Welterbe in Libyen

Reisethema
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Reisethemen > Spezielle Reiseziele > Welterbe > Welterbe in Libyen

Libyen ist ein Staat am Mittelmeer, er grenzt an Ägypten, den Sudan, den Tschad, Niger, Algerien und Tunesien.

Flagge von Libyen
Karte von Welterbe in Libyen

Welterbestätten[Bearbeiten]

Libyen hat im Jahr 1978 die Welterbekonvention ratifiziert. Zur Zeit (Stand 2021) sind für das Land 5 Welterbestätten gelistet. Wegen des Bürgerkriegs wurden alle 5 Stätten auf die Rote Liste gesetzt.

Abkürzungen
K Kulturwelterbe
N Naturwelterbe
G gemischtes Welterbe
K, N gefährdetes Erbe
T Tentativliste
Ref Nummer UNESCO
Jahr Art Bezeichnung Ref Beschreibung Bild
1982 K 1 Ruinen von Leptis Magna Ruinen von Leptis Magna im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Ruinen von Leptis Magna in der Enzyklopädie Wikipedia Ruinen von Leptis Magna im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRuinen von Leptis Magna (Q191504) in der Datenbank Wikidata 183 Die Ruinen der römischen Stadt Leptis Magna liegen im Osten von Homs. Es war ursprünglich eine phönizische Siedlung, die dann unter römischer Herrschaft um 200 n. Chr. bedeutend ausgebaut wurde. Um 700 wurde die Stadt aufgegeben. Bisher ist nur ein kleiner Teil der Stadt freigelegt, dazu gehören einige öffentliche Denkmäler, ein Hafen, ein Marktplatz und mehrere Häuser. Leptis Magna market place April 2004.jpg
1982 K 2 Ruinen von Sabratha Ruinen von Sabratha in der Enzyklopädie Wikipedia Ruinen von Sabratha im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRuinen von Sabratha (Q15052130) in der Datenbank Wikidata 184 Sabratha liegt etwa 70 km westlich von Tripolis. Der Ort wurde etwa 700 v. Chr. von den Phöniziern gegründet und wurde bald zu einem Handelszentrum. Der Ort hatte seine Blütezeit etwa um 200 n. Chr. Er wurde um 400 n. Chr. durch ein Erdbeben schwer beschädigt. Bedeutende römische Monumente sind das Theater, ein Isis-Tempel und die Agora. Theatre of Sabratha, Libya.jpg
1982 K 3 Ruinen von Kyrene Ruinen von Kyrene in der Enzyklopädie Wikipedia Ruinen von Kyrene im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRuinen von Kyrene (Q44112) in der Datenbank Wikidata 190 Kyrene liegt etwa 200 km östlich von Bengasi. Die Stadt wurde 630 v. Chr. von den Griechen gegründet. Im 4. Jahrhundert gehörte sie zum Reich der Ptolemäer, später wurde Kyrene römisch. Nach einem verheerenden Erdbeben 365 n. Chr. wurde die Stadt dem Verfall preisgegeben. CireneGinnasioPropileiW1999.jpg
1985 K 4 Felsmalereien von Tadrart Acacus Felsmalereien von Tadrart Acacus in der Enzyklopädie Wikipedia Felsmalereien von Tadrart Acacus im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFelsmalereien von Tadrart Acacus (Q308807) in der Datenbank Wikidata 287 Das Felsmassiv Tadrart Acacus liegt im Südwesten von Libyen in der Nähe des algerischen Tassili N'Ajjer. Auch hier findet man Tausende von Höhlenmalereien, sie stammen aus der Zeit von 12.000 v. Chr. bis etwa 100 n. Chr. und zeigen deutlich die Veränderungen in der Fauna und Flora in dieser Region. Libya 5041 Petroglyphs Tadrart Acacus Luca Galuzzi 2007.jpg
1986 K 5 Altstadt von Ghadames Altstadt von Ghadames im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Altstadt von Ghadames in der Enzyklopädie Wikipedia Altstadt von Ghadames im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAltstadt von Ghadames (Q192237) in der Datenbank Wikidata 362 Ghadames ist eine Oase, sie liegt im Dreiländereck von Libyen, Tunesien und Algerien etwa 600 km südwestlich von Tripolis und besteht aus einem alten und neuen Teil. Das alte Ghadames ist seit rund 5000 Jahren besiedelt, die hier sesshaften Berberclans haben die Stadt in jeweils eigene Bezirke untereinander aufgeteilt. Die alten Bauwerke werden auch heute noch in den heißen Sommermonaten bewohnt, da sie über eine gute Isolierung verfügen. Ghadames - Altstadt-Palmenhain.jpg

Tentativliste[Bearbeiten]

In einer Tentativliste sind alle Liegenschaften aufgeführt, die ein Vertragsstaat zur Nominierung vorschlagen kann oder auch vorgeschlagen hat. Auszug aus der Liste:

  • Ghirza
  • Archäologische Stätte von Ptolemais

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.

}