurblauer Himmel und immergrüner Laubwälder zu beschreiben.

Zur Technik und über die Lizenz[Bearbeiten]

Hinter dem Projekt wirkt die ausgefeilte Software „MediaWiki“, wie sie auch in der Wikipedia eingesetzt wird. Sie gestattet das Lesen und Mitarbeiten für Jedermann. Aufgrund der Bekanntheit der Wikipedia finden sich neue Leser und Autoren auch auf Wikivoyage recht schnell zurecht.

Fehlende Funktionen werden durch ein kleines Entwickler-Team ergänzt. Mittlerweile kann sich das Projekt auch auf die Daten anderer freier Projekte stützen. So verwendet Wikivoyage Kartendaten von OpenStreetMap.

Die Inhalte von Wikivoyage stehen unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen. Diese freie Lizenz erlaubt die Weiterverbreitung, Veränderung und Nutzung der angebotenen Information zu jeglichem Zweck – darin ist die kommerzielle Nutzung eingeschlossen – ohne Entrichtung von Lizenzgebühren. Die Namen der Autoren müssen genannt werden und abgeleitete Werke müssen unter denselben Bedingungen verbreitet werden.

Öffentlichkeit und Zukunft[Bearbeiten]

Auch in der Presse wurde Wikivoyage in den vergangenen 5 Jahren des öfteren erwähnt. Ein Überblick dazu ist auf Pressespiegel zu finden.

Ein Wiki ist nie fertig. Es gibt immer offene Baustellen, und die Inhalte ändern sich. Interesssierte sind daher ganz herzlich eingeladen, Wikivoyage auf seinem weiteren Lebensweg mit Ihren Ideen und Wissen mitzugestalten und weiter auszubauen. Alles Wissenswerte dazu ist im Autorenportal zu finden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Es gibt eine durchaus große Anzahl Wikis, wie die Liste auf http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:WikiProjekt_Andere_Wikis/Liste_Andere_Wikis verdeutlicht. In der Kronenzeitung vom 21. Mai 2008 („Praktisch bis skurril: Die besten Wikis im Internet“, http://www.krone.at/index.php?http%3A//wcm.krone.at/krone/S22/object_id__101721/hxcms/) und in der ComputerBild („Ein Wiki für alle Fälle“, http://www.computerbild.de/artikel/cb‐Ratgeber‐Kurse‐Internet‐Wiki‐ Alternativen‐zu‐Wikipedia‐6559913.html#12) wurden mehrere Vertreter vorgestellt, darunter auch Wikivoyage.
  2. Ein von mehreren Bewertungskriterien bei Google.