Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Weinsberger Tal

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von Löwenstein zum Breitenauer See

Das Weinsberger Tal liegt im Heilbronner Land.

Regionen[Bearbeiten]

Das Weinsberger Tal wird durchflossen von der Sulm, einem kleinen Nebenfluss des Neckars. Er entspringt in den Löwensteiner Bergen. Nach wenigen Kilometern wird die Sulm aufgestaut im Breitenauer See. Dieser wurde wegen häufiger Überschwemmungen der Industriebetriebe in Neckarsulm, z.B. der Firmen Audi und Kolbenschmidtzur Hochwasserregulierung angelegt. Durch Aufstauen der Sulm entstand ein See zwischen Löwenstein und Obersulm mit einer Fläche von 40 ha. Es ist der größte Badesee Nordwürttembergs. Die Sulm fließt ab Neckarsulm in einem Kanal großteils unterirdisch und mündet bei Bad Friedrichshall in den Neckar.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Die Autobahnen A6 und A81 kreuzen sich bei Weinsberg. Eine Ausfahrt ist die Symbol: AS 10 der A81 zwischen Weinsberg und Ellhofen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Linie S4 der Stadtbahnline S4 von Karlsruhe über Heilbronn nach Schwäbisch Hall fährt ein Stück weit durch das Weinsberger Tal und hat Haltestellen in Weinsberg, Ellhofen und Obersulm.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Vinothek und Weibertreu in Weinsberg
  • Renaissance-Schloss in Lehrensteinsfeld, dort beginnt ein Weinlehrpfad
  • In Obersulm:
    • Schulmuseum in Obersulm-Weiler
    • Museum zur Geschichte der Juden in der ehemaligen Synagoge in Obersulm-Affaltrach
    • ein weiterer Weinlehrpfad

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Breitenauer See als Naherholungsgebiet zwischen Obersulm und Löwenstein

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.