Vals GR

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Vals
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Vals ist eine schweizerische Gemeinde im Kanton Graubünden; auf gut 1250 m ü.M. gelegen, herrscht hier ein alpines Klima mit schneereichend Wintern, die Sommer- Wandersaison umfasst die Monate Juni - Oktober, danach kommt es schon zu den ersten Schneeeinbrüchen und die Ski- und Skitourensaison kann beginnen.

Karte von Vals GR

Hintergrund[Bearbeiten]

Therme Vals

Das Valsertal ist bis heute eine deutschsprachige Insel in der ansonsten rätoromanisch dominierten Surselva, was mit der Besiedelung durch die deutschsprachigen Walser zusammenhängt.

In der Talschaft mit der schwer passierbaren Schlucht am Ausgang gegen Norden hin fanden sich an den Fusspunkten von 1 Tomülpass und 2 Valserberg Funde aus der Bronze- resp. Eisenzeit. Das Valsertal wurde aufgrund der geographischen Umstände über die beiden Passübergänge vom Safiental resp. vom Rheinwald aus besiedelt. Zu den ursprünglich ansässigen Romanen wanderten deutschsprachige Walser ein und machten viel Boden in der Talschaft urbar. Talauswärts wurde die Ausbreitung der Walser im 15. Jhdt. durch das Bodenverkaufs- und Heiratsverbot der Einwohner des Lumnez verhindert. Im Jahr 1395 trat Vals dem Oberen Bund bei, 1538 konnte man sich von den bischöflichen Hohheitsrechten des Bistums Chur auskaufen. 1643 wurde ein früheres Gotteshaus durch die Pfarrkirche St. Peter & Paul abgelöst.

Erst 1878/79 wurde eine Fahrstrasse nach Ilanz gebaut, welche die bisherige Erschliessung durch die beiden nur zu Fuss begehbaren Gebirgspässe aus dem Safiental und Rheinwald ablöste, die Strasse blieb stets Lawinen - exponiert. Ein bereits im 18. Jhdt. erwähntes Bad wurde 1893 durch ein neu gebautes Kurhaus und Bad abglöst, die 30° Celsius warme Quelle fördert eisenhaltiges Wasser. Das Kurzentrum von 1970 wurde 1996 durch das architektonisch hoch gepriesene neue Thermalband vom Architekten Peter Zumthor abgelöst.

1951/58 erfolgte der Bau des Zervreila - Wasserkraftwerks, der hochgelegene Weiler von Zervreila versank bei der Flutung. 1961 begann man mit der Vermarktung des Valser Wassers, welches seither einen ansehnlichen Anteil des Schweizer Mineralwassermarktes abdeckt. Das Wasser wird mit den dunkelgrünen Lastwagen nach Ilanz gefahren und beim ehem. RhB-Bahnhof Strada-Schnaus auf die Schmalspurzüge der rhätischen Bahn zum Weitertransport verladen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste internationale Flughafen ist derjenige von Zürich-Kloten.

Bahn / Bus[Bearbeiten]

Da ins Valsertal keine Bahnlinie fährt, muss man in Ilanz auf das Postauto der Linie 431 umsteigen.

Bei Anreise aus Zürich wechselt man in Chur auf die meterspurigen roten Züge der Rhätischen Bahn der Linie Chur - Ilanz - Disentis, und nimmt ab Ilanz das Postauto der Linie 431 Ilanz - Vals. In den Sommermonaten verkehren einige Kurse bis hinauf zur 1 Staumauer Zervreila.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Autobahn A13, die von St. Margrethen über Chur weiter ins Tessin führt, verlässt man bei der Ausfahrt Symbol: AS Reichenau und fährt man auf der Hauptstrasse H19 über Flims nach Ilanz. Vom Kreisel nach der Ortsumfahrung zweigt die Valserhochtalstrasse ab, über welche man Vals erreicht.

Mobilität[Bearbeiten]

Den Ort kann man gut zu Fuss erkunden. In den Wintermonaten verkehrt ein kostenloser Skibus im Ort.

Die Gondelbahn von Vals auf den Gadastatt, es handelt sich um die erste Sektion rep. Zubringer ins Wintersportgebiet. Im Sommer fährt die Bahn im Intervallbetrieb und die Nutzung ist kostenlos.

In den Sommermonaten verkehrt ein Wanderbus, mit dem man die 3 Alp Peil am Zugang zum Walserbärg, den 4 Riefawald am Aufstieg zum Tomülpass und den Weiler 1 Leis resp. die Leisalp und mit einem Frühkurs auch Zervraila erreichen kann; Anmeldung für Fahrten mit dem von Juni - Oktober verkehrenden Wanderbus unter 081 935 16 49.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Therme Vals
Gandahus
Zervrailasee
Zervreilahorn
Rheinwaldhorn
Fanellhorn am Guraletschsee
  • Vals ist die wohl besterhaltene Walsersiedlung im Kanton Graubünden.
  • Die Therme Vals gehört zum 7132 Hotel (ehemals Hotel Therme). Der futuristische Bau von 1996 wurde vom Architekten Peter Zumthor erbaut und zieht daher auch Architekturinteressierte an. Das Thermalbad ist für Nicht-Hotelgäste nur zwischen 11 und 20 Uhr geöffnet, es wird dringend empfohlen, eine Reservation vorzunehmen. Zwischen Anfang April bis Ende Mai ist das Bad geschlossen.
  • Therme Vals, 7132 Therme, Poststrasse 560, 7132 Vals. Tel.: +41 58 7132 010, E-Mail: . Das Thermalbad aus Valser Quarzit umfasst ein 32°C warmes Innenbad, ein 30 - 36°C warmes Aussenbad, ein Feuerbad mit 42°C, ein Eisbad zu 14°C und weitere Spa-Anlagen. Geöffnet: 11:00 - 20:00 h.


  • Im 1 Gandahus aus dem 16. Jahrhundert befindet sich das Walsermuseum.
  • Zu hinterst im Valsertal, wo sich das Tal in das Läntatal und Canaltal aufteilt, steht am Ausgang des Talbodens von Zervreila eine Bogengewichtsmauer von 500 m Kronenlänge und einer maximalen Höhe von 150 m. Dahinter staut sich der Zervreilasee mit einer maximalen Seespiegelhöhe von 1862 Meter über Meer. Ein Postauto fährt ab Vals hinauf zum Zervreilasee.
  • vom Zervreilasee kann in einer wenig anspruchsvollen Wanderung zum Guraletschsee aufgestiegen werden.
  • Am 3402 Meter hohen Rheinwaldhorn, welches der höchste Gipfel des Adulamassivs ist, entspringt der Valser Rhein. Insgesamt locken rund 50 Gipfel um Vals, um von Bergsteigern erobert zu werden. Im gesamten Gebiet werden immer wieder seltene Mineralien gefunden. Der markanteste Gipfel ist aber der pyramidenförmige Gipfel des Zervreilahorns (2898m).

Aktivitäten[Bearbeiten]

Karte von Vals GR
mehr dazu...
  • Natürlich sind die rund 50 Gipfel ein lohnendes Ziel für Bergsteiger.
  • Im Winter bieten die Sportbahnen Vals AG ein kleines aber feines Skigebiet mit drei Skiliften und einem Kinderlift, welches sich oberhalb der Gadastatt befinden, welcher wiederum mit der Gondelbahn erreichbar ist. Das Skigebiet ist recht schneesicher, da sich die Skilifte oberhalb von 1800 Meter ü. M. befinden, die drei Skilift-Sektionen reichen bis auf 2951 Meter ü. M. unterhalb des Dachbergs. Die Talabfahrt nach Vals auf 1250 Meter ü. M., ist nur etwas für geübte Skifahrer (schwarze Piste).
Name Telefon Höhenlage Anzahl Klein- und GroßkabinenbahnenAnzahl Klein- und Großkabinenbahnen Anzahl SessellifteAnzahl Sessellifte Anzahl SchlepplifteAnzahl Schlepplifte Pistenkilometer leichtPistenkilometer leicht Pistenkilometer mittelPistenkilometer mittel Pistenkilometer schwerPistenkilometer schwer Pistenkilometer FreestylePistenkilometer Freestyle Σ
Skigebiet Vals +41 (0)81 935 14 38 1.252 - 3.000 m 1 4 5 15 5 4 29 km
  • Es gibt auch einen Winterwanderweg zwischen Gadastatt und Zervreila über Moos und Frunt. Von Zerveila gibt es je nach Strassenverhältnissen einen Shuttlebus oder eine Schlittenverbindung nach Vals. Der Winterwanderweg besitzt keine grossen Steigungen, und es ist mit einer reinen Wanderzeit von zwei Stunden zu rechnen.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • als Vals kommt das in der Schweiz verbreitete Mineralwasser Valserwasser, die Lastwagen, welche die Harassen zum Bahnverlad nach Ilanz bringen, begegnen einem mit Sicherheit auf der Zufahrstrasse.

Küche[Bearbeiten]

Die meisten Hotels (siehe unten) führen Restaurants mit lokalen Spezialitäten, so am Dorfplatz das Hotel Alpina und das Gasthaus Edelweiss.

Auf Zervreila ist das Gasthaus Zervreila bewirtet. Ebenfalls sind in den Sommermonaten die 1 Lampertschalp und die Länta-Hütte bewirtet.

Am Abhang des Piz Aul liegt auf 1800 m ü.M. die Bergwirtschaft

  • 2 Hängela Hütte, Nicole Loretz, Gassa 84, 7132 Vals. Tel.: +41 (0)79 510 30 46, E-Mail: . Bergwirtschaft, im Sommer Übernachtung in der Jurte möglich, im Winter Selbstversorgerhütte für Skitourengänger. Geöffnet: Juni - Oktober 11:0 - 18:00 h je nach Witterung. .

An der Bergstation der Gondelbahn Gadastatt liegt das

  • 1 Bergrestaurant Gadastatt, 7132 Vals. Tel.: +41 81 935 14 74. Bergrestaurant im Skigebiet. Geöffnet: im Sommer 09:45 - 16:45 h bewirtet.
  • 2 Bergrestaurant Ganni, Leis, 7132 Vals. Tel.: +41 81 935 13 54, E-Mail: . Bergrestaurant im Weiler Leis. Geöffnet: 11:00 - 22:00 h, DI geschlossen.

Die 3 Dachberghütte an der Talstation des Skilifts Dachberg ist in der Skisaison im Winter bewirtet.

Auf dem Weg in Richtung Walserberg auf der Alp Peil liegt der

  • 4 Kiosk Peil, 7132 Vals. Tel.: +41 (0)79 751 66 72. 1978 wurde auf der Alp Peil erstmals ein Kiosk zur Verpflegung der vorbeikommenden Wanderer eingerichtet, der 1983 vom hochgehenden Peilerbach weggespült wurde; ein Neubau wurde 1986 von einer Lawine zerstört, so dass der Kiosk nun in einem Container mit Holzumbau besser geschützt ist und Witterung und Schnee in den Wintern trotzen konnte. Die Alp ist mit dem Auto oder dem Wanderbus je nach Strassenzustand erreichbar. Geöffnet: Juni - Oktober, ca 11:00 - 18:00 h bei günstiger Witterung.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 7132 Hotel (ehemals Hotel Therme), Therme. Tel.: +41 (0)58 713 20 00. Das 1996 vom Aritekten Peter Zumthor errichtete Fünfstern - Hotel in Vals, zu dem auch die Therme gehört, Hotelgäste haben kostenlosen Zugang zum Thermalbad. Preis: DZ ab 225.- CHF p.P inkl. Frühstück. Im "House of Architects" haben bekannte Architekten einzelne Zimmer gestaltet, DZ ab 775.- Fr.
  • 3 Schnider B&B, Poststrasse 34D, 7132 Vals (gegenüber der Therme). Tel.: +41 (0)81 935 15 32, E-Mail: . Jedes Zimmer ist anders eingerichtet; von Aussenhäusern ist die Therme direkt zugänglich. Preis: DZ ab 80.– CHF p.P inkl. Frühstück.
  • 4 Hotel Alpina, Dorfplatz, 7132 Vals. Tel.: +41 (0)81 920 70 40, E-Mail: . Von Gion Caminada renoviertes Dreistern - Hotel direkt am Dorfplatz von Vals. Preis: DZ ab 80.– CHF p.P inkl. Frühstück.
  • 5 Gasthaus Edelweiss, Am Dorfplatz, 7132 Vals. Tel.: +41 (0)81 935 11 33. Gasthaus mit einfachen Zimmern direkt am Dorfplatz. Preis: DZ ab 49.– CHF p.P inkl. Frühstück.
  • 7 B & B Gassa 95, Corsin Albin, Gassa 95, 7132 Vals. Tel.: (0)79 791 54 49, E-Mail: . Gasthaus in einem historischen Walserhaus aus dem Jahre 1539.
  • 9 Hotel Steinbock, Valé 199C, 7132 Vals (bei der Talstation der Bergbahnen). Tel.: +41 (0)81 935 13 13, E-Mail: . In modernem Architekturstil ausgeführtes Sporthotel direkt an der Talstation der Valser Bergbahnen. Preis: DZ ab 88.– CHF p.P inkl. Frühstück.

Ausflüge[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.